Data Science im Tech-Telmechtel: Mit Marketing-Intelligence Werbebudgets optimal einsetzen [Interview]

Data Science im Tech-telmechtel_Handelskraft
Data Science Consultant Samia im Interview mit Handelskraft

Vorhandene Daten sinnvoll zu nutzen, ist für viele Unternehmen nach wie vor die Krux. Zahlreiche Daten aus unterschiedlichen Quellen zu verwalten und zu analysieren ist eine never ending story. Insbesondere wenn es um die Auswertung von Marketingdaten aus verschiedenen Kanälen geht, können Marketerinnen und Marketer schnell mal den Überblick verlieren. Nicht so mit Marketing-Intelligence. Samia, Data Science Consultant bei dotSource gibt uns Einblicke in die umfassende Welt der Daten und erklärt uns, warum sie vor allem von der Salesforce Analyseplattform Datorama begeistert ist.

Data Science Consultant ist eine Berufung

Samia, das ist dein 1. Handelskraft Interview stell dich doch mal kurz vor. Was machst du bei dotSource?

Bei meinem Masterstudium Business Informatics in Frankreich war Big Data ein sehr großes Thema. Da ich mich außerdem für Technologie interessiere, habe ich im Anschluss in Deutschland einen Master in Data Science angefangen. Das Datenthema hat mich total begeistert und deswegen arbeite ich seit Anfang 2022 bei dotSource als Data Science Consultant. Hier arbeite ich mithilfe von Business-und Marketing Intelligence Lösungen an super interessanten Themen aus der Data Science Welt.

Was fasziniert dich denn so sehr an Data Science?

Data Science betrifft einfach alle Branchen. Bei dotSource arbeiten wir beispielsweise mit Unternehmen aus der Agrarindustrie, mit Konsumgüteranbietern und Industrieunternehmen. In all diesen Firmen werden Unmengen an Daten erfasst. Es ist super spannend sich dann zu fragen: Wie können diese Daten im Unternehmen gewinnbringend genutzt werden?

Was macht ein Data Science Consultant?

Ein Data Scientist hilft Unternehmen beim operativen Aspekt der Datenauswertung. In Unternehmen werden sehr viele Daten aus verschiedenen Quellen gesammelt. Diese Daten sind für Unternehmen sehr wichtig, um danach datengetriebene Entscheidungen zu treffen. Nehmen wir beispielsweise einen großen Retail-Onlineshop. Dieser generiert sehr viel Daten wie Umsatzzahlen, Margen, Verkaufsmengen, Lieferzeiten und Retourenquoten. Als Data Science Consultant helfen wir unseren Kundinnen und Kunden dabei, diese Daten automatisiert zu sammeln und visualisiert aufzubereiten. Damit können Unternehmen die Daten besser analysieren, zielgerichtete Entscheidungen ableiten und Aufwände für die Datenaufbereitung reduzieren.

Data Science mit Marketing-Intelligence Plattform von Salesforce

Unter anderem arbeitest du mit Datorama, der Marketing-Intelligence Plattform von Salesforce. Was ist eine Marketing-Intelligence Plattform?

Unternehmen geben viel Geld für digitales Marketing aus. Oftmals fehlt aber die Erfolgsmessung, um das Geld richtig einzusetzen. Da kommt eine Marketing Intelligence Plattform zum Einsatz. Die Funktion der Plattform besteht darin, den Aufwand und das Ergebnis von Marketingmaßnahmen übersichtlich gegenüberzustellen. Datorama bietet zum Beispiel eine komplette Übersicht von den aggregierten Marketingauswertungen wie den ausgegebenen Kosten, und dem Return on Investment, für jede Marketingaktivität und jedes Werbemittel. Damit kann man eine Prognose über das zukünftige Marktwachstum eines Unternehmens ableiten.

Welche Herausforderungen von Unternehmen können Marketing-Intelligence-Lösung bewältigen?

Manchmal wissen Kundinnen und Kunden nicht, welche Kampagnen auf welchen Kanälen besonders gut funktionieren. Ohne den Überblick über die Marketingdaten, wie es eine Marketing-Intelligence-Plattform ermöglicht, ist es schwierig diese Frage zu beantworten. Erst mit einem geeigneten Dashboard kann man konkrete Kennzahlen festlegen, die man im Blick behalten möchte.

Welche Vorteile bietet Datorama für die Anwenderinnen und Anwender im Unternehmen?

