Europäischer Online-Werbemarkt legt kräftig zu

EuropaDas Interactive Advertising Bureau Europe (IAB Europe) hat gestern seinen aktuellen Jahresbericht über den europäischen Online-Werbemarkt veröffentlicht.

Mit Norwegen, Polen, Schweden und der Türkei fanden im Vergleich zu 2006 vier weitere Länder in der Untersuchung Berücksichtigung. Die aufzeigt, dass 2007 in den 16 erfassten europäischen Ländern die Online-Werbeausgaben bei 11,2 Milliarden Euro lagen.

2006 hatten die jährlichen Gesamtausgaben in Europa noch 7,2 Milliarden Euro betragen. Bereinigt um die Neulinge liegt das Wachstum in Europa bei starken 40 Prozent. Im gleichen Zeitraum kletterten die Ausgaben in den USA um 26 Prozent von 11,5 Milliarden Euro auf 14,5 Milliarden Euro. Das bedeutet also Europa holt auf.

Online-Werbung Europa & USA

Ungefähr zwei Drittel (65%) des gesamteuropäischen Online-Werbebudgets entfällt auf die drei größten europäischen Länder, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Mit 43% hatte Deutschland 2007 im Vergleich zu Großbritannien und Frankreich die höchste Steigerungsrate bei den Online-Werbeausgaben und ist somit einer der Wachstumstreiber in diesem Bereich.

Der IAB Bericht enthält auch Angaben in welchem Bereich die Online-Werbeausgaben pro Nutzer lagen. Der europäische Durchschnittswert lag 2007 bei etwa 80 Euro pro Kopf. Den Spitzenwert konnte Norwegen mit 133 Euro vorweisen. Dahinter folgen Großbritannien mit 121 Euro, Dänemark mit 109 Euro, Schweden mit 80 Euro und Deutschland mit 76 Euro. Im Vergleich dazu gaben die amerikanischen Online-Werber knapp 92 Euro pro Nutzer aus. Da geht also noch was.

Online-Werbeausgaben pro Kopf

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

4 Reaktionen zu “Europäischer Online-Werbemarkt legt kräftig zu”

  1. hmm sieht so aus als würde es sich vielleicht doch noch lohnen blogger zu werden, get the hits sell out and get some money to live ,-O