Verbesserter Alexa Ranking-Algorithmus

Verfasst am 24. April 2008 von .

Der bekannte Rankingdienst Alexa.com hat seinen Ranking-Algorithmus überarbeitet.

Bisher war das Alexa Ranking ja nur mit Vorsicht zu genießen. Das lag vor allem daran, dass Alexa den Besucher einer Internetseite nur dann in seinen Statistiken berücksichtigte, wenn dieser die Alexa-Toolbar in seinem Browser installiert hatte. Wenn man bedenkt, dass dies bei herkömmlichen Internetusern wohl eher seltener der Fall ist, als bei erfahrenen Usern etwa, hat man das Problem auch schon verstanden.

Dieser Problematik hat sich Alexa jetzt angenommen, wie die folgenden Äußerungen von Alexa nahe legen:

We now aggregate data from multiple sources to give you a better indication of website popularity among the entire population of Internet users.

The new rankings should better reflect the interests and surfing habits of the broader population of Web users.

Welche neuen Quellen Alexa für seine Rankings nun konkret berücksichtigt, ist aber leider noch ein gut gehütetes Geheimnis. Die Auswirkungen des überarbeiten Algorithmus auf die Rankings sind aber schon sehr bemerkenswert.

Schauen wir uns doch beispielsweise mal das alte und das neue Traffic Ranking für die Live Shopping Portale guut.de, Preisbock.de und Schutzgeld.de genauer an:

altes Alexa Ranking (Stand: 11.03.2008):

altes Alexa Ranking

neues Alexa Ranking (Stand: 20.04.2008):

neues Alexa Ranking

Zunächst fällt natürlich auf, dass die Alexa Statistik den Daily Reach früher prozentual auswies und mittlerweile der Daily Reach auf die Angabe per Million umgestellt hat. Dazu ist anzumerken, dass der Daily Reach in percent, den prozentualen Anteil der von Alexa erfassten Nutzer angibt, die zu einem bestimmten Tag die Internetseite besucht haben. Der neue Modus dagegen, der die Daily Reach per million ausweist, gibt die Zahl der von Alexa erfassten Nutzer an, die an einem Tag eine bestimmte Internetseite besucht haben (bezogen auf 1 Million von Alexa erfasste Nutzer).

Richten wir unseren Blick nun auf den Monat Februar, dann fällt auf, dass der neue Algorithmus tatsächlich ein anderes Traffic Ranking ausweist als der alte Algorithmus. Der veränderte Kurvenverlauf, aber vor allem die unterschiedlichen Abstände im Ranking kann man auch nicht auf die Tatsache zurückführen, dass der Daily Reach früher prozentual ausgewiesen wurde und nun auf die Angabe per Million umgestellt wurde. Denn die Abstände der Kurvenverläufe zueinander sollten trotzdem ungefähr gleich bleiben. Dieser Sachverhalt deutet tatsächlich darauf hin, dass Alexa neue Quellen in ihren Ranking Statistiken berücksichtigt.



5 Reaktionen zu “Verbesserter Alexa Ranking-Algorithmus”

  1. Jan

    Am 25. April 2008 um 11:15 Uhr

    Die Alexa-Zahlen sind übrigens immer noch mit Vorsicht zu genießen! Sie kann nur Vergleichsbehelf sein, wenn die User von den zu vergleichenden Seiten in etwa die gleiche Sozialstruktur aufweisen bzw. in gleichem Maße die Alexa-Toolbar installiert haben.

  2. Christian Onnasch

    Am 25. April 2008 um 11:23 Uhr

    Hallo Jan,

    da könntest du Recht haben.
    Aber weiß denn mittlerweile jemand welche neue Quellen Alexa neuerdings mitberücksichtigt? Wenn man das genau wüßte könnte man dann auch schlußfolgern inwieweit die Zahlen von Alexa aussagekräftig sind.

  3. dieMelanie

    Am 25. April 2008 um 17:25 Uhr

    Ich fürchte auch, die Zahlen zeigen in erster Linie nur, wieviele Personen mit SEO-Hobby die Seiten besucht haben… 🙁

  4. Igor

    Am 9. Mai 2008 um 15:10 Uhr

    Der neue Algorithmus scheint aber längerfristig gültig zu sein. Beim alten System habe ich jede Woche neue Werte für meine Seiten gehabt, jetzt habe ich schon Wochen keine Veränderungen.

    Igor

  5. Ranking: 23 Live Shopping Anbieter aus Deutschland im Vergleich ||| Handelskraft |||

    Am 16. Juni 2008 um 14:13 Uhr

    […] Wie die Grafik zeigt, ist laut Alexa zurzeit Preisbock.de Deutschlands reichweitenstärkster Live Shopping Anbieter, dicht gefolgt von http://www.guut.de und ibood. Etwas dahinter ordnet sich dann Schutzgeld.de ein. Natürlich ist mit bewusst, dass auch die Alexa Zahlen, trotz verbessertem Algorithmus nur mit Bedacht zu genießen sind. Eine gewichtige Tendenz zeigen sie meiner Meinung nach aber allemal auf. […]

Startseite zurück zur Startseite