Salesforce Commerce Cloud sorgt für nahtlose Shoppingerlebnisse auf »EMP« [Case Study]

EMP Salesforce Commerce Cloud
Quelle: dotSource

Kunden erwarten nicht nur blitzschnelle Ladezeiten, sondern auch personalisierte Produktdarstellungen, um möglichst schnell genau das Produkt zu finden, nach dem sie suchen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Einkauf mobil oder am Desktop getätigt wird oder wie viele Menschen gerade ebenfalls auf die Website zugreifen. Der Einkauf über leistungsfähige Shops ist für Kunden heutzutage eine Selbstverständlichkeit.

Mit der Migration auf die Salesforce Commerce Cloud will der größte Versandhändler für Rock- und Entertainment-Merchandiseprodukte »EMP« diesen Ansprüchen noch besser gerecht werden. In der Zusammenarbeit mit dotSource wurde der Onlineshop migriert und die bestehende heterogene Systemlandschaft entschlackt.

Stabil und flexibel mit der Salesforce Commerce Cloud in die Zukunft

Gerade in der der Vorweihnachtszeit oder zum Black Friday kommt der ein oder andere Webshop aufgrund von hohen Zugriffszahlen ins Schwitzen. Die Salesforce Commerce Cloud kann dank ihrer Skalierbarkeit dieser Herausforderung gerecht werden, indem sie genau die Ressourcen zur Verfügung stellt, die tatsächlich benötigt werden.

Außerdem garantiert die Salesforce Commerce Cloud eine stetige Weiterentwicklung und Optimierung des Systems, damit hohe Sicherheitsstandards und moderne Features stetig gewährleistet sind.
Mit einer isolierten Testumgebung, einer sogenannten Sandbox, können neue Anwendungen vorab getestet werden, ohne das bestehende System zu belasten.

Eigenentwicklungen verfeinern die Salesforce Commerce Cloud

Um den hohen Anforderungen von EMP gerecht zu werden, entwickelten die Experten von dotSource zwei zusätzliche Tools, die an die Salesforce Commerce Cloud angebunden wurden.

»Manage-System-Translations« unterstützt Mitarbeiter von EMP bei der Übersetzung der Inhalte im Backoffice. Damit die Pflege der Daten so einfach und sauber wie möglich gelingt, erkennt das Tool fehlende Übersetzungen sofort und leitet sie an die Mitarbeiter weiter, sodass diese die Inhalte ohne Umwege in die jeweilige Sprache übersetzen können.

Der »Country-Context-Manager« steuert im Front-End die länderspezifischen Inhalte und Promotions. Damit können für jedes Zielland individuelle Marketingkampagnen geplant und ausgespielt werden.

Die EMP Case Study jetzt kostenlos herunterladen

EMP Salesforce Commerce CloudNoch mehr Informationen zum Projekt gibt es in der aktuellen Case Study. Diese steht hier zum kostenlosen Download bereit. Die Experten der dotSource beraten und unterstützen euch gern, sei es bei der Erarbeitung individueller E-Commerce- und Online-Marketing-Strategien oder der Weiterentwicklung bestehender Prozesse.

Alle Leistungen im Überblick findet ihr hier.
Jetzt Kontakt aufnehmen!

Ihr wollt keine Updates und Releases mehr verpassen? Über den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter halten wir euch über alle News auf dem Laufenden.

(18 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...