Mobile Commerce

Unter Mobile Commerce versteht man die Kaufabwicklung von Produkten über mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets. Ob Responsive Design oder Native App: Ein auf kleine Displays angepasster Onlineshop ist Voraussetzung für den Erfolg im Mobile Commerce. Plattformübergreifende Shops zeichnen sich ebenso durch eine vereinfachte Bedienung aus. QR-Codes, Beacons und NFC (Near Field Communication) vervollständigen den veränderten Zugang der Nutzer zum Onlinegeschäft. Beim Mobile Commerce muss aber auch zeitgleich auf die Zielgruppe geachtet werden, die sich zum klassischen Onlineshop unterscheiden kann. Das Smartphone wird immer mehr zur Schnittstelle zwischen Onlinehandel und stationärem Geschäft.

Kategoriesuche

Supply Chain Management 4.0 – Die Zukunft des vollautomatischen Bestellprozesses

Supply Chain Management 4.0
Quelle: pexels

Der Sommer ist in greifbarer Nähe. Nach einem kurzen Check in der Mittagspause, was der Balkonmöbelmarkt so hergibt, wird kurzerhand ein Hängestuhl für das heimische Domizil bestellt. Die Wahl der passenden Farbe und Größe ist auch kein Problem. Noch am selben Abend klingelt das Smartphone und ein Auto samt dem neuen Schmuckstück steht vor der eigenen Haustür. Doch wie ist das möglich?

IoT, Business Intelligence, selbstfahrende Autos, Big Data – Diese Vielzahl an Buzzwords gestalten unsere Zukunft. Sie alle miteinander intelligent verknüpft, ergeben Supply Chain Management 4.0 und heben die Kundenzufriedenheit auf ein neues Level.

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Commerce in Afrika: Wie DHL vom Logistik- zum E-Commerce-Player wird [5 Lesetipps]

Internationalisierung, Afrika, Logistik
Photo by Tobias Tullius on Unsplash (von dotSource bearbeitet)

Der Einkauf eines Produktes jederzeit und an jedem Ort ist heute in vielen Ländern Realität. Dafür sorgen steter technologischer Fortschritt sowie die Verbesserung der Infrastrukturen. 71 Prozent der europäischen Online-Einkäufer shoppen mittlerweile grenzüberschreitend. Doch es gibt nach wie vor Regionen, in denen Cross-Border-E-Commerce eine enorme Herausforderung darstellt.

Afrika ist ein gutes Beispiel dafür. Obwohl die Region noch mit vielen Hindernissen kämpft, birgt sie ein großes Potential für den Onlinehandel. Getreu dem Motto: »Wer zuerst kommt, mahlt zuerst« hat DHL dieses Potential erkannt und und sich diesem Nischenmarkt frühzeitig angenommen.

Zum Beitrag
(21 Bewertung(en), Schnitt: 4,86 von 5)
post ratings loaderLoading...

TikTok: Wie Video-Content und Influencer die Generation Z bewegen [5 Lesetipps]

teeneger, video, social media, content
Quelle: pixabay

Es ist kein Geheimnis: Nutzer verbringen immer mehr Zeit online und konsumieren zunehmend mehr Video-Content. Das Angebot ist breit genug: von aufwändig produzierten Serien auf Videostreaming-Diensten wie Netflix bis hin zu Alltagsvideos von Privatpersonen. Man findet Clips auf Videoportalen wie YouTube, schaut sich Videos verschiedener Formate auf Facebook und Instagram an und so weiter.

Das Video-Format ist gleichermaßen selbsterklärend, unterhaltsam und sehr informativ. Man weiß doch, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt, dann man mit wenig eine große Wirkung erzielen kann. Kein Wunder also, dass Videos das A und O im Social Media- und Content-Marketing sind und dass Video-Plattformen dafür ständig mehr Features entwickeln.

Neue Plattformen wie TikTok entstehen ebenfalls, um den Anforderungen einer gewissen Nutzergruppe besser zu entsprechen. Die Teenies sind begeistert. Aber wisst ihr, worum es geht und wie man diese videobasierte App für sich nutzen kann? Heute geben wir die Antworten.

Zum Beitrag
(22 Bewertung(en), Schnitt: 4,95 von 5)
post ratings loaderLoading...

Audio-Content-Marketing: Diese Trends bestimmen die Zukunft [5 Lesetipps]

audio, content, trends
Quelle: pixabay

Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir Musik konsumieren. Streamingdienste wie Spotify, Pandora oder Amazon Music haben 2018 mit ihren intelligenten und personalisierten Premium-Abos mittlerweile 255 Millionen Nutzer angelockt und somit die vermeintlich aussterbende Musikindustrie wieder angekurbelt. Der starke Wettbewerb zwingt jedoch jeden dazu, sich immer neu zu erfinden, zu testen, zu lernen und aus Trends Innovationen zu entwickeln.

Zum Beitrag
(24 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...

Zahlungsarten im Onlinehandel – Trends und Herausforderungen [5 Lesetipps]

payments methoden herausforderungen
Quelle: iStock

Die Digitalisierung verändert selbst die gängigsten Gewohnheiten wie das Bezahlen. Bargeld ist fast ein Relikt, während sich digitale Payments mit PayPal an der Spitze vermehren und verbreiten. Spätestens seit dem Start von Google Pay und Apple Pay in Deutschland nimmt die Begeisterung für Mobile Payments der Smart Consumer immer weiter zu und das Smartphone wird zum Portemonnaie der Zukunft.

Es besteht kein Zweifel, dass sich die Art und Weise zu bezahlen, einem Wandel unterliegt. Der Handel muss daher darauf agieren, vor allem wenn die Komplexität steigt und die Anforderungen immer höher werden. Was sollten Händler, Hersteller und Marken im DACH-Raum rund um Payments beachten, um Kundenanforderungen bestmöglich zu erfüllen und wie sieht die Zukunft aus?

Zum Beitrag
(19 Bewertung(en), Schnitt: 4,84 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit KI zu noch mehr Personalisierung und Service – So schaffen Marken echte Mehrwerte

KI Service Starbucks Logo Drive Thru Schild
Quelle: pixabay
Intelligente Sprachassistenten, vorausschauende Warenkörbe, smarte Mobilität – neue Technologien setzen überall dort Maßstäbe, wo sie das Nutzererlebnis bequemer machen. Seien es eine flexiblere Interaktion, schnellere Kaufabwicklung oder kürzere Wartezeiten. Mit der Erfüllung dieser Bedürfnisse etablieren sich zugleich neue Erwartungshaltungen, die vom Nutzer auf verschiedene Bereiche seines Alltags übertragen werden. Welche das sind und wie Künstliche Intelligenz dazu beiträgt, diesen immer besser gerecht zu werden, möchten wir euch heute anhand verschiedener Use Cases zeigen.

Zum Beitrag
(16 Bewertung(en), Schnitt: 4,88 von 5)
post ratings loaderLoading...

Case Study MDR-Werbung: Modernes Webdesign für beste Usability

Case Study MDR-W Mock-up Smartphone
Quelle: dotSource
Wir hören gerne Radio: wenn wir Auto fahren, Essen kochen, Sport treiben. Die Sender des Mitteldeutschen Rundfunks etwa erreichen täglich rund drei Millionen Menschen – und diese Hörer stellen ein interessantes Potential für Unternehmen dar, die im mitteldeutschen Raum werben wollen. Aber wie kommen die Spots eigentlich ins Radio? Indem man als Kunde Werbezeiten bucht, die vermarktet und gesponsort werden.

Auf www.mdr-werbung.de informiert die MDR-Werbung GmbH (MDRW) über ihr Angebot, zu dem neben Werbeslots, Sponsoring und Veranstaltungen auch die hauseigene Marktforschung in Form der Mitteldeutschen Markenstudien zählt. Wie es dem Tochterunternehmen des MDR gelang, seine Onlinepräsenz grundlegend zu modernisieren und dabei vor allem die Usability auf mobilen Endgeräten zu verbessern, zeigt das Projekt, das die MDRW GmbH gemeinsam mit dotSource binnen weniger Wochen umsetzte.

Zum Beitrag
(25 Bewertung(en), Schnitt: 4,96 von 5)
post ratings loaderLoading...

Mit Progressive Web-Apps den Homescreen der Kunden entern

Kunde mit Papierboot auf Smartphone Display
Quelle: dotSource
Der digitale Wandel zwingt Unternehmen zu einer hohen Anpassungsfähigkeit und Agilität. Dabei ist Geschwindigkeit nicht nur eine Konstante, sondern eine Grundanforderung. Händler und Hersteller streben danach, neue Produkte schnellstmöglich auf den Markt zu bringen, während Konsumenten kürzere Ladezeiten, reibungslose Checkouts und schnelle Lieferungen erwarten. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, beschäftigten sich nach Google immer mehr Unternehmen mit einer neuen Technologie, die die Art und Weise, wie wir auf das Internet zugreifen, für immer verändern könnte: die sogenannte Progressive Web-App (PWA).

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...

OMR – Deep Dive China Special [Eventtipp]

WeChat, Alibaba & Co auf Schwarz Weiß Skyline
Quelle: OMR
Geht es um das Thema Internationalisierung kommt man im Digital Business nicht am Vorbild China vorbei. Wie Digital-Marketing und Commerce dort erfolgreich ein- und umgesetzt werden, erfahrt ihr am 25. März im »Strategic China Marketing and Commerce Special« in Hamburg. Sechs absolute Top-Experten für den chinesischen Markt werden auf Fachchinesisch verzichten und euch auf praxisnah zeigen, wie ihr eure Produkte und euch als Marke erfolgreich in einem der größten Online-Märkte der Welt platziert. Als Special Event des OMR-Festivals ist auch die Maxime für das Take-Away hier klar: kein Buzzword-Bingo, dafür konkrete Learnings, die ihr direkt anwenden könnt.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...

KI und IoT rüsten die Filialen der Zukunft [5 Lesetipps]

ki, retail, technologie, effizienz
Quelle: pexels

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde, aber nur wenige kommen über den allgemeinen Hype hinaus und beschäftigen sich intensiv mit diesem Trend. Niemand zweifelt daran, dass beide Technologien ein großes Potential darstellen, um beispielsweise in Läden individualisierte Einkaufserlebnisse zu schaffen, sowie die Arbeit jeweils zu vereinfachen und zu optimieren.

Aber wie realistisch ist der Einsatz von intelligenten Lösungen im Einzelhandel und welche Anwendungsfälle haben die besten Chancen, um zu florieren?

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,92 von 5)
post ratings loaderLoading...