Case-Study Verlag an der Ruhr: Keiner darf zurückbleiben – vor allem nicht im digitalen Zeitalter

Verfasst am 21. Juli 2016 von .
startseite_imac

Case-Study Verlag an der Ruhr

Keiner darf zurückbleiben! – So das Motto des in Mühlheim an der Ruhr ansässigen Fachbuchverlags Verlag an der Ruhr. Mit seinen Publikationen bietet der Verlag Arbeits- und Organisationshilfen sowie Lehr- und Lernmaterialien für Pädagogen aller Arbeitsbereiche, Schulformen und Schulstufen, Erzieher, engagierte Eltern, Kinder und Jugendliche jeden Alters. Und nicht nur bei dem breit gefächerten Produktportfolio ist man seinem Claim treu – auch in puncto Digitalisierung hinkt das Unternehmen nicht hinterher.

Der mit zahlreichen renommierten deutschen Verlags- und Buchpreisen ausgezeichnete Fachbuchverlag gehört seit 2003 zur Franz Cornelsen Bildungsgruppe und beauftragte uns mit dem Relaunch seiner Onlinepräsenz – Nach veritas.at und cornelsen.de setzten wir damit schon das dritte Projekt für die Cornelsen-Gruppe um.

Mehr Profitabilität durch digitale Geschäftsprozesse

Im Rahmen des Relaunchs von verlagruhr.de galt es, eine individuell auf die Gegebenheiten im Umfeld eines Fachbuchverlags und die veränderten Kundenbedürfnisse zugeschnittene Digitalisierungsstrategie umzusetzen. Dafür sollten die beiden Vorgängersysteme, eine Typo-3-basierte Website und der angebundene Onlineshop auf Basis von GS-Shopbuilder Dynamics, durch eine zeitgemäße, sichere und vor allem wartbare E-Commerce-Plattform auf Magento-Basis abgelöst werden.

Die Anbindung der Plattform an die neuste SAP-Version ermöglicht dem Verlag an der Ruhr die optimale technische Integration in die bestehende Konzerninfrastruktur der Cornelsen-Gruppe. Kosten- und zeitintensive Prozesse laufen nun automatisiert ab und der hohe Aufwand an manueller Nacharbeit wird deutlich gesenkt – somit ist die neue Plattform noch profitabler.

Konsistenter Markenauftritt und beste User-Experience auf allen Geräten

verlag_an_der_ruhr_responsive

Um den Verlagskunden über alle Geräte hinweg einen einheitlichen Markenauftritt und die bestmögliche User-Experience zu bieten, setzten wir die Plattform im Responsive Design um. Anhand der Nutzungsgewohnheiten und Bedürfnisse der Zielgruppe entwickelten unsere Designer und UX-Experten ein Konzept zur Verbesserung der Produktpräsentation und Informationsstruktur, wodurch die Produkte nun schneller auffindbar sind. Auch die neue fehlertolerante, semantische Suche mit Ergebnisvorschau bringt die Kunden des Verlags schnell zum gewünschten Produkt und kann so zur Steigerung der Conversion beitragen.

Der neue Onlineshop bietet uns einen konsistenten Markenauftritt über alle Kanäle hinweg. Unser Programmportfolio kann dank der intuitiven Navigation und Filterfunktion nun zielgerichtet durchsucht werden – die Sichtbarkeit unserer Produkte wurde damit massiv erhöht.«

David Gielen, Leiter Marketing , Verlag an der Ruhr GmbH

Mit der zeitgemäßen und nutzerfreundlichen Onlinepräsenz bleibt der Verlag an der Ruhr nicht hinter den Kundenerwartungen zurück. Die Magento-Plattform bietet kanalübergreifenden, hochleistungsfähigen E-Commerce – Damit ist der Fachbuchvertrieb optimal für die Zukunft gerüstet.

Wer mehr über den Relaunch von verlagruhr.de erfahren will, kann sich die Case-Study zum Projekt hier kostenfrei herunterladen.

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Case-Study Verlag an der Ruhr: Keiner darf zurückbleiben – vor allem nicht im digitalen Zeitalter



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite