Künstliche Intelligenz: Warum Verstehen ein Muss ist [5 Lesetipps]

Verfasst am 28. Mai 2018 von .
abbildung hände roboter inspiration

Quelle: pexels.com

Algorithmen bestimmen zunehmend unseren Alltag und treten in immer mehr Lebensbereichen auf. Sie sind das Herzstück jeder Künstlichen Intelligenz, von der Unternehmen zunehmend profitieren, um personalisierte und vollständige Einkaufserlebnisse anzubieten. Laut einer Umfrage für die Bertelsmann Stiftung haben mehr als die Hälfte der Deutschen jedoch kaum Wissen über diese mathematische Formel oder ihre Einsatzbereiche und fürchten sie deshalb. Das ist immerhin bedenklich.

Ein Rezept aus Algorithmen

Algorithmen stehen nicht nur hinter Google, Facebook oder Netflix, um passgenaue zugeschnittene Werbung, Filme oder Musik zu liefern, sondern tauchen auch in vielen anderen Gebieten wie Mobilität, Gesundheitswesen oder E-Commerce auf.

Aus den Algorithmen ergeben sich Produktempfehlungen, die Auswahl der besten Reiseroute oder Partner, die Diagnose von Krankheiten, die Vorauswahl von Bewerbern oder die Vorhersage eines Ausfalls einer Baumaschine, und vieles mehr.

Als ob es sich um einen Kochrezept handle, beschreibt der Begriff Algorithmus eine Reihe von Anweisungen, die Schritt für Schritt ausgeführt werden, um ein Problem zu lösen oder eine Aufgabe zu bewältigen. Bei Spotify beispielsweise bestimmt der Algorithmus, welche Lieder und Playlisten am besten zu deinem Geschmack und vergangenen Verhaltensweisen passen.

Um diese Aufgaben zu erledigen, ist eine effiziente und schnelle Verwaltung einer großen Datenmenge nötig. Maschinen, die mit Hilfe von Algorithmen arbeiten, spielen erste Liga auf diesem Gebiet Sie unterstützen Menschen bei der Automatisierung komplexer Vorhaben oder übernehmen sogar dessen Rolle.

Außerdem können Maschinen auf Basis vorhandener Informationen und des neuronalen Netzes lernen, neue Inhalte immer wieder zu verknüpfen und dadurch weiter zu lernen. Stichwort: Machine Learning, durch das Maschinen in der Lage sind, Prognosen und Entscheidungen zu treffen.

Wissen, verstehen, umsetzen

Wir ihr seht, ist Künstliche Intelligenz Hauptpfeiler jeder Technologie und unerlässlich, Daten in Mehrwert zu verwandeln. Sie ist der Schlüssel für eine effektive Automatisierung der Prozesse und der Bestandteil von intelligenten Apps und Services, die eine neue intelligente Zwischenschicht zwischen Menschen und Systemen schaffen.

Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Art der Arbeit oder die Kundenbeziehung, sondern auch auf die bestehenden Geschäftsmodelle und die Rolle des Staates. Die KI-Revolution kommt erst noch. Aus diesem Grund ist es wichtig, zu wissen und zu verstehen, was genau Künstliche Intelligenz ist, was ihre verschiedenen Bestandteile bedeuten und wozu man sie braucht. Denn nur wer seine digitale Welt kennt, kann sich dieser anpassen und die richtigen Maßnahmen treffen.

Frankreich nimmt KI sehr ernst

In diesem Zusammenhang sind mir die Pläne hinsichtlich KI des französischen Präsidenten Emmanuel Macron aufgefallen. Macron hat eine neue nationale Strategie für KI vorgestellt und diese in einem spannenden Interview mit Wired erklärt.

I think artificial intelligence will disrupt all the different business models and it’s the next disruption to come. So I want to be part of it. Otherwise I will just be subjected to this disruption without creating jobs in this country. So that’s where we are. And there is a huge acceleration and as always the winner takes all in this field.

Die französische Regierung wird über einen Zeitraum von fünf Jahren 1,5 Mrd. € (1,85 Mrd. $) ausgeben, um die Forschung, Bildung und Schulung im KI Bereich zu unterstützen, Start-Ups zu fördern sowie Daten zu sammeln. Damit möchte die Regierung viele Aspekte optimieren und beschleunigen.

Noch konkreter bedeutet das: anpassungsfähige Systeme, angepasste Finanzierung sowie angepasste Regelungen und Vorschriften zu haben, um in Frankreich Champions zu bauen und die bestehenden Champions anzuziehen, betont Macron.

Und Deutschland?

Obwohl diese Umfrage zeigt, dass fast drei Viertel der Befragten von dem Begriff Algorithmus gehört haben, fehlt es an grundsätzlichem Wissen über die digitale Transformation sowie an einer Debatte über ihre Chancen und Herausforderungen.

Die sogenannte Digitale Agenda und die Digitale Strategie 2025 sind in den letzten Jahren ein gutes Stück voran gekommen. Es gibt aber noch Luft nach oben, beispielweise bei der Umsetzung von präzisen, unerlässlichen Maßnahmen hinsichtlich Bildung, Weiterbildung und Talentbeschaffung.

Unsere 5 Lesetipps der Woche

Warum künstliche Intelligenz intelligente Menschen braucht [t3n]

Here Are Three Factors That Accelerate The Rise Of Artificial Intelligence [Forbes]

Robo-Recruiting – 5 wichtige Fragen verständlich beantwortet [Handelsblatt]

KI-Entscheidungen müssen nachvollziehbar werden [CIO]

The AI in your non-autonomous car [Techcrunch]

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite