Carsharing mit Enuu: Ab in die City [Netzfund]

Carsharing Enuu E-Pod
Quelle: JavyGo | Unsplash

Das Auto zu groß, der Roller zu unsicher und keine Lust auf überfüllte Öffis? Dann ab in die Mikro-Autos von Enuu. Überall? Nein leider nicht, die sogenannten E-Pods gibt es aktuell ganz neu, neben drei Städten in der Schweiz, nur in Berlin zum Mieten, zum Start sogar eine Stunde kostenlos.

Carsharing mit Enuu: Erzähl mir mehr

Angetrieben wird der kleine natürlich rein elektrisch und bringt insgesamt 175 Kilogramm über vier Räder auf die Straße. Damit sind 28 km/h Höchstgeschwindigkeit und um die 40 Kilometer Reichweite möglich. Während der Kleine in der Schweiz auch auf Radwege darf, muss er in Deutschland leider auf der Straße bleiben. Staus musst du damit wohl in Kauf nehmen, aber die Parkplatzsuche gestaltet sich mit gerade mal knapp 2 Meter Fahrzeuglänge und 93 cm Fahrzeugbreite umso einfacher. Natürlich bleibst du darin auch immer trocken und kannst sogar einen Mitfahrer und Gepäck mitnehmen.

Aber wie kommst du an einen E-Pod? Ganz einfach zum Finden, Buchen und Fahren brauchst du nur die passende App, zum Bezahlen eine Kreditkarte und zum Fahren einen Mopedführerschein. Der Spaß kostet dich bei 15 Minuten Fahrt 2,79€, bei zwei Stunden um die 10€ und für vier Stunden 16€. Acht Stunden Fahrt kostet dich 32€ und ein ganzer Tag stolze 50€.

Das Start-up gibt es seit 2017. Der Name Enuu ist eine Kombination aus efficient und new. In Berlin stehen derzeit 50 E-Pods zur Verfügung. Wenn diese dort gut ankommen, folgen auch noch weitere Städte wie Hamburg oder München.

Macht bestimmt Spaß damit zu fahren oder was meinst du?

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...