DevOps als Tech-Hybride: Die Mischung macht’s

DevOps als Tech-Hybride
Quelle: Edge2Edge Media | Unsplash
Vier von fünf Unternehmen in Deutschland setzen auf DevOps, ihr auch? Dahinter steckt die Idee, agile Methoden aus der Softwareentwicklung (Development) auf den IT-Bereich (Operations) zu übertragen sowie Standardmodelle für Softwareentwicklung und IT-Betrieb miteinander zu verbinden.

DevOps ist weder ein Tool noch eine Methode. Vielmehr geht es dabei um eine Kombination aus eurer Unternehmensphilosophie und -strategie, die auf Zusammenarbeit, Experimentierfreude und Lernbereitschaft baut, um Prozesse in der Softwareentwicklung und Systemadministration zu optimieren – Grundsätze, die auch über diese Bereiche hinaus zur Firmenkultur moderner Unternehmen gehören.

DevOps: Darauf kommt es an

Das Herz des DevOps-Ansatzes sind eure Mitarbeiter. Wenn der eine nicht weiß, was der andere tut oder braucht, kann der Code noch so gut und der Server noch so performant sein. Nicht nur Systeme müssen bei digitalen Projekten und Prozessen miteinander sprechen, sondern auch die zuständigen Personen. Gegenseitiger Austausch, Verständnis und Wertschätzung für die Aufgaben des jeweils anderen sorgen so für eine effizientere Zusammenarbeit von Entwicklern und IT-Mitarbeitern sowie für eine höhere Qualität von Produkten und Services. Getreu dem Motto: Was kann Dev für Ops leisten und was braucht Ops von Dev?

Moderne, erfolgreiche Unternehmen sind also nicht mehr nur Unternehmen mit agilen Entwicklerteams, sondern auch mit einer agilen IT. Im Bestfall entwickeln sich eure Mitarbeiter so zu Tech-Hybriden, die das Beste aus beiden Bereichen in Personalunion vereinen. Aus einer Idee und Managementstrategie wird so im weitesten Sinne auch die Ressource des DevOps, ohne die weder digitale Projekte laufen noch Innovationen vorangetrieben werden können. Mit der Kombination aus Entwicklung und IT steigt neben der Qualität auch die Geschwindigkeit, mit der neue Lösungen kreiert und umgesetzt werden.

DevOps bei Precitool

Diese Erfahrung machte auch der Experte für Präzisionswerkzeuge Precitool. Im Zuge der Modernisierung ihrer Systemarchitektur setzt eine Projektgruppe der B2B-Handelsgesellschaft auf DevOps in Kombination mit Kubernetes.

Dabei handelt es sich um ein Open-Source-System, das mithilfe eines Paketmanagers Cluster-Infrastrukturen aus der Cloud als Code bereitstellen kann. Die Entwickler bedienen sich dieser Pakete je nach Anwendungsszenario – beispielsweise um neue Features zu testen – ohne dass physische Server angemietet werden müssen oder Serverkapazitäten überschritten werden. Dies beschleunigt den Entwicklungsprozess erheblich und ermöglicht zudem flexible Anpassungen oder einen schnellen Austausch von getesteten Systemen im Zuge des Projekts.

DevOps und die Multimandantenplattform in der Precitool Success Story: Jetzt kostenfrei herunterladen!

Flexible Lösungen Precitool Success StoryNeugierig geworden? In der Precitool Success Story  »B2B-Plattform-Business mit commercetools: Digitale Synergieeffekte für zufriedene Kunden« erfahrt ihr alles rund um das Thema B2B-Multimandantenplattform aus Tech- und Business-Sicht. Füllt jetzt das Formular aus und erhaltet eine Ausgabe kostenfrei in eurem Postfach.

(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar