Zitat der Woche: Wer den Weg in Frage stellt

Verfasst am 27. November 2009 von .

Einfach nur, weil jetzt das Ende der Woche an die Tür klopft, der Dezember sich bereit macht und weil Recht immer über Unrecht stehen sollte, präsentiere ich mein Zitat der Woche.

Aus dem Artikel Die Stöcke in den digitalen Ärschen” von Don Alphonso:

Gerade die deutschen Blogs kranken daran, dass die meisten bekannten Personen über solche Themensetzungen bekannt geworden sind. In anderen Ländern hat sich die Szene längst thematisch aufgefächert, aber in Deutschland haben wir es mit einem durch gemeinsame Interessen verfilzten Zirkel zu tun, der es nicht verstanden hat – oder es auch einfach nicht beherrscht – sich entsprechend neu zu justieren. Im Ergebnis redet man nicht mehr über Themen, sondern über die Technik, die Themen zu bringen. Oder wie man Medien die Technik verkauft, um die Technik für Themen zu thematisieren, am besten mit einem selbst als bezahlter Kraft. Oder wie blöd die Medien sind, dass sie nicht kapieren, wie wichtig es ist, über diese Technik zu reden. Und warum sie nicht kapieren, dass die Vorreiter recht haben, und wie sie es überhaupt wagen können, die Heilsversprechen in Frage zu stellen.

Und was ich mir einrahmen werde, aus diesem wirklich sehr großen Artikel, ist der Satz: “Wer der den Weg in Frage stellt, bekommt schnell eins reingewürgt […]”

Und das ist in Zeiten, in denen man von Experten, Trendvorhersagern und Marktschreiern umgeben ist, nicht unwahrscheinlich. Danke, Don.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Zitat der Woche: Wer den Weg in Frage stellt



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite