meinVZ: der Klon vom Klon vom Klon

Verfasst am 28. Februar 2008 von .

meinvz.pngmeinVZ ist seit heute am Start und richtet sich an Leute, die nicht oder nicht mehr studieren – also besonders an diejenigen, die zwischen 20 und irgendwie 30 Jahre alt sind.

Interessant fand ich gerade die Weiterleitung zu studiVZ, als ich mich mit meinem Web-Alias registrieren wollte. Bei deutsche Startups steht diesbezüglich, meinVZ bildet technisch eine Einheit mit studiVZ (aber vorsichtshalber lieber nicht mit schülerVZ). Neue Features habe ich nicht gefunden, meinVZ ist wieder ein Klon vom Klon. Kann man so machen.

Bis Ende des Jahres will Riecke, der studiVZ-Chef, eine hohe siebenstellige Nutzerzahl auf MeinVZ versammelt haben, sagte er gegenüber der FAZ.

Was heißt eigentlich umziehen von studiVZ auf meinVZ? … Aah – ich wurde vorgemerkt. Mal sehen ob meine Freunde nun auch geklont werden.

(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für meinVZ: der Klon vom Klon vom Klon



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite