Mobile Commerce 2009-2013

Verfasst am 9. Dezember 2009 von .

Wie bereits auf emarketer.com berichtet, hat 2009 vor allem auch gezeigt, dass Konsumenten noch nicht bereit für die ganze Palette an Möglichkeiten sind, die Mobile Commerce derzeit mit sich bringt.

In der kommenden Ferien-Saison planen nach Einschätzung von Deloitte nur 19 Prozent der Internet-Nutzer, mobile Geräte für das Shopping einzusetzen. Und nur knapp ein Viertel dieser Gruppe wird auch einen mobilen Kauf tätigen. Das war 2009 so.

Was die mobile Suche und Geldsparen angeht, konnte man allerdings immens zulegen. 2009 haben mehr als 90 Prozent der US-Konsumenten zumindest interessiert am Scannen von Bildern oder Bar-Codes mithilfe des Mobiltelefons. Zweck: Das Finden von mehr Informationen oder Gutscheinen für Produkte.

73 Prozent der Teilnehmer sind an Gutscheinen oder Coupons potentiell interessiert, sofern sie kostenfrei sind, obwohl in den letzten drei Monaten nur sieben Prozent mobile Gutscheine erhalten haben.

108842

Von einigen Seiten wird erwartet, dass der Anteil mobiler Gutscheine in den nächsten Jahren massiv zunehmen wird. Waren es 2009 noch geschätzt 200000, rechnet man für 2013 bereits mit 66,9 Millionen.

108844

Das Volumen mobile Transaktionen wird proportional dazu wachsen.

Es ist Bewegung in diesem Segment.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kategorie: Mobile Commerce


Eine Reaktion zu “Mobile Commerce 2009-2013”

  1. Tweets die Handelskraft Der E-Commerce und Web 2.0 Blog - Mobile Commerce 2009-2013 erwähnt -- Topsy.com

    Am 9. Dezember 2009 um 21:04 Uhr

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Hagen Fisbeck und Handelskraft, Jörg Frölich erwähnt. Jörg Frölich sagte: New blog post: Mobile Commerce 2009-2013 http://www.handelskraft.de/2009-12-09/mobile-commerce-2009-bis-2013/ (via @Handelskraft) […]

Startseite zurück zur Startseite