»Notwendigkeit und Interesse sind in einem ständigen Dialog« – HK20STR Speaker Frank Eilers [Interview]

Notwendigkeit und Interesse im Dialog HK20STR Interview Frank Eilers
Jetzt Ticket für die HK20STR sichern!

New Work, Arbeiten 4.0, Die Zukunft der Arbeit – diese Begriffe sind Synonyme, gehören unweigerlich zusammen und beschreiben im Detail doch unterschiedliche Themenfelder in einem Zeitalter, das sich eben nicht nur in einem digitalen Wandel befindet, sondern auch in einem kulturellen.

Neue Geschäftsmodelle entstehen da, wo Unternehmen den Blick über den Tellerrand wagen. Wie dieser »Teller« aussieht und was es braucht, um aus neuen Perspektiven auch neue Chancen zu machen, weiß der »Übersetzer für Zukunftsthemen« und Handelskraft Speaker Frank Eilers. Auf der HK20STR wird er über die Themen der Zukunft sprechen und wie diese die Art und Weise verändern, wie Digital Business funktioniert und wie die Macher und Entscheider Beziehungen innerhalb dieses Sektors erfolgreich digital gestalten. Diese Beziehungen umfassen nicht nur die Interaktionen mit Kunden und Geschäftspartnern, sondern auch die Organisation, Struktur und Philosophie des eigenen Unternehmens, kurzum: die Arbeitskultur.

In seiner Keynote »Willkommen in der Zukunft« am 19. März 2020 wird Frank näher darauf eingehen, wie eng die Gestaltung dieser internen Prozesse mit dem Erfolg im Digital Business zusammenhängen. Im Handelskraft Interview gewährt er uns dazu heute erste Einblicke.

Notwendigkeit und Interesse im Dialog: Frank Eilers im Interview

Frank Eilers Handelskraft Speaker 2020 Frank Eilers ist Experte für Trends und Themen der Zukunft. Der Keynote-Speaker und Podcaster beschäftigt sich vorrangig mit künstlicher Intelligenz und der Zukunft der Arbeit. Für seine Arbeit als »Übersetzer von Zukunftsthemen« wurde Frank 2017 sogar mit dem Coaching Award ausgezeichnet. Heute haben wir ihn gefragt, welche digitalen Themen er auf der Handelskraft Konferenz 2020 für uns »übersetzen« wird.

Notwendigkeit und Interesse im Dialog: Alles gehört zusammen

Frank, du wurdest als »Übersetzer für Zukunftsthemen« mit dem Coaching Award ausgezeichnet. Was sind die Themen der Zukunft und wie bist du zu deren Übersetzer geworden?

Angefangen habe ich 2014 mit dem Podcast »Arbeitsphilosophen – Die Zukunft der Arbeit«. Das Ziel ist bis heute: Die Themen so aufbereiten, dass Neulinge sofort einsteigen können. Der Podcast wurde immer bekannter, ich durfte auf Bühnen stehen und die Themen haben sich dann organisch Stück für Stück weiterentwickelt.

Es ging anfangs fast immer um die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt. Irgendwann kamen die Themen Automatisierung und Künstliche Intelligenz dazu. Heute rede ich ganz häufig über moderne Führung, den Fachkräftemangel, aber auch über neue Geschäftsmodelle und digitale Ökosysteme. Im Endeffekt kann man die Themen auch gar nicht getrennt betrachten. Alles gehört irgendwie zusammen.

Apropos Podcast: Wie kam es dazu?

Ich saß in meiner Heimat Ostfriesland bei meiner alter Nachbarin in der Küche und habe mit ihrem Enkel (15 Jahre älter als ich) einen Tee getrunken. Er arbeitete als Manager bei Volkswagen und war sehr angetan von meinen Erzählungen über die neue Arbeitswelt. Irgendwann sagte er einen Satz, der im Nachhinein einen riesigen Einfluss auf mein späteres Leben haben sollte. »Nimm die Gespräche doch einfach mal auf und stell sie als Podcast ins Netz«. Da ich leicht zu begeistern bin, habe ich es einfach ausprobiert und war 2014 nach zwei Wochen auf Platz 1 Wirtschafts-Charts bei iTunes. Mit 150 Hörern. Man könnte sagen: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Notwendigkeit und Interesse im Dialog für Erfolg in der modernen Arbeitswelt

Welche Faktoren/ Einflussgrößen/ Entwicklungen machen ein Thema zum Thema der Zukunft?

Auf der einen Seite die Notwendigkeit, auf der anderen Seite das Interesse. Ein Thema wird dann interessant, wenn es für ein Unternehmen oder einzelne Manager bzw. Mitarbeiter notwendig wird. Was macht die Konkurrenz? Was wollen die Kunden? Was beschließt die Politik? Das Interesse wird erst dann richtig groß, wenn ein Thema wirklich bedeutsam ist.

Wenn wir heute überlegen, was in zehn Jahren passieren könnte, interessiert es die wenigsten, weil es heute niemanden tangiert. Es ist zu weit weg und dadurch nicht bedeutsam. Die Notwendigkeit und das Interesse sind quasi in einem ständigen Dialog.

KI und die Zukunft der Arbeit – zwei Themen, die du in deiner Closing Keynote auf der Handelskraft Konferenz ansprechen wirst. Wie stark und in welchen Bereichen wird, deiner Meinung nach, Künstliche Intelligenz Einfluss auf die Zukunft der Arbeit nehmen?

Kurz und knapp: Es gibt keine Bereiche, die nicht betroffen sind, aber es sollte auch niemand Angst haben, dass uns die Arbeit ausgeht und Binge Watching bei Netflix zur neuen Lebensaufgabe wird. Die Künstliche Intelligenz wird eine Menge verändern, aber das haben wir beim Internet, beim Smartphone usw. ja auch schon erlebt. Ich bin da ganz entspannt und optimistisch.

Du bist das erste Mal auf der Handelskraft Konferenz. Was erwartest du von diesem Tag und was können die Teilnehmer deiner Keynote erwarten?

Ich freue mich auf viele Vier-Augen-Gespräche und echte Dialoge. Wenn alle ihr Wissen teilen und man offen zuhört, entstehen manchmal Gedanken, die man vorher nicht mal im Ansatz hätte erahnen können. Ich hoffe, dass ich diesen einen Gedanken dort bekommen werde. Das gleiche gilt für meine Keynote: Ich habe einige Denkangebote dabei. Man kann und darf diese annehmen und im Nachgang beobachten, was daraus wird.

Notwendigkeit und Interess im Dialog auf der HK20STR

HK20STR Digitale Intelligenz Ticket CTASeid am 19. März 2020 auf der Handelskraft Konferenz in den Wagenhallen Stuttgart dabei und tretet mit Frank, den anderen Speakern und Teilnehmern in den Dialog, erlebt echtes Know-how, reale Herausforderungen und bewährte Lösungsansätze statt leerer Worthülsen.

Ob Innovationsmanagement, E-Commerce, Internationalisierung, CRM, User-Experience, PIM, Content-Commerce oder Digitalmarketingeure Themen sind auch unsere.

Sichert euch jetzt hier euer Ticket für die Handelskraft Konferenz 2020 in den Wagenhallen Stuttgart.

(10 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar