Mydeco auf Magento

Verfasst am 20. Januar 2009 von .

Wir hatten schon einmal über die führende britische Design- und Innenarchitektur-Plattform mydeco.com berichtet. Es hat sich viel getan auf dem UK-eCommerce Vorzeigeobjekt. Zur Designer-Boutique hat sich ein Online-Shop dazu gesellt. Aufgezogen wurde dieser auf der Open-Source-Lösung Magento. Besucher können so nun direkt Produkte bei unterschiedlichen Designern bestellen.



Das Social-Shopping-Netzwerk mydeco war schon letztes Jahr erwachsen und ausgereift. Was ist es jetzt? Die interaktiven Planungs- und Visualisierungstools haben den Nerv getroffen. Social Networking schlug ebenfalls ein. Man konnte sein selbst erstelltes virtuelles Zimmer speichern und der Community zugänglich machen.

Inspirieren, agieren, austauschen und bestellen

Was hat sich geändert? Für die Umsatzgenerierung wurde auf mydeco ein Bereich gebaut, „Design Boutique”, auf dem das Bestellen von Produkten direkt bei mydeco abgewickelt wird, anstatt wie früher via Weiterleitung per Klick an einen Händler. Was eine Herausforderung in der Shopsoftware darstellte, war das Bestellen mit einem einzigen Warenkorb bei mehreren Designern. Trotz des Relaunch wurde die Usability weiter verbessert. Ein großes Lob.

Social Shopping. Man hat es ernst genommen und verwirklicht. Regelmäßig erscheinen auf mydeco Beiträge sowie Videos, in denen die neuesten Trends des Wohndesigns vorgestellt werden. Und alles kann man per Klick in On- und Offline-Anbietern erreichen und bestellen.

Viele der entstandenen Design-Ideen sind User generated. 30 000 Mitglieder haben dieses Projekt zu weiter nach vorne gepeitscht. Waren es Mai 2008 noch knapp 1 Million Artikel, liegt dieses Produktangebot mittlerweile bei 1,5 Millionen. Viele davon in der Design-Boutique, die auf Magento gebaut wurde.

Weiter so.

(5 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Mydeco auf Magento

Kategorie: Magento, Social Commerce


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite