Versandhandel

Neckermann und Quelle hat es bereits erwischt, Otto schlägt sich hingegen tapfer: Klassische Versandhändler müssen mit Veränderungen durch die E-Commerce-branche Schritt halten, sonst droht das Aus. Klassische Kataloge gibt es nur noch selten und Versandhändler sehen sich einem neuen Branchen-Primus gegenüber: Amazon. Auch wenn der amerikanische Konzern nicht immer Maß aller Dinge ist, können Versandhändler, die noch im Rennen sind, etwas von Amazon lernen.

Kategoriesuche

Krisensichere Tiefkühlkost? – Matthias van der Donk heute im Talk

Digital Business Talk
Quelle: dotSource

Was haben die Pizza Diavolo, Schokoladeneis Zartbitter und das Fischfilet Müllerin Art miteinander gemeinsam? Richtig, es gibt sie tiefgefroren. Und was noch? Corona kann ihnen nichts anhaben. Oder doch? Finden wir es heraus: Im heutigen Digital. Business. Talk. dreht sich alles um die Krisensicherheit von Tiefkühlprodukten.

Zum Beitrag
(2 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Future Retail Conference goes online – K5 Digital

Future Retail Conference K5 Digital
Quelle: K5

Zehn Jahre K5. Das Klassentreffen der Future Retail Conference hätte Ende Mai im Estrel Berlin rundes Jubiläum gefeiert – mit über 3000 Teilnehmern, 150 Speakern und 100 Ausstellern. Hätte hätte … So ganz ohne K5 kam aber auch nicht in Frage, also war man kreativ und hat aus der Future Retail Conference ein Online-Festival gemacht. Vom 30. Juni bis 02. Juli gibt es geballtes E-Commerce-Know-how mit dem Who is Who der K5-Szene.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Vorwärts statt Retour [5 Lesetipps]

Vorwärts statt Retour
Quelle: sueddeutsche

Shopping muss nicht nur immer schneller, persönlicher und erlebnisreicher sein, sondern auch nachhaltiger und rentabler. Bestellen, anprobieren, zurückschicken. Dieser Rhythmus wiederholt sich in Deutschland viel zu oft. Um genau zu sein: 487 Millionen Mal.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Post-Pandemie in der Glaskugel: What’s the »New Normal« in Work & Business? [5 Lesetipps]

Post Pandemie Glaskugel
Quelle: pixabay

Schon jetzt ist klar, dass es Erneuerungen und Umgestaltungen im Arbeitsalltag der Zukunft geben wird. Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und Umstellungen auf digitale Geschäftsmodelle sind Optionen, die viele Unternehmen zwar schon vor Covid-19 ins Geschäft integrierten, doch werden diese zukünftig weniger Optionen und eher Voraussetzungen zeitgerechter Betriebe darstellen.

Es empfiehlt sich also heute schon an morgen zu denken und sich damit zu befassen, wie der Arbeitsalltag nach der Pandemie aussehen wird und was das für die Mitarbeiter  bedeutet. Der IT-Dienstleister Tata Consultancy Services stellte für diesen Blick in die Zukunft jüngst einige zentrale Thesen auf, die eine Aussicht für kommende Zeiten definieren.

Zum Beitrag
(3 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Digital-Marketing für Würth MODYF: Mehr Sichtbarkeit für den Hersteller hochwertiger Arbeitskleidung [Success Story]

Würth MODYF Success Story jetzt kostenlos herunterladen!

Tag der Arbeit – und damit in Deutschland seit der Weimarer Republik, also seit einhundert und einem Jahr, ein Feiertag.

Wir leben in einer Zeit, in der Arbeit sich in rasantem Wandel befindet und sich auch das tägliche Tun von Maurern und Malern digitalisiert.

Trotzdem gibt es noch immer jede Menge wichtiger Jobs, in denen eine bestimmte Kleidung besonders wichtig ist: Arbeitskleidung – mit robusten Kniebesätzen, aus atmungsaktiven Stoffen und mit der Garantie langer Haltbarkeit.

Und wer sagt denn, dass solche Funktionskleidungsstücke nicht auch zu Menschen passen, die morgens im Büro arbeiten und nachmittags mit ihren Kindern durch den Wald flitzen?

Wie es Würth MODYF als renommierter Hersteller für hochwertige Arbeitsbekleidung gelungen ist, mit den richtigen Digital-Marketing-Maßnahmen auf dem Markt Performance und Reichweite zu verbessern, zeigt unsere neue Success Story »Digital-Marketing für Würth MODYF: Mit dotSource die Sichtbarkeit einer Marke stärken«.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Cloud ist kein USP (mehr) – Software-Vendoren, bitte nutzt wieder emotionale Produktnamen! [Kommentar]

Software Vendoren nutzt wieder kreative Produktnamne
Quelle: pexels

1A Marketing, spitzen Branding, starkes Markenimage. Ja, es gibt Unternehmen, die es schaffen, Nutzer emotional abzuholen und wie heißt es so schön: aus Interessenten Kunden und aus Kunden Fans zu machen.

