Netzfund: Amazon-Rezensionen – Danke für nichts!

Verfasst am 20. Januar 2017 von .

Rezensionen spielen immer noch eine große Rolle im E-Commerce. Sie ersetzen die traditionelle Mundpropaganda und sind meistens verantwortlich für Online-Einkäufe, aber auch für so manche Warenkorbabbrüche.

Amazon hat sich zum Vorreiter im Bereich der Rezensionen entwickelt. Sie akzeptieren voreingenommene Rezensionen verbunden mit kostenlosen Produkten nicht mehr und gewährleisten immer einen hohen Rezensionen-Standard z.B. durch Machine-Learning- Anwendungen. Dennoch kann das System nicht alle sinnlosen und dummen Rezensionen identifizieren, wie nachstehend aufgeführt!:

Rang 1: Falsche Benutzung, lustige Rezension

Rang 2: Wofür hat man eine Rezension wie diese geschrieben?

Source: Amazon

Source: Amazon

Rang 3: Danach, nicht davor, bitte!

Ohh… Gott! Die menschliche Dummheit scheint grenzenlos und ihr Humor ist bestimmt verrückt. Künstliche Intelligenz ist offenbar dringend notwendig, um geringe Intelligenz zu beleuchten!

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Eine Reaktion zu “Netzfund: Amazon-Rezensionen – Danke für nichts!”

  1. Florian

    Am 21. Januar 2017 um 09:50 Uhr

    Sehr geil – so was nennt man Guerilla Marketing 🙂

Startseite zurück zur Startseite