Studie: Online-Einkäufer gehen zielgerichtet vor

Verfasst am 26. März 2008 von .

novomind logoDie Studie “Käufertypologien im Internet – Umsatzstimulation durch erfüllte Kaufmotive”, welche die novomind AG in Zusammenarbeit mit wiwo.de und Handelsblatt.com durchführte, analysiert die Beweggründe von Online-Einkäufern und versucht spezielle Käufergruppen zu typologisieren. An der Studie, die im September und Oktober 2007 im Rahmen einer Online-Befragung realisiert wurde, nahmen 186 Fach- und Führungskräfte der Internetwirtschaft teil.

Die Daten der Studie legen nahe, dass es für rund drei Viertel der Online-Einkäufer vor allem darauf ankommt schnell zu finden, was sie suchen und den Kaufvorgang ohne viel Aufwand abwickeln können. Dagegen ist eine ausgedehnte Shopping-Tour durch die virtuellen Einkaufspassagen für die meisten Nutzer angeblich kein Thema. Denn laut der Studie streift nur etwa jeder zwölfte Einkäufer ziellos im Netz durch die virtuellen Markplätze.

Des Weiteren haben die Experten der novomind AG sechs unterschiedliche Käufergruppen identifiziert: junge Lustkäufer, beherrschte E-Commerce-Laien, skeptische Gelegenheits-Shopper, bedächtige Vergleicher, gelegentliche Marktplatz-Fans und ausgeglichene E-Shopping-Profis.

Im Hinblick auf die Frage, was Online-Einkäufer am Online-Shopping reizt, wurden folgende acht Beweggründe aufgeschlüsselt:

  • Schneller Zugriff: 74,7%
  • Verfügbarkeit: 57,8%
  • Exklusivität: 44,0%
  • Vorfreude: 42,2%
  • Vielfalt: 36,1%
  • Inspiration: 15,7%
  • Entspannung: 10,2%
  • Hedonismus: 7,8%
(noch keine Bewertung)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Studie: Online-Einkäufer gehen zielgerichtet vor



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite