Flickr: Yahoo will ohne Nutzer weitermachen?!

flickr.gifFlickr macht sich wahrscheinlich nicht viel aus seinen Usern. Anstatt positiv auf die Zensurvorwürfe zu reagieren, gibt es prompt den Link zur Account-Löschung.

Nico Zorn konnte diese Erfahrung) nachdem er eine Beschwerde über die Zensur einreichte) am eigenen Leib erfahren:

» Sehr geehrte Herr Nico Zorn,
vielen Dank für Ihre Nachricht an Yahoo! Deutschland. Wir haben eigentlich keine Lust, Ihnen das zu verraten… aber… natürlich können Sie Ihren Account jederzeit löschen. Hier ist ein Link: http://www.flickr.com/profile_delete.gne
Bei weiteren Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Yahoo! Customer Support
Yahoo! Deutschland «

Damit macht man sich aber keine Freunde.

Ich wünsch mir, dass es Herr Zorn auch durchgezogen hat. Nur das Problem ist, wenn lediglich ein paar Leute abspringen, ist das für flickr auch kein Problem. Die Masse würde aber sicher etwas bewegen können. Das wäre dann gelebte Demokratie. An dieser Stelle will ich zwar nicht zum User Generierten Protest aufrufen, jedoch finde ich, dass man einen derartigen Umgang mit Nutzern nicht unterstützen sollte.

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

4 Reaktionen zu “Flickr: Yahoo will ohne Nutzer weitermachen?!”

  1. vielleicht läufts ja so wie bei digg. wobei das momentum aus den usa fehlt, genau wie richtige alternativen.

  2. Ich möchte zwar Nico nichts unterstellen, aber die Email ist echt unglaublich. Aber wenn es das tatsächlich war ist, noch ein Grund sich von Yahoo fernzuhalten.