Zahlen, Daten, Fakten

Studien sind oft seitenlang und mit Zahlen überfrachtet. Wir extrahieren daher alle wichtigen Daten aus Studien oder Infografiken und bereiten sie für unsere Besucher auf. So haben Handelskraft-Leser immer alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten auf einen Blick. Außerdem interpretieren wir die Daten und Fakten und identifizieren so neue Trends oder Entwicklungen innerhalb der E-Commerce-Szene.

Kategoriesuche

Vodafone: Kunden werden Verkäufer

homeseller.png

Direkter, oder persönlicher geht’s nicht. Vodafone greift nach Freunden und Bekannten, indem es zum Homeselling aufruft.

Nach der Anmeldung erhält man umgehend Zugang zum eigenen Homeseller-Shop. Leider gefällt mir meine shopurl nicht so: Wie soll ich das u.U. kommunizieren? http://www.homeseller.de/14243 ? Ich hab im Regi-Verlauf gehofft, ich könne mir meine Url persönlich anpassen. 14243pfft! Aber egal, verlinken kann mans schon. Und es gibt automatisch generierte Banner für den eigenen Shop.

via: emar

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Aspekte: Long Tail

Robin Goad (UK) hielt einen Vortrag über
die Evolution des Phänomens long tail:

Das Internet ermöglicht durch den Wegfall lokaler Präferenzen, daß man durch eine große Anzahl an Nischenprodukten Gewinn machen kann.

Sein Fazit:
Der lange Schwanz wird länger:

R. Goad begründet seine Untersuchung:
Mehr und mehr Menschen verbringen mehr und mehr Zeit im Netz und deren Suchgewohnheiten werden immer raffinierter beziehungsweise differenzierter.

Doch er führt auch aus, das Suchvolumen insgesamt sei angestiegen, nicht nur das der Nischenanfragen.

Ich dachte am Anfang beim Lesen, daß sich der long tail deswegen verlängert, weil da mehr verschiedene Produkte verkaufsstatistisch nebeneinander stehen als je zuvor…

Dabei fällt mir was hübsches ein, also ein schönes Beispiel dafür, daß es für so ziemlich alles auch einen Vertreter im Web gibt, der nicht nur auf die Kundschaft aus seiner Stadt hofft:

-> princessday.de

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Journalismus 2.0: informiere Dich selbst!

journal.jpgDie Entwicklung der Wissensgesellschaft, als eine, lasst mich sagen Spezialform der Informationsgesellschaft, sollte sich nicht ohne echte Objektivität darstellen und auch nicht als Interessengemeinschaft a la Verlagsverbund und auch nicht als Suchmaschinenoptimierte Hitlist.

» Wer über einen Computer mit Internetanschluss verfügt und sich mit ein paar notwendigen Programmen auskennt, hat heute als Privatperson im Großen und Ganzen Zugang zu den gleichen Informationsquellen wie die professionellen Medien. «

Für Blogger bedeutet das, Bildung einer eigenen Meinung durch Information, im Prinzip nichts Neues (man Denke an die gesetzlich festgeschriebene Aufgabenstellung der Zeitungen), nun aber mit dem Unterschied, sich selbst zu informieren (nicht, sich informieren zu lassen).

Im Upload-Magazin steht mal echt schön aufgeschlüsselt, was man hierfür alles benutzen kann (auch zum selber publizieren).

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Xing: Ermittle deinen Network Value

xing2.pngPersönliche Netzwerke haben einen Wert, der sich beispielsweise in Gehältern, Karrieresprüngen, Geschäftsbeziehungen oder Verhandlungserfolgen ausdrückt. So verweist Xing auf mynetworkvalue.com um sich mal selbst in seinen Netzwerken zu definieren und mit dem Value von anderen Personen zu vergleichen.

Interessante Sache.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

neuer Medien-Marktplatz Hitmeister – kurzreview

hitmeister.png

Soeben erreichte mich die Pressemeldung, das Hitmeister nun live ist.
Laut Selbstbeschreibung bietet Hitmeister folgende Vorteile gegenüber Ebay und Amazon:

» …Der neue Online-Marktplatz für Medienprodukte, Hitmeister (), spielt mit umfassenden Garantien, schnellem wie persönlichem Kundenservice und großer Kostentransparenz wichtige Vorteile gegen Angebote wie Amazon Marketplace oder Ebay aus. Hinter Hitmeister steht die Kölner Hitflip Media Trading GmbH, die mit Hitflip Europas größte Tauschbörse für Medienprodukte aufgebaut hat. … «

Ich habe mir die Seite kurz angeschaut und hier mein Feedback …

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

WongSL – erste Erfahrungen

wongsl.jpg

Nachdem unsere Anzeige nun 4 Tage Live ist, möchte ich ein erstes Zwischenfazit ziehen.

So sieht die Anzeige aus:
Anzeige beim Preisbock

Zu meiner subjektiven Erwartungshaltung als Kunde:
Angezeigt wird sie bei shop und allem was damit im Zusammenhang steht, laut Monster-Bestelloption:

» Mit dieser Option buchen Sie die Anzeige auf allen Seiten zu dem gewählten Einzelbegriff shop sowie auf allen Tag-Seiten zu Begriffspaaren, die shop beinhalten, in den Kategorien sehr beliebt, aktuell populär und brandneu. «

Und tatsächlich, die Anzeige wird bei allem was mit Shop zutun hat angezeigt, sowohl bei Tag- als auch bei Webseiten-Suche.
Problematisch wird es wenn “shop” direkt im Suchwort vorkommt, bei Weinshop beispielsweise wird die Anzeige nicht dargestellt.
Ebenfalls erwartet hatte ich von der Monster-Bestelloption, dass die Anzeige in allen Kategorien angezeigt wird, die mit shop in Zusammenhang stehen, z.B. + shopping, + online, + design, + onlineshop, + einkaufen, + computer, + kaufen, + hardware, + bücher, + t-shirt.
Leider ist dem nicht so, wobei ich das zumindest bei shopping erwartet hatte.

Nun zu den Kosten:
Eine Mister-Wong Anzeige kostet 70 Euro für 30 Tage. Vier Tage sind nun vergangen, wir hatten bisher von Mister Wong genau 26 Besucher. Das bedeutet, dass ich in einem ganzen Monat etwa 200 Besucher von Mister Wong erwarten darf. Das entspricht dann etwa 30 ct pro Klick.

Fazit: Also derzeit würde ich die Anzeige nicht wieder buchen, ich hoffe, dass Mister Wong dort noch nachbessert.

Ist jemand unter den Lesern, der andere positivere Erfahrungen gemacht hat?

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Axel Springer AG im Kreise der AGOF-Mitglieder

AGOFDie AGOF (Arbeitsgemeinschaft Online Forschung) hat die Aufnahme der Axel Springer AG zum 1. Oktober 2007 beschlossen. Die Online-Messgröße AGOF greift in Ihren Studien Reichweiten und Strukturdaten von Websites auf und verwertet Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce in Deutschland. Mit den Online-Angeboten bild.t-online.de autobild.de, Zeitungsgruppe Welt/Berliner Morgenpost (u.a. welt.de, berliner-morgenpost.de) und abendblatt.de kommen ab demnächst eine Masse Traffic hinzu.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

Horx: Wie werden wir 2020 leben?!

zukunftsinstitut.png

Im Trend-Report 2007 schildert
Matthias Horx die soziokulturellen Trends von morgen. Er erläutert die Veränderungen unserer Bedürfnisse beispielhaft und benennt das, was sich nunmehr zögerlich auf der derzeitigen kulturellen Oberflächen abzeichnet.

» Wie werden wir künftig lieben, lernen, arbeiten, kämpfen, wählen, glauben und sterben? «

Warum wird der Angebots-Markt vom Nachfrager-Markt abgelöst? Wie kann man die Ökonomie dem Drang nach Individualisierung anpassen?

Angesichts dieser Studie mutet die E-volution des E-Commerce hin zum Social Commerce an wie die logische Konsequenz aus den sich wandelnden Bedürfnissen der Nutzer Einwohner.

Zum Beitrag
(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...