Passen ihre E-Commerce-Strategie und ihre E-Commerce-Software noch zusammen?

Verfasst am 15. Oktober 2013 von .
E-Commerce Strategie und Software

Foto: Ano Lobb

Was im stationären Handel die Auswahl des Standortes ist, ist im E-Commerce die Auswahl der richtigen Software. Diese bildet die Basis aller E-Commerce Aktivitäten im Unternehmen und soll es verlässlich über Jahre hinweg begleiten.

Das Angebot der verschiedenen E-Commerce-Systeme wächst, der Markt fragmentiert sich und wird damit zusehends unübersichtlicher: Die Systeme sind einerseits immer stärker auf ganz bestimmte Märkte, Branchen und technische Rahmenbedingungen festgelegt, andererseits ist auch der Trend zur Flexibilisierung und Individualisierung zu beobachten.

So gibt es Shoplösungen, die direkt auf die Bedürfnisse in B2B oder B2C-Märkten zugeschnitten sind, während andere wiederum beides leisten. Auch die Trennung zwischen Open- und Closed-Source-Systemen wird zunehmend aufgehoben, Enterprise-Anbieter setzen auf Open-Source-Komponenten, während Open-Source-Anbieter zusätzliche Enterprise-Versionen auf den Markt bringen.

Wie also vorgehen bei der Auswahl von E-Commerce-Software?

Externe Recherche

Natürlich ist es möglich, alle für eine E-Commerce-Systemauswahl nötigen Informationen selbst zusammen zu tragen und auszuwerten. Quellen sind mit Unternehmenswebseiten, Referenzen, Börsenberichten und -analysen, News, Pressemitteilungen, Kundenstimmen, Forenbeiträgen oder Blogs in Hülle und Fülle vorhanden und meist frei zugänglich.

Auch persönliche Empfehlungen von befreundeten Shopbetreibern können wertvoll sein, ebenso die Einschätzungen stichprobenartig kontaktierter Referenzen.

Doch auch anhand einer umfangreichen, zeitaufwendig zusammenge-stellten Datensammlung wird es nicht leichter, den Überblick zu behalten und treffende Einschätzungen abzuleiten. Daher ist es unumgänglich, die Beratung und Erfahrung von Dienstleistern in Anspruch zu nehmen.

Beispielsweise ist es nicht unwichtig zu wissen, wohin sich die einzelnen E-Commerce-Systemanbieter langfristig entwickeln und ob diese Profilierung zu den eigenen Zielen passt. Eine derartig umfassende Marktbeobachtung und -einschätzung können nur Agenturen leisten. Diese können, anhand der Situation und Zielen von Händlern und Herstellern, eine E-Commerce Strategie erarbeiten und passende E-Commerce-Systeme empfehlen.

Interne Recherche

Besonders effektiv verläuft die Entscheidungsfindung, wenn dieser eine umfassende interne Analyse vorausgeht. Eine gute Ausgangsbasis für die Auswahl ist eine Standortbestimmung des Unternehmens, die von aktuellen Kennzahlen über die E-Commerce-Strategie bis hin zu den kurz- und langfristigen Zielen reicht. Je nach Unternehmensgröße und Umfang der angepeilten Umstellungen kann es sich sogar lohnen, Marktforschung zu betreiben und interne Umfragen durchzuführen.

Schließlich betrifft eine Systemumstellung alle Teile des Unternehmens, vom Marketing über IT und Controlling bis hin zur Beschaffung. Bei dieser Gelegenheit bietet es sich an, die Zufriedenheit und die häufigsten Kritikpunkte aus den einzelnen Perspektiven zu erfragen. Auch die Personalsituation ist ein wichtiger Faktor – sollen in nächster Zeit eigene Entwicklerstellen geschaffen, aufgestockt oder abgebaut werden? Wie viel soll ausgelagert werden, wenn es um Betrieb und Wartung der Systemlandschaft geht?

Um dabei alle Themen im Auge zu behalten, bietet es sich an, sich an typischen Evaluierungskriterien für die E-Commerce Systemauswahl zu orientieren, die Fakoren jedoch aus interner Sicht zu betrachten. Dabei kristallisieren sich zudem schnell unterschiedliche Prioritäten heraus, die man in Form von Muss-, Kann- und Soll-Kriterien festhalten sollte, um die Entscheidung später zu vereinfachen. Auf diese Weise wird die Auswahl zudem transparenter und kann später leichter nachvollzogen werden.

Whitepaper “E-Commerce-Software auswählen”

Whitepaper E-Commerce Software auswählenIn unserem neuen Whitepaper “E-Commerce-Software auswählen. Anbieter und Technologien im Vergleich” geben wir einen Überblick über zentrale Entscheidungskriterien bei der E-Commerce-Softwareauswahl und stellen die in Deutschland wichtigsten Systeme und Anbieter im Enterprise-Bereich vor: Demandware, hybris, IBM WebSphere Commerce, Intershop und Magento.
Das Whitepaper kann hier angefordert werden.

(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Passen ihre E-Commerce-Strategie und ihre E-Commerce-Software noch zusammen?



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite