E-Commerce (allgemein)

Die E-Commerce-Branche umfasst den digitalen Geschäftsverkehr und gilt als zukunftsträchtige Branche. Big Player wie Amazon, eBay oder auch Alibaba machen es vor: Wer im Internet erfolgreich seine Produkte verkaufen will, braucht mehr als nur einen schicken Onlineshop. Der Fortschritt macht auch nicht bei B2B-Unternehmen halt, im Gegenteil: Die Digitale Transformation drängt B2B-Unternehmen immer mehr dazu sich mit dem Thema E-Commerce und Onlinevertrieb zu beschäftigen. E-Commerce beschränkt sich dabei nicht nur auf den reinen Verkauf, sondern umfasst auch die Customer Journey, die mit der Vermarktung eines Produkts beginnt und auch nach dem Abschluss einer Transaktion fortgesetzt wird.

Kategoriesuche

Online Shopping in 3D – Otto nutzt Windows Vista

Der neue Otto Store für Windows VistaHier mal ein schönes Beispiel dafür, dass sich Web 2.0 nicht mehr zwingend im Browser abspielen muss: Der neue Otto 3D Shop. Interessant ist das völlig neuartige intuitive User Interface und wenn es davon noch mehr gibt, dann wäre das ein echtes Killer-Argument und USP für Windows Vista. Das Video war zwar schon vor 2 Monaten auf Fischmarkt zu sehen, aber ich wollts trotzdem nochmal würdigen.

Also ich bin vollkommen inspiriert! 🙂

Die zugehörige Pressemitteilung gibt es hier: Online shopping in 3D

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Web 1.0 -> Web 2.0 !?

web-2-null Nachdem Holger hier nun schon diverse Artikel und Videos dargeboten hat, möchte auch ich mich mal zum Thema äußern.
Wenn man sich selbst als Web 2.0 – Gründer und -Begeisterter sieht und seit vielen Jahren mit Alex beim einen oder anderen Bier über Web X.0 philosophiert, ist es ja eigentlich eher unüblich, dass man bei all den tollen

  • Videos
  • Blogs,
  • Communities
  • Feeds
  • Pipes
  • Streams
  • User Generated Content u.s.w..

– also all den neuen Möglichkeiten im Grunde seines Herzens nicht wirklich davon überzeugt ist, dass das, was man derzeit erlebt, wirklich Web 2.0 sein soll bzw. sich fragt was Web 2.0 ist und warum es diesen Versionssprung gibt.

Irgendwer, ich glaube es war Tim Berners-Lee, sagte, dass sich das Web und

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Tangible Web: Fettfinger auf dem Bildschirm

multitouchscreenNach dem gestrigen Posting über Multitouchscreens auf Fischmarkt hab ich hier nun allen Begeisterten ein paar Videos und Links zum Thema zusammengestellt. Mich selbst hat das Thema sehr gepackt, nicht zuletzt da ich von der Technik in Minority Report begeistert war und sie nun schon so greifbar nah in die Realität gerutscht ist.

Mit dem iPhone von Apple wird das Jahr 2007 damit zum Commerce-Startschuß für diese Technik. Interessant finde ich auch, dass Apple bereits daran arbeitet, dass die Nutzer der Screens an den Fingern erkannt werden.

Mal sehen, wie dann unsere Zukunft aussieht: Fettfinger auf allen Bildschirmen und SPAM der an den Fingern kleben bleibt? Welche Auswirkungen hat das ganze auf den E-Commerce? Eine interessante Verbindung wären Multitouchscreens und Second Life. Ich seh mich schon virtuelle Regale durchwühlen…quasi das tangible web.

Nun denn, hier die Videos und Links:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Valentin-Virus postcard.zip

postcard trojanerWährend mein Körper fleißig dem meinigen Virus den Kampf angesagt hat und nun dieser versucht auf allen Wegen den bisher sehr bequemen Wirt zu verlassen, bin ich auf meiner Reise durchs Web auf einen passenden Artikel auf Spiegelonline gestoßen. Und weil heute Valentinstag ist und die meisten Menschen heute andere Dinge im Kopf haben :), will ich mal dringend auf den neuen Trojaner hinweisen der durchs Netz schwirrt. Getarnt als E-Mail kommt er daher, wobei die Aufmachung relativ simple erscheint. Als Betreff der Name postcard und im Anhang die Datei postcard.zip.

Mein Tipp an Euch: Sobald Ihr die Betreffzeile postcard lest, dann lasst die Finger davon und löscht die E-Mail noch im Posteingang.

Also liebe Freunde: Vorsicht beim lesen eurer Liebesbotschaften & wer mehr wissen will, klickt hier!

Ich gebe zu, dass der Hinweis sicher bei einigen Menschen zu spät kommt, aber für alle anderen…

Nicht überall wo Liebe draufsteht, ist auch Liebe drin: Happy Valentine!

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Produkt des Tages: Pralinen-Abo!

Pralinenclub.deNoch immer zerbreche ich mir den Kopf über das ideale Valentinstags-Geschenk. Die Schneekugel mit individuellem Konterfei ist wirklich eine nette Idee, nur vielleicht nicht jedermann/-frau Sache. Nun gelten ja Blumen und Pralinen gemeinhin als langweilige Geschenke, die ausschließlich einfallslosen, unromantischen Männern in den Sinn kommen.
Nicht in diesem Fall: Auf der in zweierlei Hinsicht sehr geschmackvollen Homepage www.pralinenclub.de kann man eine Kiste voller handgeschöpfter, auserlesener Pralinés bestellen.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Crowdsourcing: Kurze Einführung

Was verbirgt sich hinter dem Begriff?

Crowdsourcing ist ein Begriff aus dem Jahre 2006, der in Verbindung mit Web 2.0 immer mehr in die Herzen von Investoren und Aktivisten der E-Business-Community geschlossen wird. Dahinter steckt der einfache Gedanke der Auslagerung (engl.: Outsourcing) von Arbeit an eine Schar kostenloser oder gering bezahlter Amateure (engl.: Crowd), die bereitwillig Inhalte generiert, diverse Aufgaben und Probleme löst oder an Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt ist (in Anlehnung an Wikipedia.org).

Gerade im Bereich des E-Commerce kann durch geschickte Auslagerung von Produktionsprozessen beispielsweise die Variantenvielzahl von Produkten im Netz deutlich erhöht werden.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 3,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Demnächst in Ihrer Kasperbude: Web 2.0

web-2-null“Jetzt geht es erst richtig los”, so tituliert die aktuelle BrandEins. „[…] Man müsste sofort ein Web-2.0-Unternehmen gründen. […] Wie vor zehn Jahren ist wieder eine Unmenge Geld am Markt, und es wird genug Leute geben, die ein paar Prozent des Kapitals in irgendwelche Kasperbuden reinstecken. […]“, wie BrandEins den Intershop-Mitbegründer und aktuellen ehemaligen Managing Director Europe der Hewlett-Packard GmbH Karsten Schneider zitiert.

Na dann: Tri-Tra-Trallala…Lassen wir die Puppen tanzen!

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

ALEA erhält 2 Millionen Euro

aleaDa kommen mal wieder News aus gutem, dem unseren Hause: Der Softwarehersteller ALEA erhält weitere zwei Millionen Euro von der bm-t gmbh. Die Erhöhung der Finanzierung dient der Verstärkung der Entwicklung von Amc² zur neuen führenden Branchenlösung für den Versandhandel.

Mit der Folgerunde ist nun die Investition der bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh auf insgesamt vier Mio. Euro gestiegen. Davon kommt ein Teil aus dem PET Fonds (der Private Equity Thüringen GmbH & Co. KG) sowie von der VCT (Venture Capital Thüringen GmbH & Co. KG). Die Fonds stellen langfristig Wachstumskapital für mittelständische Unternehmen im Freistaat Thüringen bereit und ermöglichen Erweiterungsinvestitionen auch nach der Gründerphase.

Erst Ende Januar hat ALEA auf einem Kundentreffen vor Versandhändlern neue Funktionen der Branchensoftware Amc² präsentiert und die Freigabe für die dritte von insgesamt vier Projektphasen erhalten.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Schleiereule: Lechuza fliegt mit Demandware

lechuzaDie Firma geobra Brandstätter GmbH & Co. KG ist neben dem wohl bekanntesten Zögling Playmobil mit ihrer Produktlinie LECHUZA seit knapp 6 Jahren auf dem Markt mit durchdachten Lösungen im Bereich Pflanzgefäße und Zubehör. Im vergangenen Jahr exportierte die Abteilung bereits in 45 Länder weltweit und konnte den Umsatz zum Vorjahr erneut verdoppeln. Mittelfristig gesehen peilt die Abteilung nach eigenen Angaben in den kommenden 2 Jahren einen Gesamtjahresumsatz von 25 Millionen Euro an. Erreicht werden soll dies u.a. durch das Erschließen neuer Märkte, wie z.B. die USA, sowie den Ausbau der Geschäftsbeziehungen zu geeigneten Vertriebspartnern weltweit.

Mit der Demandware-Shoplösung scheint Brandstätter selbst einen Partner gefunden zu haben, mit dem sich E-Commerce-Projekte für ihn zufriedenstellend realisieren lassen. Denn neben Playmobil.de wird auch Lechuza.com von der Demandware-Shoplösung bedient. Folgende Länder stehen bereits zum direkten Online-Shopping für Lechuza-Produkte zur Verfügung: Deutschland, USA, Frankreich und Spanien.

Playmobil-Ware wird online im Übrigen in mittlerweile 10 Ländern direkt von Brandstätter angeboten.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...