Netzfund: VR geht ab nach draußen!

Verfasst am 31. März 2017 von .

Wer dachte, dass man VR-Erlebnisse nur im begrenzten Raum genießen könnte?

Modal VR sieht eine Zukunft vor, in der Virtual-Reality-Erlebnisse draußen stattfinden – immersiv, intuitiv, rasch und kollektiv. Das bedeutet, dass VR-Spiele doch abseits der Couch (in einer Spielhalle oder in einem riesigen Raum) gespielt werden können. Seid ihr bereit ein aktiver Bestandteil der Virtual-Reality-Welt zu werden?

Beeindruckend oder? Das VR-Set ist kabellos, hat einen 900.000 Quadratfuß großen Einsatzbereich und niedrige Latenz (unter 10 Millisekunden). Außerdem können bis zu 10 Spieler gleichzeitig mitspielen. Ein Wettbewerbsvorteil gegenüber den aktuellen VR-Sets, die nur für einzelne Nutzung geeignet sind.

Aber das ist nicht alles! Unternehmen können damit personalisierte VR-Apps (wie 3D-Modelling-Tools) für ihre Mitarbeitern entwickeln, damit diese beispielweise lebensgroße Modelle ihrer Projekte sehen können.

Würdet ihr diese Vision der VR-Anwendungen ausprobieren? Glaubt ihr, dass sich im Sitzen passiv bewegte Bilder anzugucken nicht nur eine Sache der Vergangenheit ist, sondern riesigen Unsinn? 😛

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Netzfund: VR geht ab nach draußen!



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite