25 Jahre SMS, doch die Partygäste bleiben aus

Verfasst am 8. Dezember 2017 von .
25 Jahre SMS

Quelle: pexels

Gn8, HDGDL, BB, lol, thx –  die Zeiten einfallsreicher Abkürzungen und das Löschen überflüssiger Leertasten ist für uns schon lange in Vergessenheit geraten.

War die SMS damals eine der angesagtesten neusten Entwicklungen, ist die auf 160 Zeichen begrenzte Textnachricht in einer Welt von WhatsApp, iMessage, Facebook, Instagram und zahlreichen weiteren kostenfreien Netzwerken völlig überflüssig geworden.

Trotzdem wäre der Social-Media-Dschungel der heutigen Zeit sicherlich nicht derselbe, wenn der Ingenieur Neil Papworth nicht am 3. Dezember 1992 die erste Short Message von seinem Computer aus verschickt hätte. Das verfrühte »Merry Christmas«, das ein Manager der britischen Vodafone Group erhielt, veränderte die digitale Kommunikation grundlegend.

Schon bald darauf war es möglich, die Kurzmitteilung auch zwischen zwei Mobilfunkgeräten zu versenden und somit wurde die SMS zum absoluten Must-Have-Kommunikationsdienst der Jahrtausendwende.

Im Jahr 2012 verzeichnete die digitale Kurznachricht mit jährlich rund 60 Milliarden versendeten SMS in Deutschland ihren Höhepunkt. Aber genauso schnell wie sie für unsere Alltagskommunikation an Bedeutung gewonnen hatte, wurde die SMS durch die kostenfreien Messengerdienste mit umfangreichen Features abgelöst. Was in den Folgejahren erhebliche Nutzereinbußen zur Folge hatte. Im letzten Jahr lag die Anzahl der versendeten Kurznachrichten lediglich noch bei 12,7 Milliarden.

Die Entwicklung des Short Message Services ist somit zum Paradebeispiel digitaler Transformation geworden – mit 25 auf dem Abstellgleis.

Sind die Tage von WhatsApp und Co. etwa auch schon gezählt? Bis es soweit ist, bieten wir euch auf jeden Fall unseren WhatsApp-Newsletter an. Hier könnt ihr euch anmelden.

(9 Bewertung(en), Schnitt: 4,78 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für 25 Jahre SMS, doch die Partygäste bleiben aus



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite