»Pitch« und die Next Generation of Presentation [Netzfund]

»Pitch« und die next Generation of Presentation
Quelle: pexels

Microsofts PowerPoint, Google Slides oder Keynote von Apple sind die Herrscher der Präsentationssoftware. Weltweit arbeitet eine Milliarde Menschen damit. Laut Schätzungen werden täglich mehr als 30 Millionen Präsentationen allein mit PowerPoint erstellt. Ein ganz schön großer Brocken.
Aber warum erzählen wir all das?

Die drei Giganten von Microsoft, Google und Apple kämpfen seit jeher um den Platz der einzig wahren Präsentationssoftware. Doch mit »Pitch« stürzt sich nun ein Newcomer in die Schlacht mit dem ehrgeizigen Ziel,  die amtierenden Könige vom Thron zu stoßen.

Pitch: Präsentationen am Puls der Zeit

Pitch Software Gründer Christian Reber-Prevot erinnert an Blackberry, Nokia und andere einstige Marktführer, die wesentliche Innovationsschritte verpassten und fast wieder verschwanden. Das Ziel von Pitch: die nächste Generation bilden. Aber was genau soll denn jetzt der Unterschied zu den anderen drei Marktführern sein? Reber bemängelt, dass jedes Jahr viel zu viele Stunden bei der Erstellung von Präsentationen verloren gehen und sich beispielsweise Präsentationen bei Powerpoint nur mühsam, manuell erstellen lassen. Und das mindert die Produktivität. Genau an diesem Punkt will Pitch ansetzen:

» Wir sehen in Pitch zuallererst eine riesige Chance […]. Software, die wirklich intuitiv und schön ist, extrem schnell zu bedienen, und optimiert für den Einsatz in Teams. «

»Pitch« und die next Generation of Presentation Präsentationsansicht
Quelle: Pitch.com

Durch moderne Web-Technologien, Datenintegration und teamorientierte Funktionen soll eine einfachere Zusammenarbeit an Präsentationen ermöglicht werden, unteranderem soll ein Team, während der Erstellung von Präsentationen, über Aktivitäten und Aufgaben diskutieren können. Unternehmensmedien können dabei direkt verwaltet werden und intelligente Formatierungsoptionen sollen, laut eigenen Angaben, eigene Ideen in fertige Folien umwandeln.

Da sich Pitch noch im Early Access befindet und voraussichtlich erst im Sommer diesen Jahres auf den Markt kommt, bleibt abzuwarten, wie konkurrenzfähig diese Software wirklich sein wird. Wer Pitch aber schon vorab ausprobieren will, muss sich nur auf der offiziellen Webseite anmelden.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar