Versandhandel: Otto, Myby / Die Großen machen mobil

Verfasst am 24. Januar 2008 von .

Aktuellen Marktschätzungen zufolge wird es auch in den nächsten Jahren im Online-Handel bei einem zweistelligen Umsatzzuwachs bleiben. Das betrifft nicht nur die großen Online-Händler, sondern auch Sparten-Anbieter wie Conrad-Elektronik. Myby hatte ja das Ziel, einen Online-Shop mit breit angelegtem Elektronik-Sortiment zu entwickeln und damit in Wettbewerb mit der Media-Saturn-Holding AG zu treten. Die Rabattschlacht im Netz fordert aber Tribut von allen großen Versandhändlern, nicht nur von Ottos Myby.

Sowohl Branchenprimusse wie Saturn, als auch Otto die ja selbst besonders an einer Myby-Strategie tüfteln, überdenken ihr Konzept für den Elektronik-Onlinehandel. Und zwar wegen dem Argument Umsatz-Garant:

Die Produkte online müssen deutlich günstiger sein als die im Geschäft.

Die großen Angebotsmengen in den stationären Filial-Netzen von Media Markt, Saturn und Co sind nämlich mit einem konkurrenzfähigen Onlinehandel-Konzept nicht so einfach vereinbar: Denn was sich im Netz unheimlich schnell absetzen lässt, steht in der Filiale viel länger rum.

(noch keine Bewertung)
Loading...

Kategorie: Versandhandel


2 Reaktionen zu “Versandhandel: Otto, Myby / Die Großen machen mobil”

  1. Laotse

    Am 24. Januar 2008 um 18:34 Uhr

    Ottos MyBy!? Hab’ ich da was verpasst?
    Also MyBy ist Arcandor bzw. Primondo oder geht es um die Konkurrenzstrategie von Otto, um gegen MyBy einen Wettbewerber aufzubauen?!

  2. Kai Henkel

    Am 24. Januar 2008 um 19:07 Uhr

    hi,
    da hast du recht, Myby gehört selbstverständlich zur Arcandor-Versandhandelssparte Primondo.
    ich hab die Verdrehung richtiggestellt.

Startseite zurück zur Startseite