E-Commerce mit Business-Intelligence-Funktionen: Wie Dildoking vom Monitoring in Magento Adobe Commerce profitiert

Dildoking Magento BI Success Story
Success Story von Dildoking jetzt kostenfrei herunterladen!

Sex sells, sagt ein geflügeltes Wort im Englischen. Clickpool betreibt mit Dildoking eines der größten deutschen Onlineportale für Sextoys. Entsprechend wichtig ist, dass der Shop mit einer modernen, integeren Shopsoftware läuft. Deswegen migrierte Clickpool die E-Commerce-Software auf die aktuelle Magento Commerce Cloud bzw. auf Adobe Commerce. Das Shopsystem ist eines der leistungsfähigsten Systeme auf dem Markt: Es hat zudem Funktionen, die sonst eher ein Business Intelligence System kennzeichnen. Welche das sind und wie Dildoking nun auch davon profitiert – das wollen wir uns heute mal genauer ansehen.

E-Commerce mit integrierten BI-Funktionen

Mithilfe der BI-Funktionen der Magento /Adobe Commerce Cloud, die in der Lösung bereits integriert sind, lässt sich die aktuelle Situation im E-Commerce schnell erkennen und überwachen. Die Funktionen ermöglichen das Monitoring und somit die Analyse etwaiger Trends: Wie entwickelt sich die Anzahl der Bestellungen? Wie entwickelt sich der Umsatz? Wie entwickelten sich Umsätze innerhalb eines individuell definierten Zeitraums?

Diese Erkenntnisse können dabei helfen, langfristig die Unternehmensplanung zu optimieren und kurzfristig Maßnahmen ergreifen zu können. In anderen Worten: Unser Kunde Dildoking nutzt die BI-Funktionen innerhalb des neuen E-Commerce-Systems, um Kontinuitäten wie Unregelmäßigkeiten zu erkennen.

E-Commerce ist heute Data Driven Business

Welche Story hinter der Migration steht, haben wir an anderer Stelle in einer Success Story und mit einem durchaus unterhaltsamen Video bereits rekapituliert. Umso erfreulicher, dass die Zusammenarbeit mit der Migration nicht beendet war, sondern dass man zusammen weiter aus den Vollen schöpfte und die BI-Funktionalitäten nutzte, die in der E-Commerce-Lösung als Feature integriert sind. Es galt dann, Google Analytics anzubinden.

 

Mit den BI-Funktionen des E-Commerce-Systems lassen sich Tendenzen gut verständlich in Dashboards und Listen aufbereiten. Unter anderem lassen sich so auch die Top 25 der verkauften Produkte jedes Monats visualisieren, und es können die umsatzstärksten Produkte im Shop über definierte Zeiträume angezeigt werden. Aber auch die Frage, welche Produkte wann im Warenkorb landen und welche Produkte häufig zusammen gekauft werden, lässt sich beantworten und ansprechend aufbereiten.

Darüber hinaus lassen sich nicht nur die Top-Produkte nachvollziehen, sondern auch die Top 25 Kunden nach definierten Zeiträumen.

E-Commerce mit Erfolgsgarantie

Im E-Commerce ist es wichtig, seine Kunden zu kennen und personalisierte Angebote zu machen. Ein wichtiges Motivationsinstrument, um Kunden zu Conversions anzuregen, ist dabei der Gutschein.

Ob personalisiert oder gestreut: Es ist wichtig, die Kundennutzung der Coupons zu überwachen, um daraus abzuleiten, in welchem Verhältnis Kosten und Nutzen der eingeleiteten Maßnahme stehen: Die Aufteilung in Couponnutzung und die Beliebtheit verschiedener Coupons lassen sich genau nachvollziehen.

E-Commerce mit BI-Funktionen ermuntert zu Datenanalysen

Eines ist klar, wer Deep Dives in der Welt des Data Driven Business wagen will, dem reichen die beschriebenen Zusatzfunktionen in einem E-Commerce-System nicht aus, sondern der sollte über ein Business Intelligence System nachdenken. Aber die Vorteile für Clickpool, die diese Funktionen im Nachgang der Migration mit dotSource als Implementierungspartner nutzbar machen, sind vielfältig.

Durch diese Maßnahmen entstanden Clickpool mit seiner Plattform Dildoking folgende Vorteile:

  • Die Funktion war in der gewählten Konfiguration der Magento / Adobe Commerce Cloud beinhaltet, das heißt es entstehen keine zusätzlichen Kosten
  • Trends können antizipiert werden
  • Visualisierung auf Basis vollständiger Daten möglich
  • Geschäftsprognosen lassen sich ableiten
  • Die datenschutzkonform erhobenen Einsichten helfen dem Shop dabei, die User Experience zu optimieren
  • Clustering der Einkäufergruppen, Optimierung der Customer-Experience 
  • Ebenso Produktschlager nach Umsatz oder Anzahl
  • Lagerbestände und Einkäufe lassen sich zielgerichteter und ressourcenschonender planen

Dildoking Success Story MigrationKurzum, dank der BI-Funktionen gelingt Dildoking der Einstieg ins Data Driven Business ohne große Mehraufwände.
Neugierig geworden? Noch mehr Insights rund um die Migration zu Adobe Commerce bei Dildoking gibt unsere Success Story.Fülle jetzt das folgende Formular aus, um die Publikation kostenlos herunterzuladen.

(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Schreibe einen Kommentar