Vom Trend zur Normalität – Virtual Reality etabliert sich 2018 [5 Lesetipps]

Verfasst am 18. Dezember 2017 von .

Quelle: pexels.com

Quelle: pexels.com

2018 wird das Jahr der exzellenten Customer-Experience. Damit werden Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) durch immersive und hochwertige Einkaufserlebnisse eine große Rolle spielen. In den nächsten fünf Jahren wird laut Gartner der Fokus auf der gemischten Realität liegen. Da die physische und die Onlinewelt privat (aber auch geschäftlich) verschmelzen, macht eine Brücke zwischen beide Welten mithilfe dieser Technologien sehr viel Sinn.
 
Viele Produkte und Services lassen sich nur begrenzt in die digitale Welt des Internets übersetzten. Kunden würden sie gerne berühren, anprobieren, riechen und fühlen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Virtual Reality und Augmented Reality wollen Kunden das Einkauferlebnis nach Hause bringen, aber auch in Showrooms und physische Geschäftsläden.
 
Dafür steht bereits ein breites Spektrum an Geräten zum Verkauf wie Head-Mounted-Displays oder das Iphone X, die VR und/oder AR bereits integriert haben. Voraussichtlich wird die neue Generation der mobilen Endgeräte diese Technologien 2018 schon eingebaut haben und das ist eine wichtige Voraussetzung, um breitere Akzeptanz zu gewinnen. Auch neue Apps werden in diesem Zusammenhang entwickelt. Tatsächlich hat Ikea schon seine Augmented-Reality-App Places für iOS in den USA vorgestellt und andere Unternehmen werden sich diesem Trend sicher anschließen.

AirBnB: Immersiver und verbundener dank VR und AR

Die zweite Voraussetzung ist die Ergänzung der immersiven Einkaufserlebnisse durch mächtige und sinnvolle Stories und weiteren Content. AirBnB will VR und AR-Technologien entwickeln, um den Reisenden bessere Erlebnisse anzubieten. Da vor und während dem Urlaub viele Probleme durch den Einsatz dieser Technologien gelöst werden könnten.

Beispielweise könnte man durch 3D ein lebendiges und reales Gefühl von den potentiellen Unterkünften bekommen, bevor man eine Buchung durchführt. Außerdem könnte AirBnB eine Virtual-Reality-Plattform bereitstellen, die es Reisenden ermöglicht, potenzielle Reiseziele zu erkunden und Urlaubsreisen aus der Ferne zu planen.

Außerdem hat AirBnB erklärt, dass Augmented Reality ein Echtzeit-Übersetzungstool werden kann. Beispielsweise könnten Nutzer die App öffnen und Erklärungen zu den Objekten um sie herum sehen und das in der eigenen Sprache. Oder es könnte ihnen helfen, Informationen und geschichtliches über die Objekte und Orte um sie herum abzurufen.

Man sagt, dass diese Technologien Menschen desozialisieren und isolieren, aber AirBnBs Idee ist genau das Gegenteil: Das Meiste aus VR und AR herauszuholen, um Menschen aus aller Welt und mit unterschiedlicher Herkunft immer stärker zu verbinden. Reiseerlebnisse werden immersiver, tiefer und inspirierender, damit die Nutzer aus der Entfernung bessere Entscheidungen treffen können und eine echte und wertwolle Sicht der Realität bekommen.

Tatsache ist, dass wenn eine innovative und disruptive Firma wie AirBnB das Nutzerlebnis auf den neusten Stand bringen möchte, wir das zumindest im Augen behalten sollten.

Ikea und Saturn sind andere Unternehmen, die VR oder AR einsetzen möchten, um das Omnichannel-Einkaufserlebnis zu verbessern.
Die Botschaft ist klar: Um sich im Wettbewerb durchzusetzen, braucht es exzellente digitale Nutzererlebnisse, wie wir schon in unserem Artikel „Welche 3 Commerce-Trends bestimmen den Handel 2018?“ vorausgesehen haben.

Sicher ist jedoch, dass Technologie allein nicht ausreicht. Innovationskultur, Arbeitsumgebung und Haltung sind ebenso wichtig, um erfolgreich im digital Business zu agieren.

Unsere 5 Lesetipps der Woche

Im Urlaub vor dem Urlaub [Spiegel]

Augmented Reality: Autokauf künftig digital?[IT-Business]

Google bringt Star Wars per AR ins Wohnzimmer [wired]

Augmented reality treasure hunting app Seek pivots to become a hub for AR projects [Techcrunch]

Material World: Wal-Mart Turns to Virtual Reality for the Future of Shopping [Bloomberg]

(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Kommentare deaktiviert für Vom Trend zur Normalität – Virtual Reality etabliert sich 2018 [5 Lesetipps]



Kommentarfunktion ist deaktiviert

Startseite zurück zur Startseite