Web 2.0 Pool Party

Google Earth Pool Glaubt man den Berichten britischer Medien, so manifestiert sich auf der Insel zurzeit ein neuer Web 2.0 Trend.

Worum es geht? Englische Jugendliche spähen mit Google Earth die Swimmingpools in der Nachbarschaft aus, um sich dann über soziale Netzwerke wie Facebook an dem Pool ihrer Wahl zu einer Party zu verabreden. Das Phänomen hat in britischen Zeitungen auch bereits einen Namen: „Pool Crashing Party“.

Klingt mir doch sehr nach einer Flash Mobbing Spielart. Ich würde allerdings anzweifeln, dass es sich hierbei tatsächlich um einen Trend handelt. Von einem neuen ganz zu schweigen. Mir drängt sich bei der ganzen Geschichte vielmehr das Gefühl auf, dass Teile der britischen Presse mit dieser Story dem Sommerloch entkommen wollen.

Da ist natürlich auch die für Qualitätsjournalismus bekannte Bild nicht weit. Dort kann man lesen, dass der Trend von der Insel jetzt auch auf’s europäische Festland überschwappt. Kann man bei den derzeitigen Temperaturen ja auch gut nachvollziehen. 😉

Pool Party

(2 Bewertung(en), Schnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Eine Reaktion zu “Web 2.0 Pool Party”