Altpapier 2.0: Der langsame Tod

business-20-l.pngDer Abwärtstrend in der Printmedien-Industrie wird vielleicht auch dem Business 2.0 Magazin zum Verhängnis. Das Business 2.0 Magazin berichtete über Technologien, Trends und Startups.

Nur ein vorübergehender Trend? Nein – mit großer Sicherheit nicht!

Eine Vielzahl der Leser von Business 2.0 liest nun im Internet, was es neues zu berichten gibt. Es findet eine Verschiebung des Informationsaustausches statt – von der Zeitschrift ins Netz. Und davon ist nicht nur Business 2.0 betroffen.

Ich denke , dass durch die zunehmende Anzahl an Blogs, ein beachtlicher Teil der klassischen Printmedien langsam aussterben wird und die Leute sich zunehmend im Netz orientieren. Das Netz dominiert in Zukunft die Printmedien.

Die Entscheidung Business 2.0 aufzugeben steht noch nicht ganz fest, man hat noch einen kleinen Funken Hoffnung. Aber der Trend ist da…und scheinbar unwiederbringlich werden noch viele bekannte Presse-Titel über die Klinge springen. Mit dem Frauentitel Woman und Young Miss sind dieses Jahr schon zwei bekannte Presseerzeugnisse im Altpapier der Pressekonzerne gelandet. Mal sehen, wie viele und welche Titel folgen werden.

Zum Thema gibt’s hier noch ein paar Links:

[via: mashable]

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...