Flock – The Social Web Browser

Und wieder mal ist die Welt um einen weiteren Webbrowser reicher. Dieser hier nennt sich schlicht Flock, hat aber wirklich Großes vor. Und diesmal ist das Vorhaben nicht nur den Marktführer MSIE abzulösen, sondern den Webbrowser “social” zu machen. Was heißt das genau? Basierend auf der Mozilla-Engine gibt es eine Vielzahl an Erweiterungen, die es dem Nutzer nicht nur ermöglichen seine Netzwerke zu bookmarken und Feeds zu abonnieren, nein, die Netzwerke sind nach der ersten Anmeldung quasi permanent verfügbar, der Nutzer sieht jederzeit wo etwas passiert. Natürlich gibt es auch Integration in gängige Blogsoftware, so das neue Einträge direkt aus dem Browser erstellt werden können.

Insgesamt also eine recht feine und angenehme Sache, aus eigener Erfahrung kennt man das ja vielleicht, 10 offene Tabs im Browser nur um die Netzwerke im Blick zu haben kann schon recht nervig sein. Wenn ihr schon Erfahrungen mit Flock habt, könnt ihr sie ja gerne teilen, nach einem halben Tag kann ich noch nicht so viel über Alltagstauglichkeit schreiben.

(3 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
Loading...

3 Reaktionen zu “Flock – The Social Web Browser”

  1. Ich hatte ehrlich gesagt etwas mühe damals (wirklich neu ist flock ja nicht mehr)… aber vielleicht ist die neue version einfacher. lange habe ich flock auch nicht getestet, aber meiner meinung nach bietet flock leider nicht mehr, als den vorteil mit den social networks. für das normale surfen und arbeiten ist es eher nicht so geeignet…

  2. Genau so habe ich es auch erlebt. Irgendwie war mir die Bedienung “damals” auch nicht so ganz recht. Ich hatte einfach das Gefühl, dass es nicht perfekt genug funktioniert, um eine Erleichterung zu sein und mich vor allem von Safari wegzubringen…