Axe: Virale Kampagne bindet Konsumenten ein

Verfasst am 25. Januar 2008 von .

via E-Commerce-blog stieß ich gerade auf die neue Werbekampagne von Axe in Japan. Das spannende Konzept bindet die Leute selbst in die Kampagne ein: Zeige via Media-Show, wie der Axe-Effect wirkt. 1.000.000 Yen Belohnung für die effektvollste Einsendung aller, die unter axelaser.com präsentiert wird. Sowas kann nur in Japan funktionieren. Aber trotzdem: Klicken nich vergessen

(noch keine Bewertung)
Loading...



Eine Reaktion zu “Axe: Virale Kampagne bindet Konsumenten ein”

  1. Phil

    Am 26. Januar 2008 um 16:02 Uhr

    Sowas kann nur in Japan funktionieren?
    Warum denn das? Gerade Axe die mit ihrer “Boom Chicka Wah Wah” Werbung ja schon den Rahmen für völlig Abgedrehtes und Spaßiges vorgeben, hat meiner Meinung nach da ein ganz großes Anziehungspotential.
    Auf Youtube stellt jeder irgendwas blödsinniges rein, warum nicht an einem Wettbewerb mitmachen? Gerade Jugendlichen dürfte es jede Menge Spaß bereiten sich den abgedrehtesten Axe-Effekt auszudenken. Tolle Wochenendbeschäftigung für die Clique.

Startseite zurück zur Startseite