Design & Usability

Benutzerfreundlichkeit hat im E-Commerce eine hohe Priorität. So kann die interne Suche eines Onlineshops oder Exit-Intent-Pop-ups die Conversion-Rate erhöhen. Übersichtlichkeit gehört zum Selbstverständnis erfolgreicher Onlinehändler und sollte von Anfang an in den Shop integriert werden. Design & Usability bedeutet aber auch zielgruppenspezifische Elemente zu verwenden: Infinite-Scroll ist beispielsweise eher bei einem Onlineshop zu verwenden, der Frauen als Zielgruppe ansprechen soll. Umfangreiche Filter und eine optimierte Suche sprechen dagegen eher männliche Kunden an.

Kategoriesuche
Durchsuchen Sie diese Kategorie.

Growth Marketing Summit [Eventtipp]

Verfasst am 14. August 2018 von .

»Everything has changed and nothing is different«. Dieses Zitat ist so special wie sein Verfasser und Speaker der growth marketing SUMMIT am 06. September 2018 in Frankfurt am Main. Der kanadische Autor Scott Stratten ist aber nicht das einzige Highlight, das euch bei der diesjährigen Ausgabe im Kap Europa erwartet.

Weiter


UX- und Conversion-Optimierung: Mit drei proaktiven Methoden zum Erfolg [Teil III]

Verfasst am 10. August 2018 von .
Bangkok Stadtplan mit Füßen und Händen

Quelle: pexels

Die Vorstellungen von einem perfekten Urlaub sind so individuell wie wir Reisende selbst. Ob Strandurlauber, Abenteurer oder Bildungsreisender – mit den Vorlieben variieren auch Reiseziele und Pläne. Umso wichtiger ist es, die Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Urlaubstypen von Anfang an zu verstehen, um optimale Reiseangebote zu erstellen oder bestehende zu optimieren. Wie geht das besser, als die Reisenden selbst zu (be)fragen? Welche Methoden seitens des UXD dafür geeignet sind, erfahrt ihr im dritten Teil unserer Artikelreihe.

Weiter


Progressive Web Apps – Die Zukunft von Mobile Apps? [Webinar]

Verfasst am 2. August 2018 von .

Trends wie sprechende Musikboxen und sich seltsam human bewegende Roboter erhalten derzeit wohl die größte Aufmerksamkeit. Es gibt aber durchaus noch mehr: Entwickelt Google doch gerade mit an einer Technologie, die die Art und Weise, wie wir auf das Internet zugreifen, für immer verändern könnte. In unserem nächsten Webinar »Progressive Web Apps – Die Zukunft von Mobile Apps?« werden wir am 04. September auf diese Innovation eingehen. Dabei erkläutern unsere Experten Sebastian Klein und André Wolf, was Progressive Web Apps sind, was sie leisten und welche Rolle sie perspektivisch für die heutige Form bestehender App Stores spielen könn(t)en.

Weiter


UX-Audit: Der Auftakt für UX- und Conversion-Optimierung [Teil II]

Verfasst am 27. Juli 2018 von .

Lupe und altes Papier

Quelle: pixabay

Sommerzeit ist Reisezeit. Nun gibt es verschiedene Wege, sich auf seinen Urlaub vorzubereiten. Typ A: macht schon Wochen vor Reiseantritt eine Checkliste, die abgehakt und rechtzeitig vor Abreise final überprüft wird. Typ B: fängt kurz vor der Fahrt zu Bahnhof oder Flughafen erst an, zu packen. Kann auch klappen. Sicherer ist aber wohl Variante A, oder? Checklisten sind aber nicht nur nützlich für uns Reisende, sondern auch für die, die sie uns anbieten. Wie sich Reiseanbieter diese Methode zu Nutze machen können, um Optimierungspotentiale aufzudecken, erfahrt ihr im heutigen Teil unserer UXD-Artikelreihe.

Weiter


Unsere Sprache – Der Einstieg in den internationalen Handel

Verfasst am 18. Juli 2018 von .
Hey auf Tisch

Quelle: pexels

Wann habt ihr zum letzten Mal einen nicht deutschsprachigen Online-Shop besucht und vor allem dort eingekauft? Wahrscheinlich ist das schon eine Weile her, denn wir Europäer kaufen am Liebsten in der eigenen Muttersprache ein. Fremdsprachen schrecken trotz Übersetzungssoftwares von Suchmaschinenriesen Kunden ab. Denn nur, wer das Gefühl hat, alles zu verstehen, hat Vertrauen zum Anbieter – selbst wenn er dann die AGBs vor dem Checkout doch nicht liest.

Weiter


UX- und Conversion-Optimierung: Theoretische Grundlagen [Teil I]

Verfasst am 13. Juli 2018 von .

landkarte, fotos, brille, notizbuch retro sepia

Quelle: pixabay

»Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.« Was für Matthias Claudius, den Dichter dieser Zeile, im späten 18. Jahrhundert galt, ist auch 2018 noch der Fall: Auf digitalen Travel-Plattformen werden Städtehopper und Globetrotter animiert, von ihren Trips zu berichten – sie sollen ihre Begeisterung teilen, über Orte, Erlebnisse und Equipment erzählen.
 
Egal, ob wir uns online über das nächste Reiseziel informieren, konkrete Buchungsabsichten verfolgen oder noch den passenden Trekking-Rucksack für die nächste Expedition suchen, die Zeit vor der Reise ist mindestens so entscheidend für das, was wir dann zu erzählen haben, wie die Reise selbst. Was das mit UX- und Conversion-Optimierung zu tun hat? Eine ganze Menge, wie wir euch in unserer neuen Artikelserie alle zwei Wochen zeigen werden.

Weiter


Content-Marketing via KI – Naht das Ende der Redaktion?

Verfasst am 5. Juli 2018 von .

Immer mehr Berufe bekommen tatkräftige Unterstützung von künstlichen Intelligenzen. Auch bei der Content-Produktion macht der Fortschritt keinen Halt. Ob Inhalte mit journalistischem Hintergrund oder einfache Produkttexte: immer mehr Firmen setzen auf Automatisierung. Das funktioniert in in den meisten Fällen schon so gut, dass wir bei Handelskraft.de schon kalte Füße kriegen. Naht das Ende unserer Redaktion?

Weiter


Von der Royal Navy bis zu IKEA – Das weite Feld der Augmented Reality

Verfasst am 4. Juli 2018 von .

dotsourc emooswand, liegestuhl augmented Augmented Reality kann mehr, als ein Pokémon zu verstecken, wo in Wahrheit nur Maulwurfshügel sind. Die computergestützte Erweiterung der Wirklichkeit wird unser tägliches Leben immer stärker beeinflussen und! es mithin etwas einfacher machen. Schon jetzt setzt das ein oder andere mutige Unternehmen auf AR und entwickelt spannende Use-Cases – Anwendungsfälle für den Alltag.

Weiter


Netzfund: Retro ist das neue Neu

Verfasst am 13. April 2018 von .
Quelle: pexels

Quelle: pexels

Der Hype um das Nostalgische nimmt kein Ende. Es scheint, als blühe die Retro-Liebe in der mobilen Welt gerade erst so richtig auf. Nach der Neuauflage des Kult-Knochens 3310 im vergangenen Jahr stellte der Nokia Partner HMD Global auf dem MWC in Barcelona mit dem 8110 nun den nächsten Klassiker aka 8810 vor.

Weiter

Kommentare deaktiviert für Netzfund: Retro ist das neue Neu

Barrierefreiheit im E-Commerce – Design für alle

Verfasst am 7. März 2018 von .
Barrierefreiheit im E-Commerce

Quelle: Pixabay

Während im stationären Handel bereits vieles getan wird, um älteren und gesundheitlich eingeschränkten Menschen den Einkauf zu erleichtern, sieht das im Onlinehandel derzeit noch anders aus. Eine schlechte Navigation, ungünstig gewählte Schriftarten und fehlende Kontraste erschweren das Onlineshopping sogar noch.

Die Europäische Union hat dieses Problem bereits erkannt und eine entsprechende Richtlinie erstellt. Das bedeutet, dass man sich als Onlinehändler früher oder später zwangsläufig mit dem Thema Barrierefreiheit auseinandersetzen muss.

Abgesehen jedoch von Richtlinien und Gesetzen bietet ein barrierefreier Onlineshop auch das Potenzial, neue Käufergruppen zu erschließen und den zunehmend steigenden Anforderungen der Suchmaschinen gerecht zu werden.

Weiter


Startseite zurück zur Startseite