Introducing GoogleTV

Verfasst am 1. Juni 2010 von .

Auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O stellte der Internetkonzern diesen Monat erstmals die neuste Innovation des Hauses „Google TV“ vor.

Kurz zu den wichtigsten Fakten: Die Neuentwicklung fusioniert das Internet mit dem herkömmlichen Fernseher. Als Betriebssystem fungiert Android, das durch die Smartphones an Bekanntheit erlangte.

Google TV soll das herkömmliche Fernsehangebot nicht ersetzen, sondern kann komplementär genutzt werden. Über den Webbrowser Chrome können Inhalte aus dem Internet gesucht und über den Fernseher gestreamt werden.

In den USA soll die Anwendung über eine Set-Top-Box mit dem Fernsehgerät verbunden werden, eine Stand-Alone-Lösung, ohne die Verwendung einer Box, wird folgen. Vorerst werden beide Geräte auf dem US-Markt erhältlich sein.

Die wichtigsten Funktionen hat Google in einem Video zusammengefasst:

If the web is so smart, and our TVs are so fun to watch, why do we have to choose? Why can´t they work together? Well now they can. Indroducing Google TV. “

Die zentrale Frage, dessen Antwort Google TV sein soll, muss, wie alle Innovationen, kritisch unter die Lupe genommen werden. Einige befürchten einen großen Konkurrenzkampf zwischen dem Suchmaschinenmogul und dem Gerüchten zufolge geplanten Apple TV. Eine andere kritische Meinung ist, dass sich der Erfolg nur dann einstellt, wenn es möglich ist auch Android Smartphone Applikationen zu integrieren.

Um dem noch eins draufzusetzen, stellt sich weiterhin die Frage, wie lässt sich Google TV auf dem Markt integrieren?  Die Vorteile werden eingehend im Produktvideo beschrieben: Webinhalte können auch auf einem größeren Bildschirm dargestellt werden und der Zuschauer ist nicht mehr abhängig von Sendezeiten.

Letzeres kann nur relativ behauptet werden. Serien können in der Regel nur für einen begrenzten Zeitraum über das Onlineangebot der Fernsehanstalten angesehen werden. Andere Optionen Serien oder Filme zu sehen, sind entweder kostenpflichtig, illegal oder befinden sich in einer rechtlichen Grauzone.  Zudem: Warum sollte jemand Onlineinhalte auf dem Fernseher nutzen, wenn dafür erst eine Box installiert werden muss? Reicht das Argument „größerer Bildschirm“ aus?

Natürlich ist dies eine sehr subjektive Sichtweise und eigentlich auch kein Einwand gegen Google TV. Offensichtlich ist jedoch: Der Konzern möchte sich auf einem Markt, der zukunftsträchtig ist, sehr früh schon Marktanteile sichern. Könnte Google TV vielleicht eine Alternative zu PayTV oder digitalem Fernsehen werden? Vielleicht wird fast jeder in naher Zukunft nur noch ein Gerät für Internet und TV besitzen.

Diese Option ist bei Google schon realisierbar und auch Systeme anderer Anbieter sind schon auf dem Markt. Wie der Markt für Fernsehangebote sich entwickeln wird, ist noch nicht hundertprozentig absehbar.
Dennoch könnte sich Google, selbst wenn das Konzept zuerst nicht aufgehen mag, langfristig gesehen ein Erfolg sichern.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Introducing GoogleTV

Kategorie: Social Web


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite