Handelskraft Most Wanted: Konfiguratoren im B2B-Bereich

Verfasst am 2. November 2016 von .

Grafik:Antonio

Grafik:Antonio

Konfiguratoren kommen im Onlinehandel dann zum Einsatz, wenn es sich um besonders erklärungsbedürftige Produkte handelt. Im B2C können das beispielsweise Möbel oder Smarthome-Geräte sein. Aber im Gegensatz zur B2B-Branche ist die Konfiguration einer passenden Kücheneinrichtung nur ein Kindergeburtstag. Konfiguratoren von Herstellern im Endkundengeschäft sind dabei oft über Jahre gewachsene Programme, die sich plötzlich in einer neuen Systemlandschaft eingliedern müssen.

Wie bietet man dem Nutzer also kundengerecht einen solchen Konfigurator an? Fat Client? Web-basiert? Pauschal lässt sich darauf keine Antwort geben. Handelskraft Most Wanted zeigt aber, wie ein solcher Konfigurator aussehen kann und an welcher Stelle auf der Homepage dieser platziert sein könnte.

Handelskraft Most Wanted ist eine neue Kategorie bei Handelskraft. Hierbei werden in unregelmäßigen Abständen Best-Practices aus allen möglichen Bereichen des E-Commerce oder Online-Marketings vorgestellt. Vom perfekt inszenierten Produkt bis hin zur kreativen Messenger-Marketing-Kampagne: Handelskraft Most Wanted stellt es vor!

Biohort: Konfiguration von Gerätehäusern

Biohort ist ein österreichischer Onlinehändler für “Design-Nebengebäude”. Dabei werden sowohl B2C- als auch B2B-Kunden angesprochen. Für ein individuell angepasstes Gartenhaus, bietet Biohort für bestimmte Produkte einen Konfigurator an, beispielsweise der CasaNova-Konfigurator.

Dieser ist prominent auf der jeweiligen Produktdetailseite platziert. Hat man das Gartenhaus der Wünsche durch die web-basierte Anwendung konfiguriert, wird automatisch eine Bestellung generiert, die dann als PDF gespeichert werden kann. Die Handhabung gestaltet sich dabei äußerst nutzerfreundlich und selbsterklärend.
 

3D-Konfigurator von B&R

Bernecker + Rainer (B&R) ist ein Hersteller in der Automatisierungstechnik. Die Komplexität der Produkte ergibt sich hierbei aus den unzähligen, auf den Kunden anzupassenden Einstellungs- und Kombinationsmöglichkeiten. Mit Hilfe eines 3D-CAD-Konfigurators hilft B&R aber nicht nur bei der bloßen Konfiguration, sondern liefert dem Kunden gleichzeitig einen Export in unterschiedlichen CAD-Formaten.

Die Produkte lassen sich zudem als 3D-Modell aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Anders als bei Biohort ist der Konfigurator von B&R eher schwierig zu finden, ja quasi versteckt, was angesichts der Umsetzung unverständlich ist.

Oft vergessene Systeme

Zugegeben, Konfiguratoren sind bei der Digitalisierung von Vertriebsprozessen mitnichten das attraktivste Thema. Oft steht ein Onlineshop, ein PIM- oder ein CMS-System auf Platz 1 der Prioritätsliste. Was bringt aber der preisgekrönte Onlineshop, wenn die Konfiguration von Produkten noch dem Standard von vor 10 Jahren entspricht? Eingebunden in die Vertriebsstrategie und in Abhängigkeit von der tatsächlichen Relevanz eines Konfigurators muss dem Thema jedoch eine größere Aufmerksamkeit geschenkt werden – vor allem im B2B-Bereich. Unser Strategie- und Konzept-Team unterstützt gerne bei der richtigen Priorisierung.

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Handelskraft Most Wanted: Konfiguratoren im B2B-Bereich

Kategorie: Best Practice


Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite