dotSource stiftet mit über 20 Partnern den Masterstudiengang E-Commerce an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Verfasst am 2. Juli 2018 von .

Online-Boom auf der einen, Fachkräftemangel auf der anderen Seite – die Digitalisierung stellt uns nicht nur technisch, sondern auch personell vor immer neue Herausforderungen. Umso bessser, dass sich am Innovationsstandort Jena einiges tut, um Nachwuchs zu fördern und Weiterbildung zu ermöglichen. Mit der offiziellen Vergabe der Stifterprofessur für den Masterstudiengang E-Commerce wurde am 29. Juni 2018 an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena der Meilenstein für eine digitale Zukunft MIT digitalen Fachkräften gelegt.

Die Zukunft selbst in die Hand nehmen

Gemeinsam mit dem Who is Who der deutschen und regionalen E-Commerce Szene und dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft & Digitale Gesellschaft sorgt dotSource mit einer Summe von insgesamt über 90.000 Euro pro Jahr dafür, dass hochkarätiger Nachwuchs nun direkt am digitalen Hotspot Jena ausgebildet werden kann. Insgesamt stehen 635.000 € für den Master eCommerce bereit: 480.000 € wird die hiesige Internetwirtschaft beisteuern, 105.000 € kommen vom Ministerium, 50.000 € trägt die STIFT Thüringen.

Welche Bedeutung haben die Partner im deutschen E-Commerce?

Mit dotSource und Diva-e sind gleich zwei der zehn größten deutschen E-Commerce Agenturen am Start, aber auch kleinere Player wie Tritum, igniti, Flyacts und e-Networkers sind an Bord. Mit Salesforce und Intershop sind zwei von weltweit vielleicht sechs führenden Shopsystemanbietern und mit Finnwaa einer der führenden Dienstleister im Bereich Online Marketing dabei.

Ergänzt wird das Feld durch Spezialdienstleister wie Orisa (Konfiguratoren), Synesty (Datendrehscheibe aus der Cloud), Xceptance (Qualitätssicherung und Lasttests), TowerConsult (Personal), Skatedeluxe (Marktführender Händler im Bereich Skatewear), Somengo (SocialMedia) und emgress (Mobilestrategie).
Die beiden Intershopgründer Karsten Schneider und Stephan Schambach (der auch die Salesforce Commerce Cloud, Demandware und NewStore gründete) sind ebenfalls mit dabei, wobei Stephan eventuell sogar Vorlesungen halten wird.

Alle Partner engagieren sich hier nicht nur mit Geld, sondern auch inhaltlich in Vorlesungen und praktischer Ausbildung der Werksstudenten.
Damit dürfte Jena weiterhin ein führender Standort im Bereich Softwarelösungen für Digitalisierung im Bereich Vertrieb und Marketing, sowie E-Commerce-Ausbildung in Deutschland sein. Aus unserer Sicht wird dieser Zusammenschluss unterschiedlicher Partner und Wettbewerber von Kommentatoren zu Recht als historisch bezeichnet.

Unterzeichnung des Stiftervertrages am 29.6.2018 im Senatssaal der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Vordere Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Steffen Teichert (Rektor der EAH), Reinhard Hoffmann (Geschäftsführer TowerConsult GmbH Jena für den Stifterverband) Hintere Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Werner Bornkessel (STIFT), Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft), Christian Otto Grötsch (Geschäftsführer dotSource GmbH Jena)

Unterzeichnung des Stiftervertrages am 29.6.2018 im Senatssaal der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Vordere Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Steffen Teichert (Rektor der EAH), Reinhard Hoffmann (Geschäftsführer TowerConsult GmbH Jena für den Stifterverband) Hintere Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Werner Bornkessel (STIFT), Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft), Christian Otto Grötsch (Geschäftsführer dotSource GmbH Jena)

Als wachsende Digitalagentur wissen wir nicht nur, wie wichtig, sondern auch wie schwierig es ist, ausgebildetes Personal zu finden. Auch aus diesem Grund liegt es uns am Herzen, selbst einen Beitrag zu leisten, um neue Bildungswege für alle zukünftigen Digital Natives zu schaffen. Fünf Jahre nach dem Start des Bachelorstudiengangs E-Commerce an der EAH Jena, den die dotSource mit ins Leben gerufen hat, folgt mit der Stifterprofessur für den Masterstudiengang nun der nächste Schritt in Richtung digitale Zukunft inklusive digitaler Fachkräfte.

Um erfolgreiche Projekte mit neuen, wie auch langjährigen Kunden, sowie die dotSource als Top-Agentur im Enterprise-Bereich zu halten und auszubauen, bedarf es starker WoManpower. Umso mehr freuen wir uns, dass wir vergangenen Freitag gemeinsam mit unseren Kollegen aus Technik, Wirtschaft und Politik den Spatenstich für eine Zukunft mit einem harmonischen Verhältnis aus Angebot an Arbeitsplätzen und qualifizierten Bewerbern setzen konnten.

Wer sich für Onlinehandel, moderne digitale Vertriebswege oder Marketing interessiert, kann an der Ernst-Abbe-Hochschule also bald sein gesamtes Studium absolvieren und den Weg vom Bachelor bis zum Master gehen.

Noch mehr Bildung

Keine Zeit für ein E-Commerce Studium? Dann ist die nächste Seminarreihe der Digital Business School eine vielversprechende Alternative, um Digital Experte zu werden und das Online-Business aktiv mitzugestalten. In individuellen Workshops und Trainings könnt ihr euch zum »E-Commerce Manager« und »Digital Transformation Architect« zertifizieren lassen.

Wer auch noch in Zukunft erfolgreich mit seinem Geschäftsmodell sein möchte, kommt an den Themen Digitalisierung und E-Commerce nicht mehr vorbei. Deshalb benötigen Unternehmen dringend Mitarbeiter, die dazu in der Lage sind, alte Strukturen und Prozesse aufzubrechen und durch intelligente digitale Lösungen zu ersetzen. Mit der Zertifizierung zum E-Commerce Manager werdet ihr genau dazu befähigt.

Ebenso wichitg ist, zu wissen, wie sich neue Technologien und Geschäftsmodelle für das eigene Unternehmen nutzen lassen. Als Entscheider steht man vor der Herausforderung, die digitalen Trends von morgen frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und zu handeln, damit das eigene Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich ist. Dies erfordert zum einen ein hohes Verständnis für die technologischen Entwicklungen und digitalen Prozesse, zum anderen stellt es neue Anforderungen an die induividuellen Rollen im Unternehmen. Die Zertifizierung zum »Digital Transformation Architect« bereitet euch auf diese neuen Aufgaben vor.

Jetzt kostenlos anmelden

Lernt die Chancen und Herausforderungen des Digital Business kennen und erfahrt, wie sich digitale Lösungen im Unternehmen umsetzen lassen. Die fünfte Seminarreihe der Digital Business School steht schon in den Startlöchern. Hier könnt ihr euch kostenlos informieren und anmelden.

Ihr wollt keine Termine und News rund um das Digital Business mehr verpassen? Dann ist Handelskrfat WhatsApp genau der richtige Kanal! Kostenlos, aber nie umsonst!



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite