E-Commerce (allgemein)

Die E-Commerce-Branche umfasst den digitalen Geschäftsverkehr und gilt als zukunftsträchtige Branche. Big Player wie Amazon, eBay oder auch Alibaba machen es vor: Wer im Internet erfolgreich seine Produkte verkaufen will, braucht mehr als nur einen schicken Onlineshop. Der Fortschritt macht auch nicht bei B2B-Unternehmen halt, im Gegenteil: Die Digitale Transformation drängt B2B-Unternehmen immer mehr dazu sich mit dem Thema E-Commerce und Onlinevertrieb zu beschäftigen. E-Commerce beschränkt sich dabei nicht nur auf den reinen Verkauf, sondern umfasst auch die Customer Journey, die mit der Vermarktung eines Produkts beginnt und auch nach dem Abschluss einer Transaktion fortgesetzt wird.

Kategoriesuche

Yipisales will Ebays Schwächeln nutzen

yipisales.gifDas Schwächeln von ebay ist bei Yipisales nicht verborgen geblieben. Das macht Mut, und somit startet die Internet-Firma Yipi Corp. mit Yipisales eine neue Auktionsplattform in Deutschland.

Was macht aber Yipisales anders?

  • Ein Verkäufer stellt für einen bestimmten Zeitraum einen Artikel zum Verkauf ein.
  • Innerhalb der Laufzeit fällt der Verkaufspreis täglich zu einer unbestimmten Zeit.
  • Der registrierte User kann nun den Artikel sofort kaufen oder abwarten, ob der Preis weiter fällt.
  • Doch VORSICHT, da der User nicht weiß, wie lange der Artikel noch zur Verfügung steht, kann es im nächsten Moment schon zu spät sein…
  • …oder ein anderer User schnappt ihm den Artikel vor der Nase weg!

Am Anfang will Yipisales keine Gebühren erheben, damit schnell User an Land gezogen werden. Mal schauen, ob sich das durchsetzt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Twitterklone: Hype in Deutschen Landen

Der aus den USA stammende Dienst Twitter hat es vorgemacht. Twitter bedeutet so viel wie Gezwitscher und dient dazu, einem Freundeskreis in wenigen Worten mitzuteilen, womit man gerade beschäftigt ist.

Ich persönlich finde ja, dass schon eine Community dieser Art genug ist. Aber in Deutschland scheint es kein Ende zugeben. Mittlerweile gibt es schon eine handvoll deutscher Ableger wie faybl, Wamadu, Frazr, Partnr und Texteln.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Peterzahlt.de hat neue Zusatzdienste

peterzahlt.gifPeterzahlt.de, der kostenlose Online-Telefondienst, hat jetzt weitere Features hinzugefügt, um noch mehr Kostenlos-Telefonierer an Land zu ziehen.

Dem registrierten Nutzer steht ab sofort ein persönliches Telefonbuch, in dem er einzeln Personen anlegen und mit Bilder versehen kann, zur Verfügung. Weiterhin können registrierte Nutzer jetzt bis 3 Uhr morgens telefonieren – früher nur bis 24 Uhr.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

User Generated Content bei Otto.de

Otto.de wird weiter Webzweinulliger. Der Online Shop Otto setzt jetzt auf User Generated Content. Im Rahmen der Aktion Deutschland sucht Ihre Besten können Internet-Nutzer ihre persönlichen Lieblinge vorstellen.

Von Oma bis zur Schwiegermutter ist alles dabei.

ottobesten.gif

Um viele User anzusprechen, gibt es sogar Preise (=Motivation) zu gewinnen.

  • 1.Preis: Reise nach New York
  • 2.-4.Preis: ein Handy
  • Unter allen abgegebenen Bewertungen verlost Otto 10 Gutscheine im Wert von je € 100 für den OTTO-Online-Shop!

Frühere Beiträge zum Thema:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

verwandt.de: Neues Standbein für Dealjäger

dealjaegerDaniel Grözinger und Sven Schmidt, die Macher des Social-Commerce-Dienstes Dealjaeger.de, holen sich Nachwuchs. Sie wollen im Bereich Ahnenforschung tätig werden. Mit einer noch nicht fertigen Version namens verwandt.de wollen sie demnächst in einen Beta-Test gehen.

verwandt.gif

Vorbild ist der US-Dienst Geni, mit dem man Familienstammbäume erstellen kann.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Neue Google-API: Feedinhalte für Websites

Gestern meldete Golem:

» Google hat eine neue API für Webseitenbetreiber vorgestellt. Mit dem “Google AJAX Feed API” lassen sich beliebige Feed-Inhalte per Ajax direkt in Webseiten einbinden. Die Inhalte werden dann als HTML-Code ausgegeben, um die betreffenden Inhalte leicht auf Webseiten zu zeigen. «

Der Original-Text von Google:

» With the AJAX Feed API, you can download any public Atom or RSS feed using only JavaScript, so you can easily mash up feeds with your content and other APIs like the Google Maps API. «

Hier ein Beispiel zur Contenteinbindung: Beispiel

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Automatisierte Suche bei Google

toolbar.gifEine Suchanfrage bei Google ohne das man Text eingibt? Ist das möglich? Ja ist es! Ein Automatismus generiert auf Basis getätigter Suchanfragen eine neue Anfrage und soll dem Nutzer so weiterhelfen. Möglich wird dies dadurch, dass Google die zuvor getätigten Suchanfragen des Nutzers auswertet.

Klingt komisch – ist aber so. 😉

Dieses Feature steht aber nur für Google Toolbar Nutzer zur Verfügung.

Weitere Information gibt es auf golem.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Google Maps: Map-Generator macht’s

mapgenerator.gifLetztens hatte ich mich mal damit beschäftigt eine Google Map in meine Homepage einzubinden. Man erhält zu dem Thema jede Menge umfangreiche Tutorials. Eine ausführliche Beschreibung, in 3 Teilen, gibt es hier.

Natürlich erhält man auch von Google eine Dokumentation, welche Schritte man zu beachten hat. Aber wem der Aufwand zuviel ist, für den hab ich was richtig Tolles gefunden. Den Map-Generator von Lukas Wenz.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Veränderungswelle bei Google

googleWie heute auf Golem berichtet wird, werden die Dodgeball Gründer, Dens Crowley und Alex Rainert Google wahrscheinlich wieder verlassen. Im Mai 2005 wurde Dodgeball von Google gekauft, aber mittlerweile sind die Gründer von Dogeball sehr unzufrieden bei Google.

Weil:

» Google habe sich nicht recht für den Dienst interessiert und keine entsprechenden Ressourcen bereitgestellt «

Typisch Google, erstmal die Arme weit aufreißen.

Zur Zeit will sich Google dem Bereich Radiowerbung widmen und hat sich schon einen Kooperationsvertrag mit Clear Channel Radio gesichert, um sich auf mehr als 675 UKW Sendern zu vermarkten.

Das ist ja die reinste Googlemanie. 🙂

Update: Dodgeball wurde eingestellt.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Google kauft DoubleKlick für 3,1 Mrd.$

Wie ich soeben den allgemeinen Medien (tagesschau.de, golem) entnehmen kann, sind sich DoubleKlick und Google gestern über den Kaufpreis einig geworden. Damit geht DoubleKlick für satte 3,1 Mrd.$ über die Ladentheke und ist damit der teuerste Zukauf in der Geschichte von Google.

Bei golem findet sich ein Kommentar des Google-Gründers Sergey Brin:

» “Es war immer unser Ziel Online-Werbung besser zu machen – weniger aufdringlich, effektiver und nützlicher. Zusammen mit DoubleClick wird Google das Internet für Nutzer, Werbtreibende und Website-Betreiber effizienter machen” «

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...