Das KaDeWe im Smartphone? Das bekannteste Kaufhaus Deutschlands bekommt E-Shop [Netzfund]

Das KaDeWe bekommt seinen eigenen Online-Shop.
Quelle: Pixabay

Der digitale Wandel schreitet voran. Nicht nur kleine Unternehmen müssen sich der neuen Geschäftswelt anpassen, um zu überleben. Nein. Auch große Konzerne und Labels, wie das KaDeWe müssen handeln.

KaDeWe: Kaufhaus mit Tradition

Seit über 110 Jahren steht das Kaufhaus des Westens nun schon für noblen Luxuseinkauf. Auf rund sieben Etagen finden die Kunden neben Mode von Designermarken, wie Louis Vuitton und Yves Saint Laurent, auch jede Menge kulinarische Spezialität aus aller Welt.

Das Kaufhaus ist eines der bekanntesten und größten in Europa. Täglich strömen gut 50.000 Menschen auf die neun Fußballfelder große Verkaufsfläche.

KaDeWe: Auf digitale Trends reagieren

Doch auch die Luxuskette bleibt von digitalen Trends nicht unberührt. Ein erfolgreiches B2C-Business ohne Online-Verkaufsplattform ist heutzutage oft nicht mehr möglich. Ohne funktionierenden Onlineshop werden die Erwartungen der Kundschaft einfach nicht mehr gedeckt.

Genau aus diesem Grund bekommt das Kaufhaus ab 2021 seinen eignen Online-Shop. Die Technik dafür wird momentan im Mailändischen Kaufhaus La Rinascente entwickelt und getestet.

Wie der Onlineshop aussehen wird, und welche Produkte er im Sortiment hat, ist noch unklar. Für uns ist zumindest klar: Cross-Channel-Commerce ist auch im Bewusstsein der Großunternehmen und Konzerne angekommen.

Die Entwicklung des KaDeWe online wie auch offline bleibt spannend. Und wer weiß: Vielleicht lassen sich dann ja auch bald die Spezialitäten der Confiserie ganz bequem nach Jena, Hamburg oder Leipzig bestellen.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...