Mobile Commerce

Unter Mobile Commerce versteht man die Kaufabwicklung von Produkten über mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets. Ob Responsive Design oder Native App: Ein auf kleine Displays angepasster Onlineshop ist Voraussetzung für den Erfolg im Mobile Commerce. Plattformübergreifende Shops zeichnen sich ebenso durch eine vereinfachte Bedienung aus. QR-Codes, Beacons und NFC (Near Field Communication) vervollständigen den veränderten Zugang der Nutzer zum Onlinegeschäft. Beim Mobile Commerce muss aber auch zeitgleich auf die Zielgruppe geachtet werden, die sich zum klassischen Onlineshop unterscheiden kann. Das Smartphone wird immer mehr zur Schnittstelle zwischen Onlinehandel und stationärem Geschäft.

Kategoriesuche

Payments im Jahr 2020 – ECC-Studie bestätigt online und offline Trends [5 Lesetipps]

Payment Studie ECC Handel
Quelle: Clay Banks, Unsplash
Das Sparschwein von Kindern in Dänemark sieht komisch aus: Es ist schwarz, nicht rosa. Es ist aus Kunststoffen und Metallen, nicht aus Porzellan. Es ist rechteckig, nicht rund und im Schlitz verschwindet keine Münze, sondern das Ladegerät dockt an – wenn der Ladevorgang nicht ohnehin kabellos erfolgt. Denn das durchschnittliche dänische Kind erhält sein Taschengeld schon heute direkt aufs Smartphone. Ihr Telefon halten 13-Jährige wie August aus Kopenhagen dann an Payment-Terminals, wenn sie an unbemannten Kassen im Supermarkt etwa eine Tüte Lakritz bezahlen wollen.

Was im zukunftsorientierten Dänemark schon gang und gäbe ist, kommt in Deutschland auch langsam ins Rollen: Mobile Payment via Smartphone, jenem kleinen Supercomputer, den wir alle in der Hosentasche mit uns rumtragen. Bargeld wird zunehmend ein Fall für die Geschichtsbücher. Auch Kredit- und EC-Karten werden seltener genutzt. Aber wie verändern sich Bezahlmodi konkret?

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Performance- und Usability-Optimierung: Die Besten testen mit A/B [Neues Whitepaper]

Performance- und Usability-Optimierung A/B Whitepaper
Whitepaper »A/B-Testing« jetzt kostenlos downloaden!

Nutzererwartungen verändern sich stetig. Und wer im Digitalzeitalter erfolgreich sein will, muss diese Nutzererwartungen stets treffen, im Bestfall übertreffen.

Ist der Warenkorb-Button im Check-out eines Onlineshops an einer Stelle platziert, die den Nutzer irritiert, kann das für den Shop-Betreiber ziemlich negative Auswirkungen haben. Die Folge mäßiger Usability? Conversions bleiben aus.

Ob man Mehrwerte für Kunden und potenzielle Kunden erzeugt und mit einer guten Usability letztlich zu einer positiven Entwicklung des Unternehmens beiträgt, lässt sich leichter herausfinden, als viele denken. Es muss nicht immer ein großes, teures Relaunch-Projekt sein. Nutzerfokus sollte mittels kontinuierlichem A/B-Testing hergestellt werden. Hier wird im laufenden Betrieb überprüft, welche Variante bei den Usern besser performt: Eine Neue? Die Alte? Oder bedarf es gar einer anderen Veränderung? Wie man A/B-Tests konzipiert und durchführt, erklären wir in unserem neuen Whitepaper.

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Commerce in Deutschland boomt – Ein Rückblick auf 2019 [5 Lesetipps]

E-Commerce in Deutschland wächst und wächst.
Quelle: Pexels

E-Commerce boomt. Auch in Deutschland. Etwa 60 Prozent aller Deutschen hat schonmal etwas im Internet bestellt. Jeder Dritte bestellt sogar mehrmals die Woche über Online-Plattformen und -shops.

Seit Jahren gibt es für die Branche nur einen Weg: nach oben. Und auch das letzte Jahr hat Händlern und Herstellern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wir schauen auf die Zahlen und zeigen, wer sich 2019 am meisten freuen konnte.

Zum Beitrag
(6 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital-Business-Trends 2020 – dotSource Research [Video]

Digital Business Trends 2020 dotSource Research Video
Trendbuch Handelskraft 2020 »Digitale Intelligenz« jetzt kostenlos downloaden!

Was brauche ich als Marke, Händler oder Hersteller, um neue Wege zu (potenziellen) Kunden zu finden oder bestehende Kundenbeziehungen zu intensivieren? Wie treffe ich dabei die richtige Wahl aus dem Überangebot an Lösungen und Services? Und welche Rolle spielen hier die immer neuen technologischen Entwicklungen und Trends der letzten Jahre und Jahrzehnte?

Berechtigte und wichtige Fragen, will man sich im Digital Business behaupten. Für die Beantwortung dieser Fragen gibt es zwar kein universales Erfolgsrezept, da jedes Unternehmen mindestens so individuell ist (und sein sollte) wie auch die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden.

Zum Beitrag
(14 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital-Business-Kompass: Handelskraft 2020 »Digitale Intelligenz« jetzt als Download verfügbar!

Digital Business Kompass Handelskraft 2020 »Digitale Intelligenz« Release Cover
Trendbuch Handelskraft 2020 »Digitale Intelligenz« jetzt kostenlos downloaden!

Trends sind längst nicht mehr das, was sie einmal waren. Kein Echt jetzt? Kein WOW!, kein Schock mehr. Eine Lösung, ein Service, ein Mindset muss dabei nicht zwangsläufig etwas bisher nie dagewesenen sein, um Trendpotential zu haben

Man nehme Dauerbrenner: Personalisierung, Buzzword des Jahres: Big Data, TV-Relikte wie Liveshopping, oder alte Hasen wie internationaler und Cross-Channel-Commerce – alles keine Erfindungen des Jahres 2020. Nichts desto trotz, lohnt sich (mindestens) ein zweiter Blick, um neue Potentiale zu erkennen. Wie sehr sich das lohnt, zeigen wir im brandneuen Trendbuch Handelskraft 2020 »Digitale Intelligenz«, das ab sofort exklusiv für Händler, Hersteller und Verlage zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

Zum Beitrag
(15 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

UX-Trends 2020: Die Zukunft der User Experience ist jetzt

UX Trends 2020
Quelle: pixabay

UX – zwei Buchstaben, die es in sich haben. Denn alles ist UX, beziehungsweise in der digitalen Welt sollte alles auf diese zwei magischen Buchstaben ausgerichtet sein: auf die User Experience, die Nutzererfahrung. Denn wir alle sind nicht nur Menschen, sondern eben auch Nutzer – wir benutzen Dinge seit Urzeiten, um weiterzukommen. Zwischen dem Faustkeil und einem iPhone11 liegt, philosophisch gesprochen, also vor allem jede Menge User Experience.

Es hat sich jedenfalls herumgesprochen, dass wer eine angenehme User Experience bietet, Nutzer bindet. Wie man mit exzellentem User Experience Design für eine positive Nutzererfahrung sorgen kann, das haben wir an anderer Stelle für euch ausführlicher aufgeschrieben. Heute soll es darum gehen, welche fünf UX-Trends Digitalprofis 2020 auf dem Schirm haben sollten.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Onlineshopping in der Alpenrepublik – Wo kaufen die Schweizer? [5 Lesetipps]

Online-Shopping in der Schweiz boomt. So können auch deutsche Händler profitieren.
Quelle: pixabay

Der Onlinehandel wächst und wächst. Nicht nur in Deutschland: Auch in unseren Nachbarländern kennt der Shopping-Wahn über Desktop und Smartphones nur eine Richtung.

Ein guter Grund sich einen Nachbarn, der besonders für deutsche Händler interessant ist, einmal genauer anzusehen.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Singles’ Day hängt Black Friday und Cyber Monday klar ab – Was steckt hinter dem größten Shopping-Event der Welt? [5 Lesetipps]

Der Single's Day ist das größte Shopping-Event der Welt
Quelle: Alibaba

Der November ist für viele Menschen traditionell mit der Vorfreude auf die Weihnachtszeit verbunden. Doch auch für Schnäppchenjäger ist der vorletzte Monat des Jahres ein ganz besonderer: An den Aktionstagen »Black Friday« und »Cyber Monday« locken Retailer Kunden mit satten Rabatten in Onlineshops und im stationären Handel.

An beiden Tagen zusammen wurden zuletzt über zehn Milliarden US-Dollar umgesetzt. Doch es gibt ein weiteres Datum im November, der diese Zahl bei weitem in den Schatten stellt.

Der »Singles‘ Day«! In diesem Jahr feiert das größte Shopping Event der Welt zehnjähriges Jubiläum.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

WhatsApp Newsletter adé – Was bedeutet das bevorstehende Aus des Messenger-Dienstes für Marketer und Unternehmen?

WhatsApp Newsletter adé Messenger Dienst Aus für Marketer und Unternehmen
Quelle: iStock

Das Ende für den WhatsApp Newsletter ist nah. Am 07. Dezember 2019 stellt Facebook diese Form der personalisierten Kommunikation ein und sichert sich damit wieder mehr Kontrolle über die Art und Weise, wie Medien und Unternehmen WhatsApp nutzen. Massenversand und automatisierter Nachrichtenaustausch laufen laut Facebook schon länger nicht mehr in geregelten Bahnen, sprich den Nutzungsbedingungen von WhatsApp.

Die Chance für andere Messenger-Dienste? Nur ein cleverer Schachzug von Facebook, um WhatsApp im Unternehmenskontext als Kundenkommunikations- und CRM-Tool zu etablieren und die Plattform so über kurz oder lang zu monetarisieren? Welche Fragen ergeben sich mit dem Wegfall des WhatsApp Newsletters noch und wie finden Marketer in Zukunft den Weg zum (potenziellen) Kunden?

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Super-Apps als neuer Weg zum Kunden [5 Lesetipps]

super apps, revolution, plattform, asia
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wenn man eine Unterkunft buchen, etwas Essen bestellen, Geld überweisen, mit Freunden oder Kollegen chatten und ein paar neue Hemden shoppen möchte, wie viele Apps sind notwendig? »Im Westen« mit Sicherheit sechs verschiedene. In Asien etabliert sich jedoch ein neues Modell, das alle diese Handlungen an einem einzigen Ort zentralisiert: die Super-App.

Die chinesischen Vorreiter WeChat und Alipay sind die größten Exponenten dieser Super-App-Revolution und gelten daher als Vorbild. Unternehmen aus aller Welt streben mittlerweile an, dieses erfolgreiche chinesische Modell für ihre Region zu »übersetzen«. Aber was ist eigentlich eine Super-App, welche Vorteile bringt sie und in welchen anderen Regionen erlebt sie bereits einen Aufschwung? Werden Super-Apps in der westlichen Welt überhaupt Fuß fassen können?

Zum Beitrag
(11 Bewertung(en), Schnitt: 4,64 von 5)
post ratings loaderLoading...