CRM in der Finanzbranche: Nach dem Consulting ist vor dem Erfolg – Die Thüringer Aufbaubank zeigt, wie es geht [Success Story]

CRM TAB Success Story
Success Story jetzt kostenlos herunterladen!

Kunden zu gewinnen und Kunden zu halten, ist für jedes Unternehmen von Bedeutung. Für eine Bank aber ist es nicht nur ganz besonders wichtig, sondern auch eine ganz besondere Herausforderung. Denn in Zeiten der Niedrigzinspolitik fällt ein Unterscheidungsmerkmal weg, wenn man sich auf die Suche nach dem richtigen Kreditgeber macht.

Die Thüringer Aufbaubank (TAB) mit Sitz in Erfurt ist keine privatwirtschaftliche Bank, sondern die Förderbank des Landes Thüringen. Sie hilft verschiedensten Projekten aus Wirtschaft, Landwirtschaft und Forschung bei Finanzierungsanliegen, fördert Start-ups und Privatleute. Zudem ist die Bank eine wichtige Ansprechpartnerin für Kommunen, die Mittel für die öffentliche Infrastruktur benötigen.

Doch wie gelingt es einer solchen Bank, Kunden zu begeistern, wenn einer ihrer USPs – niedrige Zinsen, da öffentlich gefördert – im Wettbewerb der Branche kein USP mehr ist? Schauen wir uns heute näher an, wie die TAB sich durch intensives Consulting und eine fundierte Systemevaluation auf die Einführung eines Customer-Relationship-Management-Systems (CRM) vorbereitet hat, das sie in dieser großen Frage digitalisiert und datengetrieben unterstützen soll.

CRM-Consulting: Datengetrieben Kunden begeistern

Für die Thüringer Aufbaubank ist es ein wichtiger Teil ihres langfristig konzipierten digitalen Transformationsprozesses, sich auf eine kundenzentrierte Arbeitsweise auszurichten und so die Kundenkommunikation zu optimieren.

Eine fundierte Strategie- und Systemauswahlberatung mit dotSource sollte TAB dabei unterstützen, das CRM-System zu finden, das

  • zur Aufbaubank passt,
  • die Customer Journey auch tatsächlich optimiert und
  • die Weichen stellt, um die Kundenkommunikation smart auszubauen

Kunden wünschen heutzutage eine einheitliche, professionelle Ansprache auf allen Kanälen – um diesen Wunsch zu erfüllen, bedarf es vonseiten der Unternehmen einer konsistenten Datengrundlage und eines Customer-Relationship-Management-Systems. Dort werden Mitarbeitern des gesamten Unternehmens die Daten zur Verfügung gestellt, die sie brauchen, um die Customer Journey zu perfektionieren.

Um die genauen Anforderungen der Thüringer Aufbaubank an ihr zukünftiges CRM zu isolieren, fanden zunächst gemeinsame Gespräche und dann fünf Workshops mit verschiedenen Unternehmensbereichen statt, um die Pain Points zu ermessen und am Ende ein konkretes Lastenheft zu erstellen.

CRM-Systemauswahl: Welche Software passt am besten zur Bank?

CRM TAB Success Story

Mit dem konkreten Lastenheft am Ende des Consultings werden der TAB nicht nur Schritt für Schritt die Herausforderungen und das Anforderungsprofil offengelegt, sondern auch konkrete Lösungswege und Handlungsempfehlungen gegeben.

Es entstand zudem eine stichhaltige Evaluation der CRM-Systeme am Markt auf Basis einer personalisierten Bewertungsmatrix.

 
So hat die TAB nun alle in Frage kommenden Lösungen im Blick und kann den Weg zur CRM-System-Einführung erfolgreich beschreiten.

Neugierig geworden? Mehr – beispielsweise zu den konkreten Workshopinhalten und    -methoden – erfahrt ihr in der neuen Success Story zur Thüringer Aufbaubank.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...