Ein prominentes Beispiel ist sicherlich Apple, ein Markenimperium, das diese Disziplin wohl meistert, wie kein anderes Unternehmen. Aber auch Porsche als Sportwagenhersteller ist eine starke Marke mit einer emotional treu ergebenen Fangemeinde. Doch nicht nur das Unternehmen an sich, sondern auch einzelne Produkte oder Modelle können eine starke Marke darstellen. Man denke an das iPhone oder den 911er von Porsche.

Und wie sieht’s in der Markenwelt der Software-Herstellern aus? Einfallslos, langweilig, schnarch.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

E-Food: Was lange währt, wird endlich bestellt [5 Lesetipps]

E-Food und Corona Lesetipps
Quelle: dotSource

Prof. Drosten ist zufrieden. Der Virologe von der Berliner Charité, der mit seinem täglichen Podcast auf NDR Info zu einem Medienstar avanciert ist und dank dem plötzlich hunderttausende Laien Details zu Virenhüllen, PCR-Tests und Antikörper-Seren von sich geben, stellte neulich sinngemäß Folgendes fest: Die Isolation wirkt.

Es scheint, als könne die Ansteckung dank strikter Maßnahmen, wie sie insbesondere Jena als erste Großstadt mit Mundschutzpflicht in Supermärkten und öffentlichen Gebäuden vorschreibt, reduziert werden. Die Letalitätsrate der mit dem Corona-Virus Infizierten in Deutschland könnte sich wegen vieler Tests und freiwilliger physischer Distanz zwischen den Menschen in Grenzen halten. Zugespitzt formuliert: Couch-potatoes save lives!

Im Wort Potatoe steckt allerdings auch schon drin, worin derzeit auch eine Herausforderung besteht: Selbst Stubenhocker müssen essen. Hier schlägt die Stunde der Nahrungsmittel-Lieferdienste. Denn wer gerade wirklich radikal zuhause bleiben will und keine Nachbarn hat, die sich freundlicherweise für ihn in die Schlangen stellen, der tippt bei einer Suchmaschine »Nahrungsmittel Lieferung« ein. Schwups landet er in der sogenannten E-Food-Branche.

Zum Beitrag
(7 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

e-Food in Zeiten von Corona: bofrost* Onlineshop boomt [Success Story]

Jetzt Success Story kostenlos zum Download anfordern!

Es passiert nicht so häufig derzeit, dass es klingelt. Niemand kommt mehr spontan vorbei und wer es täte, würde sich strafbar machen – oder zumindest verdächtig: Das Corona-Virus Covid-19 hat die Welt fest im Griff. Gewohnheiten verändern sich: Wir kaufen mehr Klopapier und weniger Kleidung. Wer kann, arbeitet von zuhause aus, nicht im Büro. Wir essen Selbstgekochtes statt im Bistro unseres Vertrauens.

Oder wir setzen auf Fertiggerichte. Die können sogar gesund und appetitlich sein – und so lassen sich auch in dieser Zeit Erfolgsstories aus der Wirtschaft erzählen. Denn das Geschäft von bofrost*, Europas größtem Direktvertreiber von Tiefkühlkost, boomt gerade.

Was das mit dotSource zu tun hat und warum in der Corona-Krise gerade ältere Menschen und Menschen mit Einschränkungen von neuen Technologien profitieren, erfahrt ihr in der Success Story: »dotSource relauncht Onlineshop für bofrost* mit barrierearmem Design«.

Zum Beitrag
(12 Bewertung(en), Schnitt: 4,67 von 5)
post ratings loaderLoading...

»B2B-Plattform-Business profitiert von verteiltem Know-how« – HK20STR Speaker Philipp Himmler [Interview]

B2B-Plattform-Business und verteiltes Know-how HK20STR Speaker Philipp Himmler
Jetzt Ticket für die HK20STR sichern!

Digital ist das neue Normal. Egal in welcher Branche. Auch in der Werkzeuglogistik steigt die Nachfrage der Kunden nach elektronischen Lösungen und Anbindungen. Händler und Hersteller müssen reagieren. Ein Weg, Kundenerwartungen gerecht zu werden und dabei selbst neue, zukunftsfähige Geschäftsmodelle zu erschließen, sind Plattformen.

Wie man die Anforderungen verschiedener Partner auf einer gemeinsamen B2B-Plattform vereint, erklärt Philipp Himmler, eBusiness Manager bei der Otto Bitzer GmbH in seiner Session »Gemeinsam geht’s besser – Als B2B-Mittelständler im Plattformzeitalter bestehen« am 19. März auf der Handelskraft Konferenz 2020. Im Handelskraft Interview erfahrt ihr heute zudem, welche digitalen Synergieeffekte dabei für mehr Zufriedenheit beim Kunden sorgen.

Zum Beitrag
(4 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...

Onlineshopping in der Alpenrepublik – Wo kaufen die Schweizer? [5 Lesetipps]

Online-Shopping in der Schweiz boomt. So können auch deutsche Händler profitieren.
Quelle: pixabay

Der Onlinehandel wächst und wächst. Nicht nur in Deutschland: Auch in unseren Nachbarländern kennt der Shopping-Wahn über Desktop und Smartphones nur eine Richtung.

Ein guter Grund sich einen Nachbarn, der besonders für deutsche Händler interessant ist, einmal genauer anzusehen.

Zum Beitrag
(9 Bewertung(en), Schnitt: 5,00 von 5)
post ratings loaderLoading...