Google Knols: Experiment: Social Enzyklopädie in S-P-A-C-E

Nutzer generierte Wissensdatenbanken a la Wikipedia werden in Gemeinschaftsarbeit erstellt. Googles Experiment wird nun auch Nutzer dazu animieren, ihr Wissen in jeweiligen Spezialgebieten zur Verfügung zu stellen. Motivation wird sein: der Autor wird in den Vordergrund gestellt. Wie in der Welt der Publizistik eben.

Ich bin ja mal gespannt:
Alle redaktionelle Verantwortung und Kontrolle liegt bei den Autoren selbst.

gnoogle1.png

(noch keine Bewertung)
post ratings loaderLoading...

3 Reaktionen zu “Google Knols: Experiment: Social Enzyklopädie in S-P-A-C-E”

  1. Ich kann mir gut vorstellen, das Knol mal wieder ein recht interessantes und vor allem auch erfolgreiches Projekt werden kann. In USA funktioniert das Thema schon ganz nett – dort ist Artikel Marketing mit im Vordergrund stehenden Autoren ein durchaus ansehnlicher Marketing Mechanismus.

    Was meinst du mit kennt jemand base.google.com? Ja kenn ich und verwende es auch bei dem ein oder anderen Projekt.