API-Online-Bildeditor Aviary für Onlineshops

Verfasst am 12. Mai 2009 von .

aviDas New Yorker Startup Aviary hat letzten Herbst eine Software in Netz gebracht, welche es Nutzern ermöglicht, im Internet Bilder so zu bearbeiten, wie es einem bisher nur teure Fotoeditoren wie Photoshop ermöglicht haben.

Solche Editoren bzw. Werkzeuge in die eigene Webseite zu integrieren ist eine fantastische Idee, die nun mit Aviary umgesetzt wurde: Über eine eigene Programmierschnittstelle (API).

Aviary ermöglicht so eine kollaborative Bildbearbeitung.

Vier Einzelwerkzeuge existieren derzeit in dieser Software:

  1. Der Fotoeditor „Phoenix”.
  2. „Raven”, Hilfe für Design und Vektorgrafik.
  3. Der Bildmustergenerator „Peacock”.
  4. „Toucan”, Verwaltung von Farben.

aviary

[weitere Screenshots sind bei Shopify zu finden]

Besonders für Onlineshops sollte diese Möglichkeit mit seinen Kunden zu interagieren von Interesse sein, denn Aviary wird direkt im Browser genutzt (dargestellt mit Hilfe von Flash). Speichert man Bilder, so landen diese Dateien auf dem Server der Firma. Weitere Vorteile für den Kunden sind vor allem, dass man nicht teure und große Prgrammpakete für die Fotobearbeitung installieren muss. Aus Betreibersicht ist jenes ebenfalls mehr als sinnvoll, da gerade kleinere Shops solche Programme im Web nicht nutzen können oder aber über keinen technischen Hintergrund verfügen. Schwere Desktop-Anwendungen und Hersteller dieser müssen umdenken. API ist ein solcher Weg, den sich Dienste wie Flickr oder Twitter schon zu einem Marktvorteil gemacht haben. Ein klarer Trend.

Der Nutzwert dieser Software ist immens groß: Online-Zeitschriften (wie es jüngst der „New Yorker” tat) können zum Beispiel mit Hilfe dieser Technik Design-Wettbewerbe ausschreiben. Spielerisch kann somit ein Unterhaltungsegment aktiviert werden, so ist es dank Aviary-API möglich auf der „New York Daily News” Pressebilder zu verändern.

Aufregend und sehr wichtig dürfte diese Entwicklung vor allem für die Branche E-Commerce werden:

Onlineshops beispielsweise können damit den Nutzern die Möglichkeit schaffen, Bilder von Produkten, die man zu verkaufen gedenkt, im Vorfeld zu retuschieren und zu bearbeiten, alles ohne Desktop-Installationen und ohne das Web zu verlassen, wobei auch der Spaßfaktor hierbei bedient wird. Es gibt bis dato keine Programme, weder Desktop- noch Web-Programme, die sich so leicht in ein bestehendes System integrieren ließen und dabei auch noch benutzbar blieben, berichtet Technology Review.

Und was alles mit so einem simplen API-Programm möglich ist, zeigt zum Beispiel dieses Video:

Sowohl für Onlineshops, die damit in gewisserweise auch ein nützliches Unterhaltungstool bereitstellen würden, als auch für Kunden, ist dieses Programm absolut großartig.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



2 Reaktionen zu “API-Online-Bildeditor Aviary für Onlineshops”

  1. probefahrer alex vom ponyhof

    Am 17. Mai 2009 um 17:24 Uhr

    weißt du ob man mit aviary auch gleichzeitig arbeiten kann?

  2. Sebastian (Handelskraft)

    Am 28. Mai 2009 um 10:37 Uhr

    Was ich gelesen habe, sollte das möglich sein, ja.

Startseite zurück zur Startseite