Yigg Relaunch in der Kritik

Verfasst am 2. Juli 2008 von .

Yigg LogoDie deutsche Social News Seite Yigg hat sich gestern einen Relaunch gegönnt, und steckt dafür grad gehörig Prügel ein. Eigentlich sollte die neue Version den Benutzern ein, vor allem im Bereich Usability, optimiertes Yigg bieten. Doch die Nutzer sind von der „verbesserten“ Seite alles andere als begeistert.

Der gestern auf Yigg von den Usern am besten bewertete Beitrag spricht da eine deutliche Sprache: “Altes Yigg, oder wir sind weg.” . Auch die deutsche Blogosphäre äußert sich bis auf wenige Ausnahmen sehr kritisch zum Relaunch.

Die Schelte gilt in erster Linie dem neuen Design, dass mit einem kräftigen Orange und einer neuen Komposition die meisten Nutzer nicht überzeugen kann. Meiner Meinung nach ist das veränderte Layout aber eher eine Frage der Gewöhnung und außerdem Geschmacksache.

Yigg Screenshot

Als wirklich störend empfinde ich dagegen den Umstand, dass das Yigg WordPress Plugin nicht mehr funktioniert und nützliche Funktionen einfach gestrichen wurden (automatisierte Warteschlange, RSS-Feeds, Benutzerranking, …). Außerdem führt ein klick auf die Headline eines Beitrages nicht mehr wie gewohnt direkt zur Quelle sondern nur zu einer Detailseite. Der direkte Link zur Quelle versteckt sich dann winzig klein auf der Detailseite. Wo ist denn da die verbesserte Usability bitte schön?

Bleibt zu hoffen, die Yigg Macher haben offene Ohren für die berechtigte Kritik und bessern nochmals nach. Ansonsten werden sich viele enttäuschte Nutzer recht schnell nach Alternativen umschauen.

(noch keine Bewertung)
Loading...



Eine Reaktion zu “Yigg Relaunch in der Kritik”

  1. dani

    Am 4. Juli 2008 um 02:16 Uhr

    scheinbar nimmt sich yigg die kritik zu herzen. so haben sie den titellink nun angepasst, damit man so wieder direkt zum quellbeitrag kommt.

    design ist ja schon geschmacksache, aber einige allgemein geltende regeln gibts eben schon. und wenn der “designer” eben mal die freundin gefragt hätte, was sie davon hält, bevor er die seite online stellte. sie hätte ihm wohl auch sagen können, dass sie die seite keine 10 minuten anschauen kann ohne dass ihre augen schmerzen werden 😉

Startseite zurück zur Startseite