MDM-Systeme auswählen: Effektive Stammdatenverwaltung ist (k)eine große Kunst

Masterdatenmanagement-System auswählen
Quelle: Maximilian Fischer für dotSource
Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Dass dahinter mehr als 50 Jahre Forschung steht, ist oft nicht bekannt. Noch weniger vergegenwärtigt man sich, dass das, was KI verspricht, nur zu erreichen ist, wenn hochwertige, vertrauenswürdige – im Fachjargon: robuste – Daten zur Verfügung stehen. Künstliche Intelligenz hat wenig mit Kunst zu tun, mit freier, kreativer Gestaltungskraft. Welche Software-Lösungen gibt es, um eine optimale, robuste Stammdatenverwaltung zu gewährleisten?

MDM-Systeme auswählen: Robust und gerade dadurch sexy

Während Produktinformationsdaten-Management (PIM) für aktuelle und konsistente Produktdaten sorgt, sodass E-Commerce-Systeme gut funktionieren, geht Multidomain-Masterdaten-Management (MDM) noch etwas weiter: Eine MDM-Software verwaltet an zentraler Stelle alle Stammdaten eines Unternehmens.

Das MDM-System bildet einen »Golden Record«, löst Datensilos auf, hilft dabei, Duplikate zu finden und zu bereinigen und sorgt somit für den perfekten Nährboden, auf dem KI-Projekte oder Analysen der Business Intelligence (BI) gedeihen können.

In anderen Worten: MDM-Systeme sind insbesondere für große Unternehmen und Enterprises interessant – oder für solche, die groß werden wollen. Welche Software-Häuser aber bieten gute MDM-Systeme an? Und welches eignet sich für wen? Reisen wir einmal in drei Anbieterbeispielen um die Welt.

MDM-System auswählen: Qualität aus Dänemark

Der erste Stop führt uns nach Aarhus, einer dänischen Metropole, die wunderschön am Wasser gelegen ist und, nebenbei gesagt, eines der beeindruckendsten Museen für moderne Kunst Europas hat, das sich unter anderem mit dem Medium Video beschäftigt.

Stammsitz von StiboSystems ist: ein weltweit operierendes Unternehmen und Experte in Sachen Stammdatenverwaltung . Software entwickelt Stibo bereits seit 1976, insgesamt geht die Unternehmensgeschichte sogar ins 18. Jahrhundert zurück. Die aktuelle Lösung STEP MDM besticht durch Flexibilität, denn die Konfigurationsmöglichkeiten sind schier endlos und so lässt sich Stibo-MDM nicht nur perfekt an jeden Kunden anpassen, sondern auch sehr gut an andere Systeme anbinden. Stibo arbeitet unter anderem eng mit SAP, Magnet (Adobe), Salesforce, oder Intershop zusammen.

Kunden wissen das zu schätzen – und die Referenzkundenliste ist namhaft: Neben Mercedes Benz, Siemens oder Kaufland, arbeiten auch das große Agrarunternehmen BayWa oder der Kosmetikhersteller Rituals mit Stibo zusammen.

MDM-System auswählen: Usability aus Oberbayern

Fahren wir nun in Gedanken mit dem Zug von Nord nach Süd: Aarhus – Hamburg, Hamburg – Ingolstadt, Ingolstadt – Rohrbach an der Ilm: Ein Fluss, ein Schloss, ein Bahnhof – Rohrbach hat kein Museum. Fährt man weiter mit dem Zug ist man aber binnen 34 Minuten in München. Für den Softwarehersteller Contentserv war der ländliche Standort also nie ein Nachteil und so wurden in der oberbayerischen Provinz in den letzten 15 Jahren exzellente PIM- und MDM-Systeme entwickelt.

Das MDM-System von Contentserv ist Teil der Product Experience Plattform (PXP). Die PXP verfügt über eine sehr intuitive Benutzeroberfläche und übersichtliche Workflows sowie einer gut strukturierten Historie. Firmen wie Otto oder Zalando nutzen Contentserv, um die robuste und valide Datenhaltung leicht zu machen.

MDM-Software auswählen: Barrierefreiheit aus Texas

In München könnten wir bei etwas Zeit noch kurz zur Pinakothek der Moderne. Da gibt’s Joseph Beuys und somit herrlich ironische Fortschrittskritik. Aber eigentlich wollen wir in München, Fortschrittskritik hin oder her, ja ein Flugzeug besteigen um nach Houston, Texas, zu kommen. Air Canada fliegt direkt. Auch Houston hat kein Problem mit exzellenten Kunstmuseen (es gibt mindestens zwei nennenswerte, und im Bekanntesten derzeit eine Foto-Ausstellung rund um die Mondlandung).

Indes, innovative Softwarefirmen gibt’s in der viertgrößten Stadt der USA auch. Eine der Spannendsten von ihnen: Riversand Technologies Inc.
Seit 2001 bietet das US-Softwarehaus eine PIM-Lösung an, seit 2014 ist Riversand auch mit einer MDM-Lösung am Markt vertreten. Dieses MDM-Center lässt sich barrierefrei nutzen und bietet einen beeindruckenden Umfang an Funktionalitäten. Außerdem lässt sich das Riversand-MDM gut in bestehende Systemlandschaften integrieren.

Wer es nutzt? Unter anderem Beiersdorf, der Konzern hinter NIVEA, oder Liebherr, eine Enterprise, die weit mehr macht als Kühlschränke.

MDM-System auswählen: Whitepaper für mehr Überblick

PIM-Software auswählenKunst kommt von können – etymologisch gesehen ist das übrigens tatsächlich so. Bei KI verhält es sich ähnlich: Künstliche Intelligenz kann nichts einfach so, für intelligente Analysen bedarf es einer intelligenten Datenhaltung.

Multidomain-Masterdaten-Management ist ein Weg, die Stammdaten eines Unternehmens optimal zu verwalten und so nutzbar zu machen. In unserem Whitepaper »PIM- und MDM-Software« haben wir noch mehr Anbieter von MDM-Systemen portraitiert und evaluiert. Konkret haben wir uns 13 der derzeit relevantesten Produktinformations-Management- und Masterdatenmanagement-Tools in einem zweistufigen Verfahren mit Experten genauer angesehen.

Die dotSource Vendor-Matrix im Whitepaper gibt zudem einen grafischen Überblick darüber, welcher Anbieter in welchem Bereich führend ist. Klingt interessant? Das vollständige Whitepaper steht hier exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage zum kostenlosen Download bereit.

Ihr wollt keine Updates und Releases mehr verpassen? Über den kostenlosen Handelskraft WhatsApp Newsletter halten wir euch über alle Digital News auf dem Laufenden.

(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar