Mobile Commerce

Unter Mobile Commerce versteht man die Kaufabwicklung von Produkten über mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets. Ob Responsive Design oder Native App: Ein auf kleine Displays angepasster Onlineshop ist Voraussetzung für den Erfolg im Mobile Commerce. Plattformübergreifende Shops zeichnen sich ebenso durch eine vereinfachte Bedienung aus. QR-Codes, Beacons und NFC (Near Field Communication) vervollständigen den veränderten Zugang der Nutzer zum Onlinegeschäft. Beim Mobile Commerce muss aber auch zeitgleich auf die Zielgruppe geachtet werden, die sich zum klassischen Onlineshop unterscheiden kann. Das Smartphone wird immer mehr zur Schnittstelle zwischen Onlinehandel und stationärem Geschäft.

Kategoriesuche

UX-Trends 2020: Die Zukunft der User Experience ist jetzt

UX Trends 2020
Quelle: pixabay
UX – zwei Buchstaben, die es in sich haben. Denn alles ist UX, beziehungsweise in der digitalen Welt sollte alles auf diese zwei magischen Buchstaben ausgerichtet sein: auf die User Experience, die Nutzererfahrung. Denn wir alle sind nicht nur Menschen, sondern eben auch Nutzer – wir benutzen Dinge seit Urzeiten, um weiterzukommen. Zwischen dem Faustkeil und einem iPhone11 liegt, philosophisch gesprochen, also vor allem jede Menge User Experience.

Es hat sich jedenfalls herumgesprochen, dass wer eine angenehme User Experience bietet, Nutzer bindet. Wie man mit exzellentem User Experience Designfür eine positive Nutzererfahrung sorgen kann, das haben wir an anderer Stellefür euch ausführlicher aufgeschrieben. Heute soll es darum gehen, welche fünf UX-Trends Digitalprofis 2020 auf dem Schirm haben sollten.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Onlineshopping in der Alpenrepublik – Wo kaufen die Schweizer? [5 Lesetipps]

Online-Shopping in der Schweiz boomt. So können auch deutsche Händler profitieren.
Quelle: pixabay

Der Onlinehandel wächst und wächst. Nicht nur in Deutschland: Auch in unseren Nachbarländern kennt der Shopping-Wahn über Desktop und Smartphones nur eine Richtung.

Ein guter Grund sich einen Nachbarn, der besonders für deutsche Händler interessant ist, einmal genauer anzusehen.

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Singles’ Day hängt Black Friday und Cyber Monday klar ab – Was steckt hinter dem größten Shopping-Event der Welt? [5 Lesetipps]

Der Single's Day ist das größte Shopping-Event der Welt
Quelle: Alibaba

Der November ist für viele Menschen traditionell mit der Vorfreude auf die Weihnachtszeit verbunden. Doch auch für Schnäppchenjäger ist der vorletzte Monat des Jahres ein ganz besonderer: An den Aktionstagen »Black Friday« und »Cyber Monday« locken Retailer Kunden mit satten Rabatten in Onlineshops und im stationären Handel.

An beiden Tagen zusammen wurden zuletzt über zehn Milliarden US-Dollar umgesetzt. Doch es gibt ein weiteres Datum im November, der diese Zahl bei weitem in den Schatten stellt.

Der »Singles‘ Day«! In diesem Jahr feiert das größte Shopping Event der Welt zehnjähriges Jubiläum.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

WhatsApp Newsletter adé – Was bedeutet das bevorstehende Aus des Messenger-Dienstes für Marketer und Unternehmen?

WhatsApp Newsletter adé Messenger Dienst Aus für Marketer und Unternehmen
Quelle: iStock

Das Ende für den WhatsApp Newsletter ist nah. Am 07. Dezember 2019 stellt Facebook diese Form der personalisierten Kommunikation ein und sichert sich damit wieder mehr Kontrolle über die Art und Weise, wie Medien und Unternehmen WhatsApp nutzen. Massenversand und automatisierter Nachrichtenaustausch laufen laut Facebook schon länger nicht mehr in geregelten Bahnen, sprich den Nutzungsbedingungen von WhatsApp.

Die Chance für andere Messenger-Dienste? Nur ein cleverer Schachzug von Facebook, um WhatsApp im Unternehmenskontext als Kundenkommunikations- und CRM-Tool zu etablieren und die Plattform so über kurz oder lang zu monetarisieren? Welche Fragen ergeben sich mit dem Wegfall des WhatsApp Newsletters noch und wie finden Marketer in Zukunft den Weg zum (potenziellen) Kunden?

Zum Beitrag
(8 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Super-Apps als neuer Weg zum Kunden [5 Lesetipps]

super apps, revolution, plattform, asia
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wenn man eine Unterkunft buchen, etwas Essen bestellen, Geld überweisen, mit Freunden oder Kollegen chatten und ein paar neue Hemden shoppen möchte, wie viele Apps sind notwendig? »Im Westen« mit Sicherheit sechs verschiedene. In Asien etabliert sich jedoch ein neues Modell, das alle diese Handlungen an einem einzigen Ort zentralisiert: die Super-App.

Die chinesischen Vorreiter WeChat und Alipay sind die größten Exponenten dieser Super-App-Revolution und gelten daher als Vorbild. Unternehmen aus aller Welt streben mittlerweile an, dieses erfolgreiche chinesische Modell für ihre Region zu »übersetzen«. Aber was ist eigentlich eine Super-App, welche Vorteile bringt sie und in welchen anderen Regionen erlebt sie bereits einen Aufschwung? Werden Super-Apps in der westlichen Welt überhaupt Fuß fassen können?

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,64 von 5)
post ratings loaderLoading...

Beliebtheit der Newcomer-App TikTok steigt auch unter Marken [5 Lesetipps]

tiktok, social media marketing, gen z
Photo by Rodion Kutsaev on Unsplash

Fakt ist: Soziale Netzwerke sind ein grundlegender Bestandteil guter Marketingstrategien. Ebenso unbestritten: Die Beliebtheit von Video-Inhalten in ihren verschiedenen Formaten und Laufzeiten steigt weiterhin enorm. Infolgedessen stehen die Plattformen, über die sie geteilt und konsumiert werden hoch im Kurs – sowohl für Nutzer als auch für Marketers.

In diesem Zusammenhang sprechen wir nicht mehr nur von Instagram als der eine Top-Kanal, auf dem gerade die Post abgeht, sondern müssen vor allem diejenigen Plattformen ins Feld führen, die sich stärker an Videos orientieren. Denn sie gewinnen an Bedeutung, insbesondere beim jungen Publikum, den Kunden von morgen.

Ein gutes Beispiel dafür ist TikTok. Die Video-App aus China ist stark im Kommen und will das »Instagram der Generation Z« werden. Jedoch lässt sich die Instagram diese Kampfansage nicht einfach gefallen und reagiert: Gerüchten zu Folge arbeiten die Betreiber an einem neuen Video-Feature für Stories (ähnlich wie es Snapchat erfolgreich getan hat), die dem Kurzvideo-Format von TikTok sehr stark ähnelt.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit Connected-Car-Apps zu mobiler User-Experience [5 Lesetipps]

mobile apps, connected car, android auto, mirrorlink, apple carplay
Photo by Dan Gold on Unsplash

Dass das Smartphone Teil unseres täglichen Lebens ist und wir immer mehr Zeit mit mobilen Apps verbringen, ist nichts Neues. Tatsächlich hat der durchschnittliche Smartphone-Nutzer mehr als 80 Apps auf seinem Smartphone installiert, von denen er monatlich etwa 40 verwendet.

Ob wir im Auto fahren, beim Arzt sitzen oder uns im Stadion ein Fußballspiel anschauen – wir wollen jederzeit auf alle Informationen und Dienstleistungen zugreifen können.

Technologie und Konnektivität sollen Nutzer mit ihrer Umgebung verbinden und es ihnen ermöglichen, von ihr zu profitieren. Konzepte wie die Smart-City oder das vernetzte Auto und Technologien wie das Internet der Dinge treiben die Entwicklung von Services, etwa in Form mobiler Anwendungen. So hat die digitale Kommunikation in Fahrzeugen Einzug gehalten. Wir zeigen, welche Technologien dahinter stecken und welche Anwendungsmöglichkeiten bereits auf dem Markt sind.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

20 Jahre Alibaba – Werdegang eines Internetimperiums [5 Lesetipps]

Alibaba ist Amazons größter Konkurrent
Quelle: pexels

Im Jahr 2019 feiert der Digitalriese Alibaba sein 20-jähriges Bestehen. In China ist die Alibaba Group schon das größte E-Commerce-Unternehmen, doch auch in die westliche Welt dringt der Konzern immer weiter vor. Vom Schnäppchen-Marktplatz zum multinationalen Internetgiganten, der seine Kunden glücklich macht.

Zum Beitrag
(15 Bewertung(en), Schnitt: 4,93 von 5)
post ratings loaderLoading...

»Emmas Enkel« – Bio-Lädchen trifft Amazon Go [Netzfund]

Emmas Enkel Concept Store in Stuttgart am Rosenbergplatz
Quelle: real.de

Was ist das schlimmste an deutschen Supermärkten? Viele würden sicher behaupten, es seien die Öffnungszeiten. In den meisten Städten schließen die letzten Supermärkte ihre Türen um 22, teilweise sogar 20 Uhr. Doch das gehört in einem kleinen Laden in Stuttgart der Vergangenheit an.

Das Konzept von »Emmas Enkel« kombiniert das Geschäft à la Tante Emma mit einer Technologie, die an Amazon Go erinnert.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital gegen Lebensmittelverschwendung: Es wird gegessen, was auf’s Smartphone kommt!

Durch Digitalisierung kann etwas gegen Lebensmittelverschwendung getan werden
Quelle: pexels

Äpfel und Birnen fallen gerade von den Bäumen, Trauben hängen an den Reben und bei uns im Büro werden Zucchini aus Eigenanbau in allen Größen verschenkt, da die Kollegen mit eigenem Garten das allein gar nicht alles essen können.

Die Natur ist verschwenderisch – doch die Nahrungsmittelindustrie und die Menschen sind noch verschwenderischer: Jedes achte Lebensmittel, das wir gekauft haben, wandert unverzehrt in die Tonne. Restaurants, Cafés und Bäckereien müssen sehr strenge Auflagen beachten und vieles am Ende des Tages entsorgen. Und jede Menge Produkte, die hergestellt und angebaut wurden, gelangen erst gar nicht in den freien Verkauf – zu krumm die Karotte, zu gedellt die Dose, fehlender Plastedeckel auf dem Joghurt …

Der digitale Wandel hilft gerade dabei, dass jeder Einzelne etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun kann – indem er Essen zu reduzierten Preisen erwirbt, spannende Gerichte aus vermeintlich nicht zusammenpassenden Zutaten kocht oder indem Künstliche Intelligenz in Supermärkten autonom und automatisiert die Preise reduziert.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...