Mit Headless-Commerce neue Einkaufserlebnisse schaffen

headless commerce
Quelle: iStock – bearbeitet von dotSource

Handel hat viele Gesichter – allen voran der digitale Handel. Fast täglich kommen neue Spielarten hinzu. Kunden wollen nicht nur rund um die Uhr mit ihren Lieblingsmarken kommunizieren, sondern experimentieren auch gerne mit Neuem: Kundenservice über WhatsApp, Einkaufslisten über Amazons Alexa, Flugbuchungen über Chatbots und das vernetzte Auto, das selbstständig den nächsten Parkplatz bucht – Mobile-Commerce im wahrsten Sinne des Wortes.

So neugierig sich Kunden durch die schönen neuen Shopping-Welten experimentieren, so vielfältig sind die Herausforderungen für Unternehmen: auf all diesen Touchpoints präsent zu sein, sich dabei nicht mit unübersichtlichen Software-Zoos zu verzetteln und vor allem wegen der vielen Möglichkeiten nicht komplett den Faden zu verlieren.

Die Zukunft der Commerce-Software: Ohne Kopf, aber mit Köpfchen

Die charmante Lösung heißt »Headless Commerce«. Entkoppelt man Frontend-Logik – also den Kopf, der die Gestalt eines normalen Webshops, einer App, eines Sprachassistenten haben kann – von den Backend-Prozessen im Hintergrund, können Unternehmen mit neuen Benutzeroberflächen experimentieren, ohne die Stabilität des Gesamtsystems zu riskieren. So schafft man individuelle Einkaufserlebnisse für seine Kunden, bei voller Kontrolle über Layout und Benutzerführung.

headless, commerce, onlinehandel
Commercetools ist ein internationales Technologieunternehmen und gilt als Inkubator für die Post-Webshop-Ära. Seine Cloud-Plattform schafft die Grundlage für eine zukunftsfähige Handelsstrategie. dotSource ist der erste zertifizierte commercetools Spezialist weltweit

Möglich wird dies durch eine API-Programmierschnittstelle, die Kopf und Körper datentechnisch miteinander verbindet. Sie garantiert, dass die Programmteile einander verstehen, und gewährleistet, dass Marken und Händler auch in Zukunft schnell und flexibel neue Endgeräte und Touchpoints anbinden können – ohne die Kopfschmerzen, die herkömmliche und starre E-Commerce-Lösungen so gerne verursachen.

Schnell und flexibel in die Zukunft des Onlinehandels

coverbild trendbuch handelskraft 2019: digitale dna Welche Herausforderungen und Erfolgsfaktoren die IT-Landschaft des Digitalzeitalters prägen und wie Unternehmen daraus einen Wettbewersvorteil schaffen können, erfahrt ihr im aktuellen Trendbuch Handelskraft 2019 »Digitale DNA«.

Neben den Chancen und Herausforderungen neuer Geschäftsmodelle thematisiert der Leitfaden, exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage, auch Fakten und Best Practices zu KI und New Work, bietet Branchen-Insights und aktuelle Zahlen und Fakten für Marken im digitalen Zeitalter.

Noch mehr Informationen zum Digital Business Kompass 2019 gibt es hier.

Es ist außerdem als hochwertige Printausgabe erhältlich und kann via E-Mail bestellt werden.

Ihr wollt keine Trends, Updates und Termine mehr verpassen? Dann abonniert den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter.

(13 Bewertung(en), Schnitt: 4,69 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar