Payment

Wer online bestellt, bezahlt selten mit Bargeld. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns mit den neuen Möglichkeiten des Payments. Dabei ist die Palette groß: PayPal, Kreditkarten oder bezahlen mit dem Smartphone – immer wieder entstehen neue Varianten dem Händler die Bezahlung zukommen zu lassen. Besonders das Mobile Payment gilt als Zukunft im Payment-Sektor. Das Smartphone an einen Scanner halten und schon ist die Ware bezahlt. Dem Trend folgen auch die Big Player: So gibt es mit Apple Pay und Google Wallet Payment-Lösungen von den beiden Großunternehmen.

Kategoriesuche

Produkt der Woche: SmartSwipe-Kartenleser für das noch sichere Online-Shopping

Das Thema Datenschutz ist ein brisantes. Das Bedürfnis nach Sicherheit der eigenen persönlichen und finanziellen Informationen hat online eine völlig neue Industrie erschaffen. Sichere Online-Bezahlsysteme wurden kontinuierlich entwickelt und verbessert, aber dennoch wird beim Online-Shopping oftmals ein Glied in der Sicherheitskette übersehen: der eigene Computer.

Die meisten Sicherheitstechnologien fokussieren sich auf den Transfer von Daten zwischen dem eigenen Computer und einer besagten Website. Jedoch können bösartige Spyware oder ähnliches potentiell auf die eigenen sensiblen Informationen zugreifen noch bevor die eigenen Daten den Computer verlassen haben.

SmartSwipe hat sich hierfür eine wirklich clevere Lösung einfallen lassen, die Handelskraft heute zum Produkt der Woche kürt: Der erste sichere persönliche Kreditkarten-Leser für das Onlineshopping.
smartcable-blk
Die Firma verkauft „Card Swipe”-Maschinen, die man über USB an den Computer anschließen kann. Beim Einkaufen beziehungsweise beim Bezahlen zieht man seine Kreditkarte (akzeptiert werden VISA, Mastercard, American Express, Discover und JBC) durch den Swipe-Kartenleser, woraufhin sämtliche Karteninformationen und Daten chiffriert und verschlüsselt werden. Diese sensiblen Daten werden auch niemals auf dem eigenen PC gespeichert.

Der Kartenleser kostet 99,95 Dollar und ist hier bestellbar.

Das folgende Video erklärt noch einmal kurz und ansehnlich, wie einfach und wie clever diese Idee funktioniert:

Update: Läuft zwar auf Windows XP, aber nicht auf Mac.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Intershop bietet mit sofortüberweisung.de eine neue Zahlungsschnittstelle an

Im Rahmen einer zwischen Intershop und der Payment Network AG vereinbarten Partnerschaft, implementiert Intershop den Online-Bezahldienst sofortüberweisung.de über eine Standardschnittstelle in seine E-Commerce Software Enfinity Suite 6.

Ab sofort können mit Enfinity betriebene Onlineshops ihren Kunden den bankenunabhängigen Bezahldienst von Payment Network anbieten, der ohne Registrierung, Hinterlegung von Kontodaten oder Aufladen von Guthaben auskommt, so die Pressemitteilung.

Und so funktioniert sofortüberweisung.de:

Henry Göttler, Vorstand von Intershop, erläutert die Vorteile:

» Für unsere Kunden sind vor allem die niedrigen Gebühren und die hohe Geschwindigkeit des Zahlungseinganges in Verbindung mit der TÜV-geprüften Sicherheit interessant. Auch die Endkunden profitieren von der Integration. Alle relevanten Daten sind vorausgefüllt, und durch die Parallelen zum Online-Banking ist die Handhabung intuitiv. «

Nach eigenen Aussagen ist sofortüberweisung.de sicherer als herkömmliches Online-Banking. Obwohl ich nicht so recht weiß ob ich so mir nichts dir nichts meine TAN auch bei einem Drittanbieter angeben würde. Was denkt ihr?

Via

Zum Beitrag
(5 Bewertung(en), Schnitt: 4,60 von 5)
post ratings loaderLoading...

Studie: Bezahlverfahren als Erfolgsfaktor

ZahlungsverfahrenE-Commerce hat in der Bevölkerung erheblich an Akzeptanz gewonnen, die Zahl der Deutschen, die im Internet Waren und Dienstleistungen einkaufen, ist in den vergangenen zehn Jahren von 600.000 auf mittlerweile 33 Millionen gestiegen.

ibi Research hat in Zusammenarbeit mit dem Partnerkonsortium des E-Commerce Leitfadens 1400 Personen zwischen Mitte März und Mitte Mai 2008 nach ihren Erfahrungen beim Internetshopping befragt. Von besonderem Interesse war die Rolle des Bezahlverfahrens für die Kaufentscheidung. Die Ergebnisse geben Hinweise wo im E-Commerce noch Sachen im Argen liegen und inwieweit die von Webshops angebotenen Bezahlverfahren eine Erfolgsbremse sein können.

So zeigt die Studie, dass über 56 Prozent der Befragten schon einmal schlechte Erfahrungen beim Online-Einkauf gemacht haben. Am häufigsten störten sich die Teilnehmer an längeren Lieferzeiten als ursprünglich im Shop angegeben. Bei jedem vierten Teilnehmer mit schlechten Erfahrungen wurde nicht die bestellte Ware geliefert oder der Kaufpreis wurde bereits vor der Warenlieferung abgebucht.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 3,50 von 5)
post ratings loaderLoading...

Geld online mit dem Handy überweisen

luupay.pngDu kannst mit Luupay.de an jeden Handybesitzer Geld senden. Falls der Empfänger kein LUUPAY-Benutzer ist, erhält er eine SMS mit dem zugesandten Betrag sowie eine Einladung zum Eröffnen eines eigenen LUUPAY-Kontos – gebührenfrei und kostenlos. Unter Freunden sicher ne super Sache. Beim Einkaufen dürfte Luupay derweil Basis einer Diskussion werden, wenn es nicht gar bei einem Monolog mit leuchtenden Augen bleibt.

Jedenfalls sind beide Handynummern in die Transaktion eingebunden. Somit dürfte die SMS wahrscheinlich nicht mit Werbung verwechselt werden: Mensch, Du hast nen Fuffi gelöscht. Und was nu? …

» wird das Geld zurück überwiesen. «

Update 2014: Luupay.de ist nicht mehr erreichbar.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Intershop und Paypal

paypalDie Enfinity Suite 6 von Intershop bekommt eine neu PayPal-Schnittstelle. Laut Pressemitteilung können Unternehmen, die Enfinity Suite 6 als E-Commerce-Plattform einsetzen, ohne zusätzlichen Aufwand die PayPal-Dienste für Zahlungsabwicklung und Rückbuchung nutzen.

» Im Ergebnis wird der Kaufprozess für Internet-Kunden deutlich komfortabler und der Zahlungsprozess sicherer. Zudem ist durch geringere Abbruchraten beim Online-Einkauf mit höheren Internetumsätzen zu rechnen. «

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Google vs. Ebay | Checkout vs. PayPal

google checkoutHeute wurde ja nun allgemein bekannt (BBC, Google, Golem) , dass Googles PayPal-Pendant Checkout über den Teich nach Europa gekommen und in Großbritannien gestartet ist. Damit sind es die ersten Gehversuche seitens Google, seinem integrierten Warenkorb auch im europäischen Bereich das Laufen zu lernen, nachdem das System 2006 in den USA gestartet war.

Interessantes zur händlerseitigen Integration findet sich auf golem:

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...