Datorama macht es möglich, ohne Hilfe von einer Entwicklerin, Entwicklern oder IT-Admins verschiedene Marketingtools zu verbinden. Das Tool verfolgt einen Low-Code-Ansatz und kann intuitiv bedient werden.
Außerdem konzentriert sich Datorama vollständig auf das Marketing. Bei der Datenanbindung werden die Daten direkt zu verschiedenen Modellen zusammengefasst. Hierzu können Nutzerinnen und Nutzern vordefinierte Modelle nutzen oder eigene Modelle anhand individueller Anforderungen ergänzen. Das erspart enorm viel Aufwand. Der Einsatz künstlicher Intelligenz hilft zusätzlich dabei, Abläufe zu automatisieren. So können Marketerinnen und Marketer sich zum Beispiel während laufender Kampagnen über Nachrichten informieren lassen, wenn die Kennzahlen einen gewissen Stand erreicht haben.

Für welche Unternehmen bietet sich die Lösung von Salesforce vor allem an?

Für Unternehmen, die bereits die Salesforce Marketing Cloud nutzen ist Datorama die optimale Lösung. Aber auch für Unternehmen, die derzeit noch keine Salesforce-Lösung im Einsatz haben, ist es eine sinnvolle Lösung, da Datorama über viele Konnektoren verfügt. Zu empfehlen ist es daher für alle Unternehmen, die viele verschiedene Marketingkanäle bespielen. Schließlich sollen auf den einzelnen Kanälen auch verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. Ob das gelingt, ist aufgrund der einfachen Bedienung und übersichtlicher Dashboards in Datorama leicht abzuschätzen.

Data Science kennt viele Lösungen

Könnten die Auswertungen der verschiedenen Marketingkanäle nicht auch zum Beispiel mit Google Data Studio (GDS) erfolgen?

Ja. GDS ist eine sehr gute kostengünstige Einstiegslösung. Sie ist aber nicht mit einer Marketing-Intelligence Plattform zu vergleichen.
Nutzerinnen und Nutzer können sich über GDS Daten aus verschiedenen Kanälen anzeigen lassen. Insbesondere aus direkt von Google generierten Datenquellen beispielsweise von Google Ads und – Analytics. Auch über Drittanbieter und manuellen Import können Daten zur Verfügung gestellt werden. Allerdings ist dieser Prozess im GDS im Vergleich zu Datorama mit mehr Aufwand verbunden. Datorama ist auf Marketerinnen und Marketer ausgerichtet und verknüpft Mediadaten, Daten zu Ads usw. vollkommen automatisiert. Beispielsweise können sie auch Nicht-Marketing-Daten wie das Wetter in die Analyse einbeziehen. Durch die voreingestellte Datenmodelle können alle Daten übersichtlich abgebildet werden.
Datorama bietet auch mehr Möglichkeiten für die Datentransformation und Visualisierung selbst. Die Daten werden dank der KI-Funktionen der Plattform integriert, bereinigt, klassifiziert und vereinheitlicht und können mit einem Klick im generierten Dashboard visualisiert werden.
In GDS ist dies bisher noch begrenzt, aber mit jeder neuen Veröffentlichung kommen weitere Funktionen hinzu.

Eine letzte Frage: Welchen Tipp hast du für Unternehmen, die ihre Kampagnen anhand von Marketingdaten optimieren wollen?

Bevor Marketing-Teams mit der Visualisierung von Marketingdaten im Dashboard starten, ist es wichtig, die Kennzahlen für die spezifischen Analysen gut auszusuchen. Dabei spielt es eine große Rolle, wem die spätere Auswertung Einblicke geben soll. Ein CFO oder CDO ist nicht an denselben Kennzahlen interessiert, wie die Marketingabteilung selbst. Außerdem ist zu viel Information nicht immer zielführend.

Danke für die Einblicke in deine Arbeit und die hilfreichen Tipps aus der Praxis. Vielen Dank dafür.

Data Insights nutzen, für mehr Erfolg im Digital Business: Whitepaper »Data-driven Marketing« jetzt kostenfrei herunterladen!

Daten können Entscheidungen in eurem Unternehmen nicht nur vereinfachen, sondern den Erfolg eurer Maßnahmen steigern. Im Whitepaper »Data-driven Marketing« bekommt ihr hilfreiche Tipps, wie ihr mit datengetriebenem Handeln Zeit und Kosten sparen könnte. Füllt dafür jetzt das Formular aus und erhaltet euer kostenfreies Exemplar des Whitepapers in euer Postfach!

(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar