Google stellt PLA endgültig ein – die neuen Google-Shopping-Kampagnen kommen

Verfasst am 6. August 2014 von .

In spätestens einem Monat wird Google die alte Product Listing Ads-Systematik endgültig einstellen. Die bereits vorhandenen Feeds vieler Onlineshops sind damit nicht mehr gültig. Höchste Zeit also, auf die neuen Google-Shopping-Kampagnen umzustellen. Aufgrund des überarbeiteten Interfaces ist es erforderlich, neue Kampagnen anzulegen.

PLAs

Beispiel für PLAs in den SERPs

Tipps zur Einrichtung findet man in der offiziellen AdWords Community. Google will vor der Umstellung außerdem ein Upgrade-Tool zur Verfügung stellen. Allerdings eignen sich auch damit nicht alle Kampagnen für das Upgrade, wie auf dem AdWords-Blog zu lesen.

Die Umstellung bietet für Händler einige Vorteile gegenüber den “alten” PLAs:

  • Die Marktabdeckung ist analysierbar
  • Integrierte Mitbewerberanalyse, Benchmarks (CPC + CTR) sind verfügbar
  • Produkte können explizit ausgeschlossen werden
  • Strukturierung durch Produktgruppen
  • Abfrage der Leistungsdaten und Einstellen von individuellen Bietpreisen in einem Tab
  • Priorisierung von Kampagnen
  • Prozentuale Performance-Steigerung bishin zum zweistelligen Bereich ist möglich
  • Automatische Übertragung von Produktdaten in Google Analytics
  • Kampagnen können ohne den Wechsel zwischen dem Merchant Center und AdWords-Konto bequemer ausgewertet werden
  • Höhere Updaterate: Der Datenaustausch zwischen Merchant Center und Adwords erfolgt beinahe in Echtzeit
  • Neuheit: Produkt-Rating direkt in den Suchergebnissen

Google profitiert selbst stark von der Optimierung. Mit den neuen Google Shopping Kampagnen wird die Benutzerfreundlichkeit im AdWords-Account verbessert – und damit auch die Anzahl der Werbenden gesteigert, die Google Shopping nutzen. Durch den Vergleich mit den Mitbewerbern ist außerdem zu erwarten, dass die Bietpreise in naher Zukunft ansteigen werden.

Yet to Come – badly missed: (Welche Features fehlen noch…)

  • Die Anzeige von Analyticsdaten wie Bouncerate und Besuchstiefen auf Produkt- bzw. Produktgruppenebene ist nicht möglich, was die Beurteilung der Relevanz des generierten Traffics erschwert
  • Vergleiche von verschiedenen Subgruppen sind nicht möglich. Eine Funktion die auf Keywordebene eigentlich seit Jahren vorhanden ist
  • Keine Filtermöglichkeiten bei der Performanceanalyse
  • Unzureichende Integration in den Adwords Editor
(6 Bewertung(en), Schnitt: 4,33 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Google stellt PLA endgültig ein – die neuen Google-Shopping-Kampagnen kommen

Kategorie: SEO & SEM


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite