Mobilfunk: Kostenlos geht auch jetzt schon.

Verfasst am 18. Dezember 2007 von .

jahja.png

Seit jeder Japaner mittels Handy und GPRS grenzen- u. kostenlos online geht, stellt man in zum Beispiel Deutschland fest, daß Handyverträge günstiger sind als Prepaidkarten. So verwundert die Ankündigung des E-Plus-Chefs Thorsten Dirks nicht, sich auf das Ende der alten Mobilfunk-Geschäftsmodelle vorzubereiten.

Die Zukunft sieht Dirks in Partnerschaften mit Internetunternehmen.

Ein Blick auf japanische Mobiltelefone geht über bloßes Empfangen von Emails hinaus:
Richtig krasse Datenvolumina ermöglichen das Konsumieren von Filmen, das ganze Büro ist am Mann, die Horoskope, die News, alle Fahrpläne des Landes, das nächste Date in der noch unbekannten Bar.

Ich denke, irgendwo derartig werden die Geschäftsmodelle mittelfristig vorangetrieben – werbefinanziert.

Im jetzt: VoIP

Bereits heute kostenlos mit dem Handy telefonieren kann man, wenn das Handy WLAN beherrscht. So mancherorts hat man hierfür über die WLAN-Hotspots und VoIP astreine Gelegenheit.

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Mobile Commerce


Eine Reaktion zu “Mobilfunk: Kostenlos geht auch jetzt schon.”

  1. Android basierte Handies werden vorgestellt ||| Handelskraft |||

    Am 20. Februar 2008 um 10:32 Uhr

    […] Der britische Chip-Hersteller ARM präsentiert nächste Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona das erste funktionsfähige Android-Handy. Noch dieses Jahr soll es los gehen mit der Vermarktung des neuen Google-Produktes an dem mittlerweile 30 Firmen in der Google Handset Alliance arbeiten. Auch die Deutsche Telekom will Google-based Handys noch dieses Jahr anbieten. Da sag ich mal auweija. Ist es nicht so, dass wenn ich über W-Lan telefoniere ich eines Tages gar kein Handyfunknetz mehr brauche? […]

Startseite zurück zur Startseite