Anpassungsfähigster Webshop: Magento

magento0.pngDie Begeisterung um das neue Magento-Shopsystem wächst von Tag zu Tag. Der extrem flexible und skalierbare Open Source Webshop glänzt an der Front und in der Administration. Erweiterungen können einfach per Klick integriert werden, ohne den Kern in seiner Update-Fähigkeit einzuschränken. Frickelei, die andere Open Source Shops bis dato mit sich bringen, löst sich hier schon über die äußerst effektive Entwickler-Community auf. Selbst Suchmaschinen-Optimierer schreiben dem nun gelaunchten Release ein herausragendes Zeugnis aus.

Der Shop ist augenscheinlich etwas anders als andere. Der Kunde findet seine Kaufentscheidung durch Produkttagging und Produktvergleich. Derartig baut jeder Kunde seine persönliche Navigationsstruktur auf. Wunschlisten im eigenen Profil sind nicht nur für den Profilinhaber interessant. Leider kann ich die Produkte nicht direkt bewerten – habs nicht gefunden.. jedenfalls nicht im Demo-Shop. – Aah! Diese Funktion ist im Produkt-Kommentar verpackt, ein richtiges Review ist möglich.

magento.png

Das Backend soll jedenfalls dem Shop-Anbieter gleichermaßen einen äußerst offenen und flexiblen Rahmen bieten einen benutzfreundlichen Shop zu erstellen. Darin sehe ich auch die Basis für Erfolgreiches Suchen. Die Demo-Suche haut mich jetzt nich vom Hocker. Aber ein tolles Modul für Ansprüche multipler Produktsortimente würde hier brillieren.

Techdivision beschreibt ausführlich das ordentlich costumize-able Shobsystem, dass den Aufwand für gezielte Implementierungen in Grenzen hält. Der Shop indess ist kostenlos.

(noch keine Bewertung)
Loading...

10 Reaktionen zu “Anpassungsfähigster Webshop: Magento”

  1. Die Architektur, der Code und die Usability trennt hier die Spreu vom magento. Denn genau dieses Punkte sind bei allen anderen miserabel und frusten nicht nur Entwickler.

    Deswegen glaube ich hier dass features nachgeschoben werden, weil die entwickler jetzt schon bock drauf haben.

  2. @ Kai1: Anscheinend brauchen es soviele Leute, dass die Beta-Version von Magento über 200.000 heruntergeladen wurde ;-). Aber mal im ernst, in meinen Augen ist hier enormes Potential vorhanden, weil es bislang an vernünftigen Shop-Alternative gemangelt hat. Mit Magento dürfte hier sicherlich etwas “Schwung in die Kiste” kommen…

  3. Pingback: Quickinks | Magento Onlineshop Portal
  4. Pingback: Quick Links | Magento Onlineshop Portal
  5. Magento wird den Shopmarkt 100%-ig beleben, geht dieser doch ein anderes Konzept als die meisten anderen Shoplösungen, welche mehr oder weniger auf den Klassiker osCommerce basieren.

    Erste Betaversionen waren ja schon recht vielversprechend, wenn auch zum Teil ressourcenfressend. Aber das kann sich bis zur finalen Version noch ändern.

  6. Dass Magento eine spitzen Shop-Software ist, an dem wird niemand zweifeln, der sich schon mal in den Demo-Shop eingeloggt hat.

    Worin ich aber ein riesen Problem sehe, ist die Performance: Gerade heute wurde ein Benchmark veröffentlicht, der unsere Ergebnisse bestätigte. Auf unseren eigenen Servern, die wirklich eine Menge Power haben und bei XTC-Shops bis zu 35 Seiten pro Sekunde liefern, dümpelt Magento irgendwo zwischen 3-6 Seiten pro Sekunde rum. Durch Code-Optimierungen soll sich diese Zahl um ca. 70% gesteigert worden sein, aber was sind schon 10 Seiten pro Sekunde auf einem hochperformanten Server?!

    Wie das im Massenhosting-Bereich aussieht kann ich freilich nicht sagen. Ich schätze aber, dass hier die meisten nach der ersten Testinstallation aufgeben werden, weil die Seitengenerierung mehrere Sekunden dauern wird. Und einen eigenen Server zu mieten, kostet halt doch ein paar Steine…