Gib mir Feedback und ich gebe dir, was du brauchst! Agile Appentwicklung für Next Level Personalisierung.

Verfasst am 28. August 2018 von .
Briefkasten an der Wand

Quelle: pexels

Softwareentwicklung ohne agile Methoden ist wie Joggen ohne Fitnesstracker: einfach nicht mehr zeitgemäß. In der App-Entwicklung sieht es nicht anders aus. Nur sind es hier nicht die Unternehmen, die dank agiler Handlungen auf Marktveränderungen schnell reagieren können, sondern die Nutzer, die die App beeinflussen, noch während sie entwickelt wird. Durch frühes Nutzerfeedback können Entwickler die App nach Gusto anpassen, damit die Zielgruppe maximal zufrieden gestellt wird.

Health & Fitness made in Germany

Ein gutes Beispiel für die moderne Entwicklung von Apps ist Asana Rebel. Die Yoga-Für-Überall-App aus Berlin Kreuzberg stammt aus den Federn der beiden Gründern Robin Pratap und Pascal Klein. Ziel der Beiden war es, Yoga aus der Nische zu holen und alltagsfähig zu machen. Mit professionellen, integrierten Videos und passenden Workouts haben sie die App in die TOP-10 der Health & Fitness-Apps weltweit katapultiert. Erfahrungen sammelten Robin und Pascal bereits mit einem Online-Shop, über den sie Must-Have-Artikel für Yoga verkauft haben. Daraus stammte dann auch die Idee der App. Aus der Zeit des E-Commerce wurde ihnen auch eine Lektion klar: Der Kunde ist König.

Hier wird der Kunde zum Produktmanager

Das Erfolgsrezept von Asana Rebel war und ist die Integration der Benutzer in den Entwicklungsprozess der App. Die Sportverrückten oder die »Hey-ich-installiere-eine-App-und-alles-wird-besser-Sportmuffel« sollen Feedback zu Problemen und zukünftigen Features geben. Bei Asana Rebel werden diese Meinungen und Ideen tatsächlich erhört. Das Berliner Startup legt viel Wert darauf, eine starke Beziehung zu seinen Kunden aufzubauen. Und dank dieser engen Bindung haben sie eine App gebaut, die aus dem Play Store oder App Store nicht mehr wegzudenken ist. Selbstverständlich stagniert die Entwicklung der App nicht: Alle ein bis zwei Wochen wartet ein Update mit neuen Funktionen.

Dank Feedbackkultur und Personalisierung zum langfristigen Erfolg

Nicht nur die Branche von Health & Fitness – Apps profitiert von mehr Integration der eigenen Kunden. Sämtliche Produkte können besser an die Benutzer angepasst und personalisiert werden, wenn es Feedback gibt. Positiv gestimmte Anwender sind am Ende bereit, die App länger zu nutzen und mehr Geld zu bezahlen.

Doch wie bekomme ich meine Kunden dazu, ihr Feedback zu geben?

Kein Nutzer möchte einen ewig langen Umfragebogen ausfüllen. Wichtiger ist die Integration von kleinen Feedbackbuttons wie »Daumen hoch oder runter« und kurzen Feedbackformularen. Dank Website-Analyse-Tools wie Google Analytics können auch die Ausstiegspunkte erkannt werden oder Content identifiziert werden, der besonders interessant ist.
Und das wichtigste: Am Ende müssen die Unternehmen aus dem Feedback die richtigen Schlüsse ziehen und diese erfolgreich umsetzten!

Mit Benutzerfreundlichkeit zur besseren Conversion-Rate

20170314_conversion_titel In unserem Whitepaper »Conversion-Rate- und Performance-Optimierung« geben wir acht Tipps für mehr Erfolg im E-Commerce. Neben Ladezeit- und Checkout-Optimierung zeigen wir, wie man die Suche optimiert und das Vertrauen der Kunden gewinnt. Klare Checklisten helfen Onlinemarketing-Verantwortlichen bei der Umsetzung der Potentiale. Das Whitepaper kann ab sofort zum kostenlosen Download angefordert werden.

Ihr wollt keine Trends und Updates mehr verpassen? Dann abonniert unseren kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter.



Einen Kommentar schreiben

Startseite zurück zur Startseite