E-Commerce als Wachstumstreiber im B2B [Start der Artikelserie]

Verfasst am 10. April 2014 von .

B2B Commerce

Foto: zeevveez

Es ist völlig unstrittig: Niemand kauft eine komplexe Industrie-Anlage über eine Produktdetailseite in einem Onlineshop. Auch im Zeitalter digitaler Kommunikation werden Bestandskunden und Großaufträge weiterhin persönlich betreut. Im B2B spielt der direkte Kontakt im Kaufent-scheidungsprozess eine besonders wichtige Rolle. Er steht am Anfang und Ende der Beschaffungskette, laut ECC-Köln folgt jede dritte Online-Bestellung im B2B einer persönlichen Beratung.

Aber: E-Commerce greift in diesen Mechanismus immer stärker ein, unterstützt bewährte Abläufe und eröffnet neue Möglichkeiten. Beispielsweise sind Informationsbeschaffung, Service oder die Nachbestellung von Verbrauchsgütern typische Anwendungsfälle im B2B-Commerce.
Wachstumstreiber im B2B Commerce

Wachstumstreiber im B2B-Commerce Grafik: (c) dotSource GmbH

Zudem wächst die Bedeutung von mobilen Endgeräten rapide. Auf diesen Gebieten zeigt sich E-Commerce als der Wachstumstreiber, der er auch im B2C-Handel ist.

Ein E-Commerce-Shopsystem sorgt für die Warenpräsentation und Kaufabwicklung, wie man es aus dem B2C gewohnt ist. Es erleichtert die Beschaffung und Standard-Bestellungen. Mitarbeiter und Kunden werden durch intelligente Funktionen entlastet und finden sich durch die bessere Bedienbarkeit und Strukturierung schneller zurecht. High-Performance E-Commerce-Systeme sind zudem hochgradig anpassbar an die Anforderungen der jeweiligen Branche, Partner- und Systemlandschaft.

Artikelserie zu B2B-E-Commerce

Kurz gefasst bringt E-Commerce folgende Vorteile:

Diese Punkte offenbaren sowohl Einsparpotenziale als auch Wachstum. Alle Vorteile greifen ineinander und werden in der folgenden fünfteiligen Artikelserie zu B2B-Commerce genauer erläutert.

Im Zentrum steht dabei stets die Frage – was kann ein Onlineshop im B2B leisten?

Mehr erfahren: Whitepaper “Erfolgreich mit B2B E-Commerce”

B2B E-Commerce WhitepaperIn unserem neuen Whitepaper beantworten wir die Frage, was E-Commerce für Markenartikler und Industrie bewirken kann. Jeder B2B-Kunde ist auch ein B2C-Kunde und fordert ein entsprechend zeitgemäßes Nutzererlebnis. Verbesserter Service, automatisierte Neukundengewinnung und Einsatzmöglichkeiten mobiler Endgeräte werden ebenso angesprochen wie Prozessoptimierung.
Hier geht es zum kostenlosen Download.

(1 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für E-Commerce als Wachstumstreiber im B2B [Start der Artikelserie]



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite